1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsingenieurwesen
che
Über das Fach

Wirtschaftsingenieurwesen

Wirtschaftsingenieure beschäftigen sich mit BWL und Technik.
Ein Artikel von Lisa Srikiow. Mitarbeit: Johanna Ritter

Rankingergebnisse für
Wirtschaftsingenieurwesen

Wirtschaftsingenieurwesen studieren:
Darum geht es

Wirtschaftsingenieure kennen sich mit betriebswirtschaftlichen Abläufen genauso gut aus wie mit Technik. Eine Kombination, die mittlerweile nicht mehr nur an Schnittstellen zwischen beiden Bereichen gefragt ist, sondern zunehmend auch in den anderen Unternehmensabteilungen selbst: »Heute ist der Einkauf direkt an die Produktentwicklung gekoppelt. Und auch im Marketing und Controlling braucht es technisches Verständnis«, sagt Uwe Dittmann, Professor für Wirtschaftsingenieurwesen an der Hochschule Pforzheim. In den ersten Semestern beschäftigen sich die Studenten mit den Grundlagen der BWL von Investitionsrechnung bis Marketing. Parallel dazu studieren sie ingenieurwissenschaftliche Fächer, etwa Elektrotechnik, Fertigungstechnik und Werkstofftechnik. Auch volkswirtschaftliche Zusammenhänge werden gelehrt, ebenso wie Mathe, Physik und Informatik. Manchmal steht auch technisches Englisch oder Wirtschaftsenglisch auf dem Programm. Die Gewichtung der Teilbereiche Wirtschaft und Technik variiert von Hochschule zu Hochschule. Deshalb gilt: Vorher genau erkundigen! Eine Besonderheit von wirtschaftsingenieurwissenschaftlichen Studiengängen sind die sogenannten Integrationsfächer, die technische und wirtschaftliche Inhalte verbinden. Dazu zählen zum Beispiel das Projekt- und Geschäftsprozessmanagement sowie die Fertigungswirtschaft. Etwa ab dem dritten Semester bearbeiten die Studenten Fallstudien in kleineren Seminargruppen. Sie überlegen etwa, wie Maschinen so angeordnet werden können, dass es zu möglichst geringen Wartezeiten kommt, oder ermitteln, ob für ein Unternehmen ein Zentrallager oder viele dezentrale Lager besser geeignet wären. Rund drei Viertel des Stoffs sind Pflicht, beim Rest kann man, je nach Angebot der Hochschule, eigene Schwerpunkte setzen und sich zum Beispiel auf Internationales Management, Nachhaltige Produktentwicklung oder Geschäftsprozessmanagement spezialisieren. Es gibt auch branchenorientierte Studiengänge, zum Beispiel mit Fokus auf der Automobilindustrie oder der Lebensmittelproduktion.

Weiterführende Informationen
Alle Rankingergebnisse für das Fach Wirtschaftsingenieurwesen
Anzeige

Von Professoren empfohlene Voraussetzungen und Fähigkeiten für ein Studium im Fach Wirtschaftsingenieurwesen

  • Technikinteresse und technisches Grundverständnis
  • Interesse an (betriebs-)wirtschaftlichen Themen und (betriebs-)wirtschaftliches Grundverständnis
  • Assoziations- und Transferfähigkeit / systemisches Denken
  • Selbständiges, (selbst)organisiertes und -diszipliniertes Lernen und Arbeiten
  • Affinität zur Mathematik und mathematische Vorkenntnisse
  • Interesse am / Bereitschaft zum interdisziplinären Arbeiten
  • Teamfähigkeit
  • Lernbereitschaft, Einsatz- und Leistungsbereitschaft

Quelle: Professor(inn)enbefragung im Rahmen des CHE Rankings 2014/15

Eignung, Hürden, Irrtümer

Der Arbeitsaufwand ist hoch. »Ein Spruch besagt: Das Wirtschaftsingenieurstudium besteht zu 60 Prozent aus Technik und zu 60 Prozent aus Wirtschaft«, sagt Uwe Dittmann. Neben Durchhaltevermögen ist die Fähigkeit gefragt, im Team zu arbeiten und interdisziplinär zu denken. Vor Mathe sollte man keine Angst haben. Im Berufsleben müssen Wirtschaftsingenieure Probleme in technischen und wirtschaftlichen Bereichen oder deren Schnittstellen identifizieren und zu ihrer Lösung beitragen – und das häufig über Landesgrenzen hinweg. Dazu benötigt man Einfühlungsvermögen, Einfallsreichtum und Überzeugungskraft. Das Studium hat an etwa der Hälfte der Hochschulen einen NC, der oft im Zweierbereich liegt. Manchmal werden Pflichtpraktika vor dem Studium verlangt, oft kann man diese aber in den ersten Semestern nachholen. Bisweilen gibt es Auswahlverfahren mit Tests oder Interviews.

Weiterführende Informationen
Alle Studiengänge im Fach Wirtschaftsingenieurwesen deutschlandweit
Zur Suchmaschine für Studiengänge

Typische Fragestellungen des Fachs

  • Wie gestaltet man eine internationale Lieferkette mit mehreren Unternehmen?
  • Wie verkürzt man die Durchlaufzeit eines Auftrags?
  • Wie verhandelt man mit Zulieferern?
  • Wann lohnt sich die Investition in eine neue Maschine?
  • Welche Komponenten sollte das Unternehmen selbst herstellen, welche besser extern beschaffen?
  • Wie senkt man Lagerbestände?
  • Wie bewertet man die Marktchancen für ein neues technisches Produkt?
  • Welche Faktoren sind wichtig, damit ein Team erfolgreich zusammenarbeitet?
  • Wie stellt man die Qualität von neuen Technologien sicher?

Übrigens

Ein von angehenden Wirtschaftsingenieuren und Maschinenbauern der Hochschule Osnabrück gefertigtes Elektro-Kart hat 2015 einen Rekord aufgestellt. Es beschleunigt von 0 auf 60 Meilen pro Stunde in 2,635 Sekunden.

War dieser Artikel hilfreich?
Wirtschaftsingenieurwesen studieren
Bewertung: 4,1/5 (96 Stimmen)