1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Anglistik / Amerikanistik
che
Über das Fach

Anglistik / Amerikanistik

Anglisten beschäftigen sich mit englischer Sprache, Literatur und Kultur.
Ein Artikel von Oliver Burgard. Mitarbeit: Kathrin Fromm

Rankingergebnisse für
Anglistik / Amerikanistik

Anglistik / Amerikanistik studieren:
Darum geht es

Sie lesen Shakespeare und Toni Morrison oder untersuchen, wie in Südafrika und Indien Englisch gesprochen wird: Anglisten und Amerikanisten beschäftigen sich wissenschaftlich mit der Sprache, Literatur und Kultur englischsprachiger Gesellschaften. Der Fokus der Anglisten richtet sich auf Großbritannien und die früheren Kolonien, während Amerikanisten den nordamerikanischen Kontinent bis zu den karibischen Inseln im Blick haben. Meist wird beides in Kombination angeboten. Manche Studiengänge nennen sich auch English and American Studies oder British and American Studies. In der Regel gibt es drei Schwerpunkte: Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft und Kulturwissenschaft. In der Sprachwissenschaft lernen die Studenten, wie die englische Sprache aufgebaut ist, untersuchen die historische Entwicklung des Englischen und gehen der Frage nach, wie sich seine Anwendung in verschiedenen Schichten oder Regionen unterscheidet. In der Literaturwissenschaft lernen sie die Epochen mit ihren Gattungen kennen – von elisabethanischen Sonetten über viktorianische Detektivromane bis hin zu aktuellen Theaterstücken oder den Texten der Pulitzer- oder Booker-Preisträger. In der Kulturwissenschaft geht es um gesellschaftliche Fragestellungen, etwa darum, wie britische Zeitungen über Fußball berichten oder wie die Rassendebatte das Leben der Menschen in den USA prägt. Hinzu kommen Kurse in Sprachpraxis, in denen man zum Beispiel an der Aussprache feilt oder lernt, wie man Essays schreibt und richtig übersetzt.

Weiterführende Informationen
Alle Rankingergebnisse für das Fach Anglistik / Amerikanistik
Anzeige

Von Professoren empfohlene Voraussetzungen und Fähigkeiten für ein Studium im Fach Anglistik / Amerikanistik

  • Interesse an Literatur / Lesefreude und -bereitschaft
  • Interesse an Kultur
  • Internationale, interkulturelle Aufgeschlossenheit / Interesse an internationalen Themen
  • Kommunikationsfähigkeit / Sprachkompetenz / Ausdrucksfähigkeit (inkl. Lese- und Schreibkompetenz und Textverständnis)
  • Argumentations- / Diskussionsfähigkeit
  • Reflexions- und Kritikfähigkeit / kritisches Denken
  • selbstständiges, selbstorganisiertes und -diszipliniertes Lernen und Arbeiten / Selbstmanagement / Bereitschaft zum Selbststudium
  • abstraktes / logisches / analytisches Denkvermögen
  • gute Englischkenntnisse

Quelle: Professor(inn)enbefragung im Rahmen des CHE Rankings 2016/17

Eignung, Hürden, Irrtümer

Das erste Semester ist für manche Studenten eine Überraschung. Sie hoffen, ihre Sprachkenntnisse zu verbessern, stattdessen müssen sie sich durch die Grundlagen der Sprachwissenschaft kämpfen und Theorien büffeln. »Anglistik ist kein Intensivsprachkurs, sondern eine Wissenschaft «, sagt Jochen Petzold, Professor für Britische Literatur- und Kulturwissenschaft an der Universität Regensburg. Hilfreich – wenn auch nicht zwingend notwendig – ist es, schon vor dem Studium englischsprachige Zeitungen zu lesen, Filme in Originalversion zu schauen oder eine längere Zeit im Ausland zu verbringen. Ein Auslandsaufenthalt während des Studiums ist dringend zu empfehlen, selbst wenn er nicht vorgeschrieben ist. An den meisten Universitäten wird nur Englisch gesprochen, Studienanfänger sollten also solide Sprachkenntnisse mitbringen. Außerdem brauchen sie Interesse an der Kultur anderer Länder und Leidenschaft für Literatur. »Wer nicht gern liest, wird mit Anglistik nicht glücklich werden«, sagt Petzold. Eine besondere Herausforderung sind die mittelalterlichen Texte, die vor allem an traditionsbewussten Unis noch behandelt werden. Manche Studenten tun sich auch mit den theoretischen Inhalten der sprachwissenschaftlichen Seminare schwer. Gut die Hälfte der Universitäten hat keinen NC. Gibt es einen, liegt er häufig im Zweierbereich. Zum Teil werden auch Eignungstests oder ein Nachweis der Englischkenntnisse verlangt.

Weiterführende Informationen
Alle Studiengänge im Fach Anglistik / Amerikanistik deutschlandweit
Zur Suchmaschine für Studiengänge

Typische Fragestellungen des Fachs

  • Warum wurde ausgerechnet Englisch zu einer Weltsprache?
  • Wie unterscheidet sich die amerikanische Alltagssprache von der britischen?
  • Welche kriegerischen Ereignisse prägten die englische Sprache im Mittelalter?
  • Wie haben sich die Relativsätze im Englischen entwickelt?
  • Was sagt uns »Moby Dick« heute noch?
  • Was macht die lokale Identität in Schottland aus?
  • Welche englischsprachige Literatur entstand im 20. Jahrhundert in Westafrika?
  • Wie werden Terroristen in amerikanischen Fernsehserien dargestellt?
  • Wie unterscheiden sich Romanverfilmungen von ihren literarischen Vorlagen?

Übrigens

Das englische Verb »run« hat um die 200 verschiedene Bedeutungen.

War dieser Artikel hilfreich?
Anglistik / Amerikanistik studieren
Bewertung: 4,1/5 (36 Stimmen)