1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. FH Münster
  6. Fachbereich Wirtschaft
Ranking wählen
BWL, Fachbereich

Fachbereich Wirtschaft an der FH Münster


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 2.200 *
Anteil Lehre durch Praktiker 12,0 % *

Duales Studium

Dual Studierende 320
Ausmaß der Verzahnung 7/10 Punkten

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 12/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 79,8 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 50,6 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 7/12 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 6/12 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 6,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 6/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 6/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 18,8 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 48,5 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 100,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor 5,4 T€

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,0
Unterstützung im Studium 1,9
Lehrangebot 1,8
Studienorganisation 1,6
Prüfungen 2,2
Angebote zur Berufsorientierung 2,0
Praxisbezug 2,1
Unterstützung für Auslandsstudium 1,9
Räume 1,5
Bibliotheksausstattung 1,8
IT-Infrastruktur 1,8
Allgemeine Studiensituation 1,6

Studierenden-Urteile für duale Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,8
Unterstützung im Studium 2,5
Lehrangebot 2,9
Studienorganisation 1,7
Prüfungen 2,3
Unterstützung für Auslandsstudium Fallzahl kleiner 15
Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen 2,5
Räume 1,6
Bibliotheksausstattung 2,2
IT-Infrastruktur 1,9
Allgemeine Studiensituation Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    "Aktivierende Lehre" als Programm (z.B. Lernteam-Coachings, Projekte, Fallstudien; hoher Anteil Gruppenarbeiten); Vorlesungsdubletten (flexible Zeitplanung, angemessene Gruppengröße, teilweise deutsch und englisch); Praxisorientierung in der Lehre; E-Learning-Angebote; Förderung von Schlüsselkompetenzen in Kleingruppen (z.B. Präsentationstechnik, Führungskompetenz, Entrepreneurship); Einbindung von Praktikervorträgen/Exkursionen; spezielle Beratungsangebote für Auslandsstudienaufenthalte; Unternehmensprojekte; Seminare zu Lerntechniken zum Studienstart; Praxisphasen oder Praxissemester.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Online-Assessment Studienorientierung; Hochschulinformationstag; Informationsstände auf Messen; Flyer und Broschüren für alle Bachelorstudiengänge; Website "Studieninteressierte": Videos zu Studiengängen, Studium von A-Z; Videoclips zu Studiengängen auf Social Media; https://www.fh-muenster.de/wirtschaft/studieninteressierte/studieninteressierte.php
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Einführungstage mit Kennenlernprogramm (Fachbereich, Fachschaft); Erstifahrt; Nachzüglerbetreuung; Website Studienstart; Pflichtveranstaltung "Studieren lernen"; Übersichtsplan zum Bachelor BWL; Mentorenprogramm; Buddyprogramm für internat. Studierende; Angebote d. Bibliothek; Brückenkurse; Sprachkurse; Tutorien; Tutorien für internat. Studierende; https://www.fh-muenster.de/wirtschaft/studienstart
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Business Day (Firmenkontaktmesse)
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Einführungstage mit Kennenlernprogramm (Fachbereich, Fachschaft); Erstifahrt; Nachzüglerbetreuung; Website Studienstart; Pflicht, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Fachbezogener Eignungstest, Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Member AACSB; Member EFMD; Intensivierung der internationalization@home durch erhöhte Aufnahme von Incomings; Einsatz von Gastdozent(inn)en kooperierender Hochschulen in der Lehre; Finanzierung 1-jähriger Gastaufenthalte von PhD-students; Etablierung von 2 Summer Schools; eigenes Office for International Studies am Fachbereich ermöglicht persönliche Betreuung; 2 internationale Bachelor-Programme mit Doppelabschluss ; 1 internationales Masterprogramm mit Doppelabschluss); strukturiertes englischsprachiges Studienprogramm für Incomings; Buddies für internationale Studierende.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    University of Hull, Großbritannien; Kristianstad University, Schweden; University of Agder, Kristiansand, Norwegen; Institut International du Commerce et du Développement (ICD), Paris, Frankreich; Cape Peninsula University of Technology, Kapstadt, Südafrika; Nelson Mandela University, Port Elizabeth, Südafrika; University de Aveiro, Portugal; University of Shanghai for Science and Technology, China; Pusan National University, Busan, Südkorea; Universidad de Sevilla, Spanien.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Ausstattung aller Seminarräume mit Präsentations- und Audiotechnik (Smartboards, Beamer z.T. Doppelprojektion); Co-Creation Lab (Seminarraum nach Design Thinking); SMART Lab (Seminarraum für Digitale Technologien); WI-Server Cluster (Betrieb sog. Virtueller Maschinen); GPGPU-Server (Verteiltes und Paralleles Rechnen, Big Data, Business Intelligence); diverse Spezialsoft- und -hardware zur Anwendung in LV; Datenbankzugang Thomson Reuters Eikon (Finance & Accounting); Datenbankzugang Beck online (Steuern, Wirtschaftsprüfung); TOPSIM Cloud (breites Angebot an Unternehmensplanspielen).
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Forschung findet mit einem starken Anwendungsbezug statt – unter anderem in den Bereichen "Prozessmanagement und Digitale Transformation" sowie "Science to Business Marketing". Der Fachbereich zeichnet sich durch zahlreiche Promotionsprojekte mit nationalen (Aachen, Dresden, Vechta, Göttingen, Leipzig, Münster (WWU)) und internationalen Partnern (VU Amsterdam, Coventry, Adelaide, Port Elizabeth) aus; 10 Promotionen in den Jahren 2016-2018
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Angebote des Marketing Research Centre zu den Themen Entrepreneurship, Unternehmerisches Denken und Handeln (z.B. Lehrangebot: Competition: "Dragons' Den"); Vorbereitungs- und Unterstützungsangebote für eine mögliche Unternehmensgründung durch die Transferagentur der FH Münster,enge Kooperation mit den Wirtschaftsförderern, Kammern sowie weiteren Partnern der regionalen Gründungsnetzwerke.
  • Sonstige Besonderheiten
    Angebote von Summer Schools in West Virginia /USA und in Münster ("Data Literate Minds", "Borderless Minds: Co-creating a pathway into Globalization 4.0").
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.fh-muenster.de/wirtschaft/unternehmenundforschung/forschung/forschung.php
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://www.fh-muenster.de/studium/studienbewerbung/online-bewerbung-dosv.php
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren