1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. TH Wildau
  6. Fachbereich Wirtschaft, Informatik und Recht
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
BWL, Fachbereich

Fachbereich Wirtschaft, Informatik und Recht


  • Bahnhofstraße
  • 15745 Wildau
  • Telefon: +49 3375 508-910
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 530
Anzahl Masterstudierende 173
Anteil Lehre durch Praktiker 25,0 %

Duales Studium

Dual Studierende

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 3/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 9/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 6/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 60,0 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit Master 56,6 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 2/11 Punkten
Internationale Ausrichtung Master 2/11 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 3/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master 5/10 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor 92,2 %
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master 98,0 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 30,0 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung im Studium Zu wenige Antworten (<15)
Lehrangebot Zu wenige Antworten (<15)
Studienorganisation Zu wenige Antworten (<15)
Prüfungen Zu wenige Antworten (<15)
Angebote zur Berufsorientierung Zu wenige Antworten (<15)
Praxisbezug Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung für Auslandsstudium Zu wenige Antworten (<15)
Räume Zu wenige Antworten (<15)
Bibliotheksausstattung Zu wenige Antworten (<15)
IT-Infrastruktur Zu wenige Antworten (<15)
Allgemeine Studiensituation Zu wenige Antworten (<15)

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung im Studium Zu wenige Antworten (<15)
Lehrangebot Zu wenige Antworten (<15)
Studienorganisation Zu wenige Antworten (<15)
Prüfungen Zu wenige Antworten (<15)
Übergang zum Masterstudium Zu wenige Antworten (<15)
Angebote zur Berufsorientierung Zu wenige Antworten (<15)
Praxisbezug Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung für Auslandsstudium Zu wenige Antworten (<15)
Räume Zu wenige Antworten (<15)
Bibliotheksausstattung Zu wenige Antworten (<15)
IT-Infrastruktur Zu wenige Antworten (<15)
Allgemeine Studiensituation Zu wenige Antworten (<15)

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Vermittlung von betriebswirtschaftlichen Kenntnissen und Handlungskompetenzen auf Basis wissenschaftlich fundierter Methoden und Instrumentarien; Aneignung von fachbezogenen fremdsprachlichen Fähigkeiten und interkultureller Kompetenz; praxisnahe Ausbildung in Lehrveranstaltungen, unterstützt durch Projektarbeit, Fallstudiendiskussionen und Exkursionen; Wahlpflichtmodule werden interdisziplinär angeboten.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Schnupperstudium, Mitarbeit von Schülern an Projekten, Brückenkurse, Vorkurse, Vorsemester, Studienvorbereitung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Angebote für studienrelevante Kompetenzen (Schreibwerkstatt, Selbstorganisation), Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Räumlich vorhandenes fachliches Lernzentrum, Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Hilfe bei der Studienverlaufsplanung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Studieneingangskoordinator, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Begleitprogramme / Transferwochen für ausländische Studierende, semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (Zwischentests, individuelle Korrekturen / Besprechungen), Variierung der Lerninhalte gemäß individueller Bedarfe, Individuelle Anpassung der Lerninhalte durch digitale Lehrangebote, geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6- und 7-/8-Semesteroption, u.ä.)
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    The University of Newcastle, Australien; Katholieke Hogeschool Zuid-West-Vlaanderen in Torhout, Belgien; Zhejiang Gongshang University in Hangzhou, China; Joensuu University, Finnland; Institute of Technology Blanchardstown, Irland; HAN Arnhem, Niederlande; Karol-Adamiechki-University of Economics in Katowice, Polen; Poznan School of Banking, Polen; Instituto Politécnico de Braganca, Portugal; TU Liberec, Tschechien; St. Petersburger Staatliche Polytechnische Universität, Russland
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Seminarräume mit Beamer und PC-Labore, SPSS Lizenzen, Innovationslabor, ViNN-Lab, Mediathek, 3-D Druckund Kreativitätslabor.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Innovations-und Regionalforschung: Anwenderorientierte Forschungs- und Dienstleistungsprojekte in Zusammenarbeit mit dem Institut für Regionale Innovationsforschung: Regionale Innovationspotenziale/Entwicklungskonzepte; Innovationsverhalten von Akteuren in regionalen Innovationssystemen; Innovations- und Technikanalysen für Technologieplattformen und innovative Wirtschaftsbereiche/Technikfolgenabschätzung; Branchen- und Technologiefeldanalyse; Begleitung/Evaluation von Gründungsprozessen; Fachkräftebedarfe/Qualifikationsanforderungen; Regionale Klimafolgenanpassung.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Regionalmanagement, Innovationsmanagement, Nachhaltige Unternehmensführung.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Beratung im Career Service zur wissenschaftlichen Laufbahn, Förderung der Vereinbarkeit von Wissenschaft und Familienplanung und Familie durch Angebote und Beratung im Familienservicebüro und Kinderbetreuungsmöglichkeiten an der Hochschule. Wissenschaftlicher Nachwuchs keine Zielgruppe.
  • Förderung von Promotionsverfahren
    Die Technische Hochschule Wildau hat als Fachhochschule kein eigenes Promotionsrecht. Das Brandenburgische Hochschulgesetz sieht aber die Möglichkeit von kooperativen Promotionen zwischen Fachhochschulen und Universitäten vor. Weiterhin hat die TH Wildau Vereinbarungen mit ausländischen Universitäten über gemeinsame Promotionen geschlossen. Die Technische Hochschule Wildau strebt in ihrem Hochschulentwicklungsplan an, die Promotionsmöglichkeiten für Absolvent(inn)en der Masterstudiengänge zu erweitern.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.th-wildau.de/bw-bachelor.html
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Die TH Wildau bietet einen Gründungsservice für alle Fachbereiche an. Hier können Beratungen zur Unternehmengründung, Workshops und Coaching in Anspruch genommen werden.In einer Gründungswerkstatt und einem ViNN-Lab können Ideen entwickelt und Prototypen gestaltet werden.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Internationalität: Buddyprogramme und internationale Themennachmittage sowie Workshops zum interkulturellen Austausch für alle Hochschulangehörigen; TH College für Berufsqualifizierte mit Studienwunsch, Beratung und Förderung von Auslandssemestern.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren