1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HS Emden/Leer, Emden
  6. Fachbereich Wirtschaft - Campus Emden
Ranking wählen
BWL, Fachbereich

Fachbereich Wirtschaft - Campus Emden an der HS Emden/Leer, Emden


Studiengänge BBW, BIBA, MBM

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 860 *
Anteil Lehre durch Praktiker 11,0 % *

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 10/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 73,2 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 86,2 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 6/12 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 6/12 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 3,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 7/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 6/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 93,5 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 85,4 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 45,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor keine Angaben

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,4
Unterstützung im Studium 2,3
Lehrangebot 2,5
Studienorganisation 2,1
Prüfungen 2,6
Angebote zur Berufsorientierung 2,6
Praxisbezug 2,3
Unterstützung für Auslandsstudium 1,8
Räume 2,8
Bibliotheksausstattung 1,9
IT-Infrastruktur 2,2
Allgemeine Studiensituation 2,4

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich Management Consulting (M.A.) in Kooperation mit der Universität Oldenburg; Betriebswirtschaft dual (B.A.); Sozial- und Gesundheitsmanagement(B.A.) in Kooperation mit Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit; Wirtschaftsingenieurwesen (B.Eng.) in Kooperation mit Fachberiech Technik; Wirtschaftinformatik online (B.Sc.) in Kooperation mit Fachbereich Technik
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Starker Praxisbezug durch umfangreiche Praxiserfahrung aller hauptamtlichen Dozent(inn)en; Möglichkeit zur Teilnahme an Praxisprojekten; Einsatz von externen Gastreferent(inn)en; Exkursionen zu Unternehmen der Region; Umfangreicher Einsatz von Planspielen, teilweise verpflichtend; Kleine Gruppengrößen in den Lehrveranstaltungen und guter Kontakt zu Professor(inn)en; Internationalität durch sehr viele Partnerhochschulen in Europa und Übersee und ausländische Gaststudierende; (Internationale) Projektwoche für "Blick über den Tellerrand".
  • Studienbegleitende Zusatzqualifikationen
    Nachhaltigkeitszertifikat; Studienbegleitendes, interdisziplinäres Professionalisierungsprogramm für Studierende aller Fachrichtungen der Hochschule Emden/Leer
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Besuche von und bei Schulen; Informationsveranstaltungen; Kooperation mit Schulen mit Planspielen; Student für einen Tag; individuelle Anrechenmöglichkeiten von Vorleistungen; Projekte Schüler mit Studierenden; Orientierungs- und Willkommensbroschüre.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Einführungswoche mit Borkum-Wochenende; Tutorien; Lange-Nacht-des Lernens; Mentoring; Studierenden Service Büro.
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Hausmessen regionaler Unternehmen; fachbereichsbezogene Exkursionen; Projektwochen; Praxisvorträge, fachübergreifend oder modulbezogen; Planspiele mit/bei Unternehmen; Projekt- und Praxisarbeiten.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Einführungswoche mit Borkum-Wochenende; Tutorien; Lange-Nacht-des Lernens; Mentoring; Studierenden Service Büro., Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Kooperationen/ Kontakte mit zahlreichen internationalen Hochschulen, die für Studierende als Wahlmöglichkeit über das International Office vermittelt werden. Ein Auslandsbeauftragter und zwei Mitarbeiterinnen im Auslandsbüro Wirtschaft sowie Professor(inn)en sind hilfreich bei der Vermittlung des Auslandsaufenthalts und verfügen über aktive Kontakte in EU- und Nicht-EU-Ländern (z.B. USA, Australien, Asien). Veranstaltungen des International Office.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    University of Newcastle, England; Universität Cartagena, Spanien; Universität Lyon, Frankreich; Universität Puebla, Mexiko; University of the Sunshine Coast, Australien; Universität Buenos Aires, Argentinien; Universität Kuopio, Finnland; Universität Vilnius, Litauen; Universität Groningen, Niederlande.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Computerpoolräume, Beamer in allen Vorlesungs- und Seminarräumen; 2 Projekträume mit Komplettausstattung inkl. interaktiven Whiteboards; campusweites WLAN, großes Angebot an Laptops für Projektarbeiten; studentisches Servicebüro zur Verwaltung von technischen Geräten; umfangreiche elektronische Literaturdatenbanken der Bibliothek.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Möglichkeit zur Teilnahme an Forschungsprojekten mit der Praxis; Möglichkeit zu gemeinsamen Veröffentlichungen mit Professoren; in Schwerpunktphase Hausarbeiten und Projekte zu aktuellen wissenschaftlichen Fragestellungen; Integration von Forschungsergebnissen in die Lehre (z.B. Sanierungsmanagement, internationale steuerliche Verrechnungspreise, internationales Personalmanagement).
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    SPOC - Spin off Center im Existenzgründerzentrum Emden; Hightech Existenzgründung mit Hochschulunterstützung; Redox - Gründungsnetzwerk Emden.
  • Sonstige Besonderheiten
    Tutor(inn)enschulungen; 55 internationale Partnerhochschulen in Europa und Übersee; umfangreiches Angebot zu Schwerpunktwahl und Übergang ins Berufsleben: Vorstellung der Schwerpunkte mit Einbeziehung von Ehemaligen; internetgestütztes Informationsangebot Vor- und nachbereitende Veranstaltungen zur Praxisphase; intensive Betreuung inklusive Zielvereinbarung in der Praxisphase; Internetgestützter Careerservice mit Informationen zu Bewerbungsphase, Jobbörse usw. unter Einbeziehung externer Partner; Exkursionen zu großen Jobmessen.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.hs-emden-leer.de/forschung/projekte/
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://www.hs-emden-leer.de/hochschule/ordnungen-richtlinien-und-verkuendungsblaetter/ordnungen-fuer-studiengaenge/business-management/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren