CHE Hochschulranking 2014/15

che

Jetzt registrieren für die aktuellen Daten des CHE Hochschulrankings

Rankings von über 30 Fächern
Infos zu über 250 Hochschulorten
Individuelles Ranking mit eigenen Kriterien erstellen
  • BWL, Fachbereich

    Fakultät für Wirtschaftswissenschaft

    • Alfred-Herrhausen-Straße 50
    • D-58448 Witten
    • Telefon: +49 2302 926-584
  • Studiengänge mit Detailinformationen:

  • WEITERE STUDIENGÄNGE

    Weitere Studiengänge [?]  
  • FAKTEN

    Hauptfach-Studierende insgesamt [?] 304  
    An Lehre beteiligte Professoren [?] 6  
    Absolventen in der Regelstudienzeit Bachelor [?] 26,3 %
    Absolventen in der Regelstudienzeit Master [?] 42,9 %
    Internationale Ausrichtung [?] 7 / 12 Punkten *

    Datenquelle: Fachbereichs-Befragung

    Internationale Ausrichtung Master [?] 6 / 12 Punkten *

    Datenquelle: Fachbereichs-Befragung

    Anteil Lehre durch Praktiker [?] 27,0 %
    Praxisorientierung/Berufsbezug [?] 3,0 Punkte
    Veröffentlichungen pro Professor [?] 2,2
    International sichtbare Veröffentlichungen pro Wissenschaftler [?] 0,3
    Forschungsgelder pro Wissenschaftler [?] 90,2 T€
    Promotionen pro Professor [?] 2,1
  • STUDIERENDEN-URTEILE GRUNDSTÄNDIGE PRÄSENZSTUDIENGÄNGE

    Betreuung durch Lehrende [?] 1,3
    E-Learning [?] Fallzahl kleiner 15
    Einbeziehung in Lehrevaluation [?] 1,8
    Kontakt zu Studierenden [?] 1,2
    Lehrangebot [?] 1,6
    Studierbarkeit [?] 1,5
    Wissenschaftsbezug [?] 1,7
    Berufsbezug [?] 1,7
    Unterstützung für Auslandsstudium [?] Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
    Räume [?] 1,6
    Bibliotheksausstattung [?] 2,1 *

    Indikator nicht gerankt

    IT-Infrastruktur [?] 1,9
    Studiensituation insgesamt [?] 1,4
  • STUDIERENDEN-URTEILE MASTER KONSEKUTIV

    Betreuung durch Lehrende [?] 1,2
    E-Learning [?] Fallzahl < 15
    Einbeziehung in Lehrevaluation [?] Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
    Lehrangebot [?] 1,4
    Studierbarkeit [?] 1,6
    Übergang zum Masterstudium [?] 1,4
    Wissenschaftsbezug [?] 1,4
    Berufsbezug [?] 1,7
    Praxisbezug [?] 1,3
    Unterstützung für Auslandsstudium [?] Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
    Räume [?] 1,3
    Bibliotheksausstattung [?] 2,4
    IT-Infrastruktur [?] Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
    Studiensituation insgesamt [?] 1,3
  • REPUTATION

    Forschungsreputation [?] < 1%
      • BESONDERHEITEN (ANGABEN DES FACHBEREICHS)

      • Lehre:

         Die Lehre zeichnet sich durch aktive Partizipation der Studierenden in den jeweiligen Lehrveranstaltungen aus. Es werden keine klassischen Vorlesungen abgehalten, sondern alle Veranstaltungen haben Seminarcharakter. Die Studierenden werden konsequent in die Lehre eingebunden, dies gelingt vor allem durch Kleingruppen und durch die aktive Beteiligung der Studierenden an der Erarbeitung von Lernzielen. Darüber hinaus haben die Studierenden die Möglichkeit, entsprechend den eigenen Interessen Lehrveranstaltungen und Seminare gemeinsam mit dem Studiendekanat zu organisieren.

      • Betreuung der Erstsemester:

         Die Studieneingangsphase wird mit einer Orientierungswoche, die von Studierenden der älteren Semester organisiert wird, begonnen. Hierfür erhalten die neuen Studierenden von älteren Studierenden und teilnehmenden Professorinnen und Professoren die wichtigsten Informationen über gegenseitige Erwartungen, Organisation und Struktur des Studiums. Darüber hinaus erhalten die Studierenden Informationen über Studienverlaufspläne sowie die Organisation von Auslandssemestern.

      • Ausstattung:

         keine

      • Forschung:

         Die betriebswirtschaftliche Forschung unsere Fakultät hat die Schwerpunkte Familienunternehmen und Corperate Governance. Beide Forschungsschwerpunkte werden durch privat finanzierte Institute unterstützt. Hierzu zählen das Wittener Institut für Familienunternehmen sowie das Reinhard-Mohn-Institut für Unternehmensführung und Corporate Governance. Die Forschungsschwerpunkte zielen darauf ab, praxisnah wissenschaftliche Lösungen für managementrelevante Fragestellungen zu erarbeiten.

      • Weitere Informationen zur Forschung:

         www.uni-wh.de/wirtschaft/forschung

      • Sonstige:

         Umgekehrter Generationenvertrag: Er ermöglicht den Studierenden mithilfe eines Darlehens die Studienbeiträge zu finanzieren. Nach erfolgreichen Absolvierung des Studiums und Aufnahme einer Tätigkeit, erfolgt dann die Rückzahlung als fester Prozentsatz des zu versteuernden Einkommens.

(S)= Studierenden-Urteil (F)= Fakten (P)= Professoren-Urteil (A) = Absolventen-Urteil
Datenstand 2014; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Eine ausführliche Beschreibung der Methodik finden Sie [hier...].