1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HAW Augsburg
  6. Fakultät für Wirtschaft
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
BWL, Fachbereich

Fakultät für Wirtschaft


  • Friedbergerstraße 4
  • 86161 Augsburg
  • Telefon: +49 821 558 629-11
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 1.230
Anzahl Masterstudierende 296
Anteil Lehre durch Praktiker 19,0 %

Duales Studium

Dual Studierende 10

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 3/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 8/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 4/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 85,3 %
Abschlüsse in angemessener Zeit Master 83,3 %

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 8/11 Punkten
Internationale Ausrichtung Master 10/11 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 6/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master 5/10 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor 29,1 %
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master 31,1 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 40,0 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,6
Unterstützung im Studium 1,5
Lehrangebot 1,6
Studienorganisation 1,4 *
Prüfungen 1,9
Angebote zur Berufsorientierung 1,6
Praxisbezug 1,5
Unterstützung für Auslandsstudium 1,7
Räume 1,5
Bibliotheksausstattung 1,3
IT-Infrastruktur 1,3
Allgemeine Studiensituation 1,4

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,5
Unterstützung im Studium 1,7
Lehrangebot 2,0
Studienorganisation 1,3 *
Prüfungen 1,7
Übergang zum Masterstudium 1,5 *
Angebote zur Berufsorientierung 1,6
Praxisbezug Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung für Auslandsstudium 1,8
Räume 1,6 *
Bibliotheksausstattung 1,6
IT-Infrastruktur 1,6
Allgemeine Studiensituation 1,6

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich Master of Applied Research (MAPR) in Logistik; Marketing/Vertrieb/Medien (Mas); kooperativer Masterstudiengang mit der Technischen Hochschule Ingolstadt (federführend); Internationales Wirtschaftsingenieurwesen (B) in Kooperation mit Fakultät für Elektrotechnik (Wirtschaftsanteil 50%)
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Zu den Besonderheiten in der Lehre zählen neue Lehr- und Lernformen wie "inverted classroom", Simulationen, Lernspiele, professionelle Anwendungssoftware, Lehrvideos, interaktive Lehre (technisch unterstützt durch Responsesysteme) und eine Lernmanagementplattform. Fachvorlesungen werden zum Teil in englischer Sprache gahalten. Regelmäßig werden Veranstaltungen von renommierten ausländischen Gastprofessor(inn)en angeboten. Die Betreuung von Wettbewerbsteilnahmen (z.B. University Trading Challenge, Audit Challenge) spiegelt u.a. den engen Kontakt zwischen Studierenden und Lehrenden wider.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Individuelles Coaching, Brückenkurse, Vorkurse, Vorsemester, Studienvorbereitung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fakultät, Semestereinführung durch die Fachschaft, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Angebote für studienrelevante Kompetenzen (Schreibwerkstatt, Selbstorganisation), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle)
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Studieneingangskoordinator, Studentische Mentoren, Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Begleitprogramme / Transferwochen für ausländische Studierende
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Die Fakultät pflegt ein großes Netzwerk an Partnerhochschulen weltweit. Zusätzlich zum regulären Auslandssemester besteht die Möglichkeit eines Doppelabschlusses mit einigen der Partnerhochschulen. Mit rund 150 Incomings und Outgoings pro Jahr findet ein intensiver Studierendenaustausch statt. Die International Week bietet ein vielseitiges Vortragsprogramm mit Gästen unserer Partnerhochschulen und persönliche Kontaktmöglichkeiten. International ausgerichtete Lehrveranstaltungen (auch von ausländischen Gastprofessor(inn)en) und Wirtschaftssprachen sind zentrale Bestandteile der Studienprogramme.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Universidad Argentina de la Empresa, Argentinien; KU Leuven, Belgien; Shandong University, China; EM Normandie, Frankreich; University of Ulster, Großbritannien; Universität Modena und Reggio Emilia in Modena, Italien; Karlstads Universitet, Schweden; Soongsil University, Südkorea; Yuan Ze University, Republic of China, Taiwan; University of Missouri in Columbia, USA
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Das Fakultätsgebäude wurde 2011 neu bezogen. Alle Räume sind mit zwei Beamern, netzangebundenem Rechner und moderner Medientechnik ausgestattet. Dokumentenkameras und mobile Smartboards sind in ausreichender Zahl vorhanden. Ein Logistiklabor mit technischer Spezialeinrichtung (KANBAN-Regal, RFID-Gate). Drei Computerlabore mit moderner Rechnerausstattung (insgesamt ca. 80 Arbeitsplätze), eines davon mit Sonderausstattung als Finance&Research Lab (Dual Screens, Tradertastaturen); aktuelle Standard- und Spezialsoftware (MSOffice, SPSS, RStudio, SAP, DATEV, MATLAB, weitere).
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    An der Fakultät gibt es curricular integrierte Praxisprojekte als Forschungsprojekte, die gemeinsam mit Studentengruppen durchgeführt werden. Das Forschungsprogramm "Master of Applied Research" im Bereich Materialwirtschaft und Logistik stellt eine weitere Besonderheit dar. Zudem gibt es Publikationen aller Professorinnen und Professoren zu verschiedenen funktionalen oder Branchenthemen der Betriebswirtschaft.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    U.a. aus dem Bereich Steuern Entgeltoptimierung, aus Personalmanagement Best Agers und ihr berufliches Umfeld sowie neue Recruitingmethoden, aus dem Bereich Marketing Profilorientierte integrierte ländliche Entwicklung (PILE) als neuer Ansatz im Regionalmanagement und Nonprofit-Marketing bei einem deutsch-finnischen Flüchtlingsprojekt, aus dem Bereich Logistik Industrie 4.0 sowie kanbangesteuerte Fertigung, Risikocontrolling in der Kontraktlogistik aus dem Fach Controlling und der Effectuation-Ansatz in der Life Sciences-Branche aus dem Bereich Innovationsmanagement.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Eine Förderung erfolgt durch den Master of Applied Research im Fachbereich Logistik. Ein überdurchschnittlicher Anteil der zu erzielenden ECTS-Punkte wird durch projektbezogene Forschung erzielt. Das Studium orientiert sich an einem Forschungsthema, das durch einen betreuenden Professor gestellt wird. Die Arbeit am Forschungsthema findet in Projektarbeiten und in der Masterarbeit statt. Fachbezogene Wahlpflichtfächer werden individuell und möglichst passend zum Forschungsthema ausgesucht. Derzeit werden an der Fakultät sieben wissenschaftliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen betreut.
  • Förderung von Promotionsverfahren
    Das bayerische Modell der Verbundpromotion für herausragende Absolventinnen und Absolventen der bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften wurde auch in der Fakultät verankert. Momentan werden zwei Promovierende an der Fakultät betreut.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.hs-augsburg.de/fakultaet/wirtschaft/forschung_unternehmen/index.html
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Das Referat Existenzgründung befasst sich mit Unternehmensgründungen, die aus hochschul(nahen) Projekten und Initiativen resultieren. Folgenden Maßnahmen werden durchgeführt: Gründersprechstunde, Gründercafé; Vorlesungen zu Entrepreneurship, Hörsaal der Löwen; Gründungscoaching, Aufbau Kontaktnetzwerk; Unterstützung bei Förderanträgen. Desweiteren vermittelt das Vertiefungsmodul Entrepreneurship, Innovations- und Technologiemanagement den Studierenden(Studiengang Betriebswirtschaft) tiefgreifende Kenntnisse zum Thema „Umsetzen von Geschäftsmodellen“.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Neben Maßnahmen, die den praktischen Aspekt wie den barrierefreien Zugang zu allen Stockwerken (Fahrstuhl), Signalverstärker in den Hörsälen, speziell für Hörgeschädigte oder Sonderparkplätze auf dem Parkdeck betreffen, steht den Studierenden ein Beauftragter für Behindertenfragen als Ansprechpartner zur Verfügung, der sich intensiv um die individuellen Belange und Probleme der Studierenden kümmert.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Kulturelle Vielfalt kennzeichnet unsere Fakultät. Die hohe Zahl ausländischer Programmstudenten in den Studiengängen International Management (BA) und International Business and Finance (MA), sowie ca. 50 ausländische Gaststudenten pro Semester führen zu einem bunten Campusleben. Gutes Englisch ist die Basis unserer Kommunikation, aber viele unserer deutschen Studenten sprechen neben Englisch weitere Fremdsprachen. Teamprojekte profitieren von der kulturellen Vielfalt. Oft finden unsere ausländischen Gäste nach dem Studium einen qualifizierten Arbeitsplatz in Deutschland.
  • Sonstige Besonderheiten
    Die Fakultät hat ein differenziertes Qualitätsmanagementsystem aufgebaut: jeder Jahrgang jedes Studiengangs wählt Jahrgangssprecher, die sich regelmäßig mit der Studiendekanin austauschen. Einmal pro Semester findet mit den Jahrgangssprecher(inne)n und den Studierendenvertretern ein Qualitätsworkshop der Fakultät statt. Die Ergebnisse werden seit vielen Jahren in einer kontinuierlichen Zeitreihe fortgeschrieben und kritisch analysiert. Das zweimal pro Jahr in deutscher und englischer Sprache veröffentlichte Fakultätsmagazin gP Business dient auch der internen Kommunikation mit den Studierenden.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren