1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HS Merseburg
  6. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften und Informationswissenschaften
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
BWL, Fachbereich

Fachbereich Wirtschaftswissenschaften und Informationswissenschaften


  • Geuasaer Straße
  • 06217 Merseburg
  • Telefon: +49 3461 46-0
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 740 *
Anzahl Masterstudierende 77 *
Anteil Lehre durch Praktiker 10,0 %

Duales Studium

Dual Studierende

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 4/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 9/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 6/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 94,1 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 40,4 %

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 2/11 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 2/11 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 7/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 10/10 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 20,5 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 35,3 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,8
Unterstützung im Studium 2,0
Lehrangebot 2,1
Studienorganisation 1,6 *
Prüfungen 2,1
Angebote zur Berufsorientierung 2,0
Praxisbezug 1,9
Unterstützung für Auslandsstudium 1,9
Räume 1,7
Bibliotheksausstattung 1,5
IT-Infrastruktur 1,9
Allgemeine Studiensituation 1,8

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung im Studium Zu wenige Antworten (<15)
Lehrangebot Zu wenige Antworten (<15)
Studienorganisation Zu wenige Antworten (<15)
Prüfungen Zu wenige Antworten (<15)
Übergang zum Masterstudium Zu wenige Antworten (<15)
Angebote zur Berufsorientierung Zu wenige Antworten (<15)
Praxisbezug Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung für Auslandsstudium Zu wenige Antworten (<15)
Räume Zu wenige Antworten (<15)
Bibliotheksausstattung Zu wenige Antworten (<15)
IT-Infrastruktur Zu wenige Antworten (<15)
Allgemeine Studiensituation Zu wenige Antworten (<15)

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Schwerpunkte in der Vermittlung methodischer (quantitativer) und sozialer Kompetenzen; Wahl zwischen vier Studienschwerpunkten („Rechnungswesen, Finanzierung, Controlling“, „Unternehmensführung“, „Unternehmensprotzesse“, „Kulturmanagement“); Obligatorisches begleitetes Praxis- und/oder Mobilitätssemester; Lehrveranstaltungen in kleinen Gruppen, sehr gutes Betreuungsverhältnis; Einbindung von E-Learning-Elementen; Regelmäßige Ringvorlesungen von Praktiker(inne)n („Merseburger sessions“) in der Lehre.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Schnupperstudium, Mitarbeit von Schülern an Projekten, Pflichtberatungsgespräche, Brückenkurse, Vorkurse, Vorsemester, Studienvorbereitung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Projektorientierter Studieneinstieg, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fakultät, Semestereinführung durch die Fachschaft, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Pflichtberatungsgespräche
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Studieneingangskoordinator, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Kolloquien, Pflichtberatungsgespräche, Begleitprogramme / Transferwochen für ausländische Studierende
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Im Juli 2013 hat die HS Merseburg die erstmalig die "International Project Management Summer School" initiiert und ausgerichtet. Diese findet seit dem jährlich in Kooperation mit der Cardiff Metropolitan University und der University of Nikosia an wechselnden Standorten statt. Weiterhin stellt der Fachbereich Wirtschaftswissenschaften aus Fachbereichsmitteln jährlich bis zu EUR 10.000 in Form von Stipendien zur Verfügung, um dadurch den Studierenden Auslandsaufenthalte zu ermöglichen.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    University of Lodz, Polen; Technical University of Lodz, Polen; Karel de Grote University College, Belgien; Université de Lorraine, Frankreich; University of Nikosia, Zypern; Center for Creative Leadership in Colorado Springs, USA; Babeş-Bolyai University, Rumänien; Jiangsu University of Technology, China
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    2 Computerpools (20 bzw. 15 Plätze); Zugriff auf Übungsmodule u.a. für DATEV und SAP; „Marketing-Labor“ mit Möglichkeiten u.a. zur 3D-Simulation; Zugriff auf die Ressourcen der Hochschule allgemein, u.a. Fernsehstudio, Möglichkeiten zur Medienproduktion, Wirtschafts- und Finanzmarktdatenbank "Macrobond", SpringerLink, Ebsco, ScienceDirect, Hoppenstedt Firmendatenbank, NWB-Datenbank Steuer- und Wirtschaftsrecht, Wiso-net, De Gruyter, SPSS und Eviews Lizenzen für die Computerpools.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Forschungsschwerpunkt „Prozessmanagement und innovative Informationssysteme“; Kooperationen mit regional ansässigen Unternehmen in Zusammenarbeit mit Studierenden (in Form von Seminar- und Abschlussarbeiten sowie im Rahmen von Praktika); Studierende als „IT-Berater“ in Unternehmen; Einsatz von 3D-Simulationen im Marketing; Anbindung an An-Institite (u.a. im Marketing). 1 kooperative Promotion im Zeitraum 2013-2015.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Asset Allocation Strategien im aktuellen Niedrigzinsumfeld, Entwicklung und prototypische Implementierung einer Software zur dynamischen Tourenplanung, Auswirkungen der additiven Fertigung (3D-Drucker) auf die Geschäftsprozesse und -modelle bei kleinen und mittleren Unternehmen.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Möglichkeit im Rahmen kooperativer Promotionsverfahren zu promovieren.
  • Förderung von Promotionsverfahren
    Die Hochschule Merseburg vergibt Promotionsstipendien auf der Grundlage des Graduiertenförderungsgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt, der dazu erlassenen Graduiertenförderungsverordnung sowie der Verordnungen zur Änderung des Graduiertenförderungsgesetzes. Weiterhin werden Promotionsverfahren mit Hilfe von DFG-Mitteln gefördert (aktuell 1 laufendes kooperatives Promotionsverfahren, das aus DFG-Mitteln gefördert wird).
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.hs-merseburg.de/ww/forschung/
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Gründer Service der HS Merseburg. Er unterstützt Studierende, Absolvent(inn)en und wissenschaftliche Mitarbeiter(innen) aktiv bei ihrem Schritt in die Selbstständigkeit und betreut sie im gesamtem Gründungsprozess: Von der Entwicklung der Unternehmensidee bis hin zur Unternehmensgründung und Begleitung in der Wachstumsphase. Die Angebote des Gründerservice werden mit Fördermitteln des Landes Sachsen-Anhalt und des Europäischen Sozialfonds unterstützt. Der Gründerservice der Hochschule Merseburg arbeitet in enger Kooperation mit Partnern im Gründernetzwerk Halle-Saalekreis.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren