1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HAW Landshut
  6. Fakultät Betriebswirtschaftslehre
Ranking wählen
BWL, Fachbereich

Fakultät Betriebswirtschaftslehre an der HAW Landshut


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 780 *
Anteil Lehre durch Praktiker 10,3 % *

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 9/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 85,8 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 96,2 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 7/12 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 5/12 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 5,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 9/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 3/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 21,3 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 12,2 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 55,5 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor keine Angaben

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,5
Unterstützung im Studium 2,5
Lehrangebot 2,5
Studienorganisation 2,1
Prüfungen 2,5
Angebote zur Berufsorientierung 2,7
Praxisbezug 2,5
Unterstützung für Auslandsstudium 2,3
Räume 1,9
Bibliotheksausstattung 1,9
IT-Infrastruktur 2,3
Allgemeine Studiensituation 2,4

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Vermittlung von fachlichen und sozialen Kompetenzen; wissenschaftliche Methoden und praxisrelevante Lehrinhalte; Praxisnahe Lehre durch Gastvorträge, Planspiele, Simulationen, Fallstudienarbeit. Alle Dozent(inn)en verfügen über praktische Erfahrungen und Kontakte zur Wirtschaft und greifen aktuelle Entwicklungen auf. Befähigung und Ermutigung zu unternehmerisches Denken und Handeln; Blended-Learning-Konzepte in vielen Veranstaltungen; gutes Betreuungsverhältnis, kleine Gruppen.
  • Studienbegleitende Zusatzqualifikationen
    AdA Ausbildung der Ausbilder mit IHK-Prüfung; DATEV-Führerschein
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Studieninfotag; Bewerbertag; Informationsabende; Juniorhochschule; Studienbotschafter*innen; Schnuppertag; fachpraktische Ausbildung (fpA) für FOS; P- und W-Seminare; Studien(fach)beratung; Flyer; Homepage; Beratung.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Studienstart (2 Tage); Studienmentoren; Infoveranstaltungen zu Studien- u. Prüfungsordnung, Prüfungsanmeldung (Studienfachberatung); Tutorien; Brückenkurse; Einstufungstests Wirtschaftsmathematik u. Sprachen; Infoblätter, Anleitungen, FAQs; Sprechstunden Studienfachberatung; Unterstützung bei Planung u Vorbereitung Auslandsaufenthalt (Mitarbeiterin Internationale Programme; Länderkoordinatoren; IO.
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Studentische Karrierebörse (SKB); Round Table mit Unternehmensvertretern; (Gast-)Vorträge; Projekte; Exkursionen.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Studienstart (2 Tage); Studienmentoren; Infoveranstaltungen zu Studien- u. Prüfungsordnung, Prüfungsanmeldung (Studienfachberatu, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachbezogener Eignungstest, Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Wir arbeiten mit einer Vielzahl ausländischer Partnerhochschulen zusammen und fördern so die weltweite Mobilität unserer Studierenden. Durch obligatorische und freiwillige Auslandsaufenhalte, das Angebot von Doppelabschlüssen, aber auch durch den Kontakt mit den "incoming students" an der Fakultät sowie Gastdozenten aus verschiedenen Kulturkreisen können unsere Studierenden in allen Studiengängen ihre fachlichen und persönlichen Fähigkeiten im internationalen Umfeld erweitern.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Turku Novia Universit, Finnland; Kristianstad Universy, Schweden; Cambridge Anglia Ruskin University, K; Edinburgh Napier University, UK, Schottland; Spartanburg University of South Carolina, USA; Hogeschool Zuyd, Maastricht, Niederlande; University of the Basque Country, Lejona, Spanien; Vancouver Island University (VIU), Kanada; National University (NUI), San Diego, USA.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Bibliothek 24/7; Zugang zu Datenbanken, E-Books; Software (z.B. SAP, Datev, SPSS) in Rechnerräumen; Tablets zum Ausleihen über Bibliothek; Logistiklabor; WLAN am ganzen Campus; modern ausgestattete Vorlesungs- und Seminarräume.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Im Rahmen des Wissens- und Technologietransfers arbeitet die Fakultät Betriebswirtschaft eng mit regionalen und überregionalen Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen zusammen. Die Kooperationen beziehen sich beispielsweise auf die Durchführung und Auswertung von Umfragen und Marktanalysen sowie die Erarbeitung, Einführung und Veröffentlichung neuer Konzepte. Studierende werden im Rahmen von Abschlussarbeiten und Projekten in die Forschungsaktivitäten eingebunden. Dozierende bereichern durch die Erkenntnisse aus ihren Forschungsgebieten die Lehre.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    In persönlicher Atmosphäre vermitteln wir jungen Leuten die Fähigkeit eigenständig zu handeln & geben ihnen die Chance zum "Ausprobieren". Mit dem deutschlandweit einmaligen Projekt, der mit dem Bay. Staatspreis ausgezeichneten Campus Company Landshut, setzen unsere Studierenden ihre Geschäftsideen um u. bringen sie erfolgreich auf den Markt – real & unter Wettbewerbsbedingungen. So erproben sie ihre Stärken, ihr unternehmerisches Denken & Handeln u. finden Mut, Entscheidungen zu treffen oder Fehler als Erfahrungsschatz zu begreifen. Zusätzlich: Gründungsberater; Gründerzentrum; Gründercafé.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.haw-landshut.de/hochschule/fakultaeten/betriebswirtschaft/forschung.html
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    www.haw-landshut.de/studium/vor-dem-studium/studienorientierung
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren