1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HS Harz/Wernigerode
  6. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften
Ranking wählen
BWL, Fachbereich

Fachbereich Wirtschaftswissenschaften an der HS Harz/Wernigerode


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 780 *
Anteil Lehre durch Praktiker 25,0 % *

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 6/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 70,9 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 39,6 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 5/12 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master
Genutzte Auslandsplätze 1,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 9/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 13,4 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 32,1 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 80,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor keine Angaben

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,0
Unterstützung im Studium 1,9
Lehrangebot 2,1
Studienorganisation 1,5
Prüfungen Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Angebote zur Berufsorientierung 1,9
Praxisbezug 2,0
Unterstützung für Auslandsstudium 2,1
Räume 1,9
Bibliotheksausstattung 2,1
IT-Infrastruktur Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Allgemeine Studiensituation 1,9

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Interdisziplinäre fachliche Ausbildung, intensive Stärkung wertvoller Soft Skills, umfassende Vorbereitung auf den Berufseinstieg durch Vermittlung berufsfeldspezifischer Schlüsselqualifikationen, gut strukturierte Studienprogramme ermöglichen schnelles, effektives Studium in der Regelstudienzeit, realitäts- und praxisbezogenes Studium, Vielseitigkeit der Lehrformen, kleine Studiengruppen (individuelle Betreuung).
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Schnupperstudium; Frühstudium; Orientierungsstudium; Tag der offenen Tür/Campusfieber; Studiengangswebsite; Studiengangsflyer; Studienberatung durch Mitarbeiter bzw. Studiengangskoordinator.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Orientierungstage vor dem Studienbeginn; Erstsemesterbegrüßungsprogramm; Einführungsveranstaltungen mit dem Studiengangskoordinator; Mentorenprogramme; Tutorien.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Orientierungstage vor dem Studienbeginn; Erstsemesterbegrüßungsprogramm; Einführungsveranstaltungen mit dem Studiengangskoordina, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Ansprechpartner für ausländische Studierende, Beratung zu Studieninhalten. Persönliche Betreuung der Incomingstudierenden. Integration der Incomingstudierenden in die Lehrveranstaltungen durch hohen Anteil englischsprachiger Lehre.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Business Academy Southwest, Dänemark; Independent College Dublin, Irland; Dublin Business School, Irland; Burgundy School of Business, Frankreich; Otago Polytechnic, Neuseeland; Haaga-Helia University of Applied Sciences, Finnland; JAMK University of Applied Sciences, Finnland; Southern Oregon University, USA.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Moderne Neubauten, sehr gute technische Ausstattung aller Hörsäle und Seminarräume (modernste PC- und Projektionstechnik), moderne Labore (z.B. Statistiklabor, Reisebüro), moderne Trainingsräume zur Durchführung von Projekten bzw. Vermittlung von Schlüsselkompetenzen, hochmoderne Serviceeinrichtungen (PC-Arbeitsräume für Internetrecherche, Medienzentrum, Bibliothek).
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Fachhochschultypische anwendungsbezogene Forschung, hohe Praxisorientierung, zahlreiche Projekte mit regionalen und überregionalen Unternehmen, enge Vernetzung mit der Wirtschaft, enge Verzahnung von Forschung und Lehre in Form von Projektarbeiten, Bündelung der Forschungsaktivitäten im Kompetenzzentrum, Arbeitsbereich Tourismus und Dienstleistungen bzw. im Institut für Tourismusforschung.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Studierendeninitiative Innovations- und Gründerclub Harz, Lehrveranstaltungen zum Gründungsmanagement.
  • Sonstige Besonderheiten
    Wissenschaftliche, leistungsorientierte Einrichtung mit anwendungsbezogener Forschung und Lehre, Förderung neuer Formen der Ausbildung, Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechnik, internationale Ausrichtung (Sprachkompetenzen, Auslandsstudiensemester und -praktika werden gezielt integriert und gefördert), fortlaufende Evaluation und bedarfsgerechte Anpassung der Studiengänge an die Anforderungen des Marktes.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.hs-harz.de/forschung/
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://www.hs-harz.de/hochschule/zielgruppen/studieninteressierte/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren