1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HTWG Konstanz
  6. Fakultät Wirtschafts-, Kultur- und Rechtswissenschaften
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
BWL, Fachbereich

Fakultät Wirtschafts-, Kultur- und Rechtswissenschaften


  • Brauneggerstrasse 55
  • 78462 Konstanz
  • Telefon: +49 7531 206-410
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 400
Anzahl Masterstudierende 56
Anteil Lehre durch Praktiker 19,0 %

Duales Studium

Dual Studierende

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 6/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 10/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 4/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 71,4 %
Abschlüsse in angemessener Zeit Master 63,0 %

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 3/11 Punkten
Internationale Ausrichtung Master 2/11 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 2/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master 2/10 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 21,0 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,0
Unterstützung im Studium 1,9
Lehrangebot 2,2
Studienorganisation 1,5 *
Prüfungen 2,2
Angebote zur Berufsorientierung 2,0
Praxisbezug 1,9
Unterstützung für Auslandsstudium 1,8
Räume 2,0
Bibliotheksausstattung 1,5
IT-Infrastruktur 2,2
Allgemeine Studiensituation 1,7

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,7
Unterstützung im Studium 1,6
Lehrangebot 1,8
Studienorganisation 1,2 *
Prüfungen 1,6
Übergang zum Masterstudium 1,4 *
Angebote zur Berufsorientierung 1,8
Praxisbezug Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung für Auslandsstudium 2,0
Räume 2,6 *
Bibliotheksausstattung 1,5
IT-Infrastruktur 1,9
Allgemeine Studiensituation 1,5

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich Promotionskolleg, General Management (MBA, berufsbegleitend), Human Capital Management (MBA, berufsbegleitend), Compliance and Corporate Governance (MBA, berufsbegleitend), Business Communication (berufsbegleitendes Professionalisierungsprogramm)
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Generalistisches BWL-Studium mit individuellen Vertiefungsoptionen; kleine Semestereinheiten; intensive Beratung und enge Kontakte zwischen Studierenden, Lehrenden und Mitarbeiter(inne)n; Auslandspraktika und -studiensemester; Praxisprojekte; fachübergreifendes Studium; Wirtschaftsenglisch als Pflichtfach über 3 Semester; zusätzliches Fremdsprachenangebot; Trainings für Methoden-/Sozialkompetenz; Assessment Center Training; breites Wahlpflichtangebot; regelmäßiges Lehrangebot englischsprachiger Gastprofessor(inn)en; "Virtuell Classroom learning"; vorlesungsbegleitende Planspiele und Case Studies.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Obligatorischer Eignungstest vor Studienaufnahme, Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Schnupperstudium, Mitarbeit von Schülern an Projekten, Individuelles Coaching, Pflichtberatungsgespräche, Schülerstudium, Studieninformationstage
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fakultät, Semestereinführung durch die Fachschaft, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Angebote für studienrelevante Kompetenzen (Schreibwerkstatt, Selbstorganisation), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Pflichtberatungsgespräche, Hilfe bei der Studienverlaufsplanung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Studieneingangskoordinator, Studentische Mentoren, Pflichtberatungsgespräche, semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (Zwischentests, individuelle Korrekturen / Besprechungen)
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Regelmäßige gemeinsame Veranstaltungen mit einer Partnerhochschule; Regelmäßige Projektreisen ins Ausland mit ECTS-Anrechung; Anrechnung von im Ausland erbrachten Prüfungsleistungen.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    PUC do Paraná in Curitiba, Brasilien; Hong Kong Baptist University, Hong Kong; Saint Mary's University in Halifax, Kanada; Kyonggi University, Südkorea; University of Macau, Macau; University Sains Malaysia in George Town, Malaysia; Clarkson University in Potsdam, USA; Michigan State University in East Lansing, USA; Lapland University of Applied Sciences in Rovaniemi, Finnland
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    PC-Labor mit 22 Arbeitsplätzen; SAP-Front-End; Hochleistungsdrucker; Beamer; EDV-Pool für Projektgruppen und Abschlussarbeiten mit 16 Einzel- und Gruppen-Arbeitsplätzen; Software zur Geschäfts-Prozess-Optimierung; Drucker; Copy Board; Scanner; Notebooks; portabler Beamer; (Video)Kamera; Video-Schnittprogramme; Beamer in jedem Hörsaal, WLAN-Abdeckung der Hörsäle und studentischen Arbeitsbereiche.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Forschungsschwerpunkte: Corporate Governance, Corporate Compliance & Fraud Risk Management, Integrity Management, Financial Risk, Controlling & Tax. Kooperationen: u.a. Forum Compliance & Integrity, Arbeitskreis Nachhaltige Unternehmensführung, Deutsches Netzwerk Wirtschaftsethik, Leadership Excellence Institute Zeppelin; Kooperationspartner aus der Wirtschaft: u.a. ABB, BASF, Daimler, Deloitte, Deutsche Telekom, DigitalSpirit, EnBW AG, EY, Siemens, WilmerHale; Promotionskooperationen: Uni Oldenburg, Zeppelin Universität, Uni Hohenheim, Uni Bremen. 3 kooperative Promotionen im Zeitraum 2013-2015.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Forschungsthemen: Compliance & Integrity Management, Corporate Governance, Corporate Social Responsibility, Multistakeholderdialoge, nachhaltiges Tourismus Management, nachhaltiges Wirtschaften, Wertschöpfung (in der Globalisierung), Digitalisierung in Unternehmen (Ringvorlesung Digital Tuesday); Veränderung von effektuativen Denk- und Entscheidungsmustern bei Gründern im Laufe des Gründungsprozesses (Betrachtung der Seed-, StartUp- und Etablierungs-Phase); Seminar im Koop. Promotionskolleg). Laufender Wissenstransfer aus der Forschung an den Forschungsinstituten der HTWG in die Lehre.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Prinzip laufender Wissenstransfer aus der Forschung (bes. an den Forschungsinstituten der HTWG) in die Lehre und Aufzeigen der Relevanz von Forschung für BWL. Förderung wissenschaftl. Nachwuchses beginnt mit Themenwahl und Betreuung von Abschlussarbeiten (BA/MA). Wissenschaftlich interessierte Studierende werden über die Möglichkeiten der (kooperativen) Promotion informiert und bekommen Hinweise auf das Kooperative Promotionskolleg der HTWG. Zentral: intensive Betreuung von Doktorand(inn)en durch die Betreuer(in); Integration von Studierenden/Promovierenden in Forschungsprojekte, Lehraufträge, Kolloquien und Theorieseminare.
  • Förderung von Promotionsverfahren
    Derzeit werden 9 Doktorand(inn)en von Professor(inn)en der Fakultät WS betreut. Darüber hinaus 4 interdisziplinäre Promotionsvorhaben im Bereich Wirtschaftsinformatik. Professor(inn)en führen Kooperationen mit Universitäten herbei. Professor(inn)en, die Promotionen betreuen, erhalten i.d.R. einen Deputatsnachlass von 2 SWS. Mitgliedschaft Prof. Dr. Grüninger im BW CAR (Center for Applied Research). Die strukturelle Förderung erfolgt besonders über die Forschungsinstitute und das Kooperative Promotionskolleg. An einer Promotion Interessierte werden auf diese Einrichtungen hingewiesen.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.htwg-konstanz.de/CBCI.6290.0.html
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Zur Unterstützung von Unternehmensgründungen kooperiert die Hochschule mit dem Gründerbüro Campus Startup Konstanz. Zudem ist die HTWG eine von europaweit sieben Hochschulen, an der die internationale CREA-Summer-Academy im Rahmen der Startup-Europe-Initiative stattfindet.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Individueller Studienverlaufsplan, Nachteilsausgleiche, besondere Prüfungsformen, Prüfungszeitverlängerung, Einsatz von technischen Hilfsmitteln bei der Durchführung von Prüfungen.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Es steht den Fachbereichsmitgliedern, dem wissenschaftlichem/ nichtwissenschaftlichem Personal und den Studierenden offen, die zentralen Angebote des Diversity-Managements zur Förderung der Vielfalt wahrzunehmen.
  • Sonstige Besonderheiten
    Zahlreiche On- und Off-Campus-Projekte (teilweise im Rahmen von Unternehmenskooperationen); studentisch initiierter, semesterweise stattfindender Kontinuierlicher Verbesserungsprozess, regelmäßige semesterbegleitende Veranstaltungen (Erstsemestereinführung, Abschlussfeier mit Preisverleihungen etc.), diverse Planspiele, Alumniverein, zahlreiche Optionen für soziales Engagement, geringe Studienabbrecherquote, Auswahlverfahren (Assessment Center), hoher Anteil von Praxis-Abschlussarbeiten.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren