1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften
  5. Uni Bremen
  6. Fachbereich Sozialwissenschaften
Ranking wählen
Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften, Fachbereich

Fachbereich Sozialwissenschaften an der Uni Bremen


Institut für Politikwissenschaft

  • Bibliothekstraße 1
  • 28359 Bremen
  • Telefon: +49 421 218-67039
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Lehre in Kernbereichen
Studierende insgesamt 1.160

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 11/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 52,7 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 23,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master

Forschung

Forschungsgelder pro Wissenschaftler 110,9 T€
Forschungsreputation

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,3
Unterstützung im Studium 2,3
Lehrangebot 2,3
Studienorganisation 2,0
Prüfungen 2,0
Wissenschaftsbezug 2,2
Unterstützung für Auslandsstudium 2,1
Räume 3,0
Bibliotheksausstattung 1,7
IT-Infrastruktur 2,2
Allgemeine Studiensituation 2,2

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 260
Lehramtstudiengänge Abschlüsse: Zwei-Fach-Bachelor, Bachelor of Education, Master of Education; Lehramtstypen: LA GS/Primar, LA Sek I, LA Sek II/Gym, LA Sek II/Beruf
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Hoher Stellenwert von forschendem Lernen: eigenes Modul für die Heranführung an wissenschaftliches Arbeiten, Forschungsseminare im Wahlpflichtbereich; solide Grundlagenausbildung: Überblicksvorlesungen über alle wichtigen Teilgebiete der Politikwissenschaft, breites Angebot an Vertiefungsseminaren; im 1-Fach-Bachelor Mobilitätsfenster und vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten durch großen General Studies-Bereich, der für fachliche Vertiefung, interdiszplinäre Ausrichtung und Praxisorientierung genutzt werden kann.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Informationstag für Studieninteressierte (www.uni-bremen.de/studium/orientieren-bewerben/studienorientierung/veranstaltungen-zur-studienorientierung)
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Kompendium der Politikwissenschaft, Studienführer, Modul Pol-M8: eigenes Modul für die Heranführung an wissenschaftliches Arbeiten
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Praxisbörse der Uni Bremen
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Kompendium der Politikwissenschaft, Studienführer, Modul Pol-M8: eigenes Modul für die Heranführung an wissenschaftliches Arbeiten, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Universität Aarhus, Dänemark; Université St. Louis, Belgien; Universität Bordeaux, Frankreich; Universität Roma La Sapienza, Italien; UA Barcelona, Spanien; Bogazici Universität Istanbul, Türkei; University of Hull, UK; University of North Carolina at Chapel Hill, USA; Chung Ang University, Südkorea; Shanghai Jiao Tong Universität, China
  • Besonderheiten in der Forschung
    Die Forschung am IPW deckt die Politikwissenschaft in ihrer Breite ab. Forschungsschwerpunkte des IPW liegen in den Bereichen der vergleichenden Wohlfahrtsstaatsforschung, der Internationalen Beziehungen, der Europäischen Integration, der Methodenforschung, der Internationalen Politischen Ökonomie und der Diskursforschung. Neben zahlreichen Einzelförderungen ist das IPW wesentlich an der "Bremen Graduate School for Social Sciences" beteiligt und tragend für den DFG-Sonderforschungsbereich "Globale Dynamiken der Sozialpolitik" in dem seit 2018 gut sechzig Wissenschaftler*innen arbeiten.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Sozialpolitik, Internationale Beziehungen, Europapolitik.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Sehr gute Forschungsbedingungen und frühe wissenschaftliche Selbständigkeit sichern die Forschungsstärke der Universität. Dazu dienen verschiedene Angebote im Rahmen des Promotionszentrums ProUB und des neugegründeten Nachwuchszentrums BYRD - Bremen EarlyCareer Researcher Development. In den Sozialwissenschaften wird die Graduiertenschule "Bremen International School of Social Sciences" von der Exzellenzinitiative gefördert. In den zahlreichen Drittmittelprojekten bietet die Bremer Politikwissenschaft weitere Promotionsmöglichkeiten an, die in Forschungsteams eingebettet sind.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Universitätsweit gibt es BRIDGE und Unitransfer, um Studierende für Existenzgründungen zu qualifizieren bzw. sie bei Unternehmensgründungen zu unterstützen. Diese bieten Schulungen und Qualifikationsbausteine sowie Netzwerktreffen für Absolvent*innen an, die sich selbstständig machen möchten. Auch das Career-Center, das Promotionszentrum ProUB und das Nachwuchszentrum BYRD für Postdoktoranden zeigen entsprechende Möglichkeiten auf.
  • Sonstige Besonderheiten
    Die Bremer Politikwissenschaft gehört zu den forschungsstärksten Standorten des Fachs in Deutschland. Das Fach hat wesentlich zum "Exzellenz"-Titel beigetragen, den die Universität Bremen bis 2019 führte. Die Bremer Politikwissenschaft zeichnet sich außerdem durch methodischen und theoretischen Pluralismus aus, sowie durch eine auch über Europa hinausblickende Forschung und starke Nachwuchsarbeit.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.politik.uni-bremen.de
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.uni-bremen.de/fileadmin/user_upload/fachbereiche/fb8/ipw/Downloads/StudienfuehrerBAWS1920.pdf
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren