1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften
  5. Uni Göttingen
  6. Sozialwissenschaftliche Fakultät
Ranking wählen
Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften, Fachbereich

Sozialwissenschaftliche Fakultät an der Uni Göttingen


Institut für Politikwissenschaft

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Lehre in Kernbereichen
Studierende insgesamt 1.360

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 12/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 63,0 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 64,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master

Forschung

Forschungsgelder pro Wissenschaftler 60,2 T€
Forschungsreputation

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,7
Unterstützung im Studium 2,8
Lehrangebot 2,6
Studienorganisation 2,7
Prüfungen 2,7
Wissenschaftsbezug 2,4
Unterstützung für Auslandsstudium 2,5
Räume 2,6
Bibliotheksausstattung 2,1
IT-Infrastruktur 2,6
Allgemeine Studiensituation 2,9

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 288
Lehramtstudiengänge Abschlüsse: Zwei-Fach-Bachelor, Master of Education; Lehramtstypen: LA Sek II/Gym, LA Sek II/Beruf
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    In der Lehre besteht einerseits ein enger Forschungsbezug, indem z.B. aktuelle Forschungsergebnisse diskutiert werden. Andererseits gibt es immer wieder Gelegenheit, die erworbenen Fähigkeiten anzuwenden. Dies gilt beispielsweise für das regelmäßig angebotene Planspiel Model United Nations. Veranstaltungen mit interessanten Gästen wie im Modul Politik und Praxis sowie regelmäßig angebotene Exkursionen geben vielfältige Anregungen, welche Berufsfelder in der Politikwissenschaft möglich sind. Schließlich unterstützen studentische Mentoren insbesondere Studierende im ersten Semester.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Informationsplattform für Studieninteressierte,individuelle Beratungsangebote Schnupperstudium, Informationstage für Studieninteressierte, Frühstudium, Herbstuniversität, Gruppenangebote zur Studienorientierung für Schulklassen, Kooperationen mit dem Hochschulteam der Bundesagentur für Arbeit
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Orientierungsphase, Mentor*innenprogramm, individuelle Beratungsangebote, Reflexionsangebote zur Studienwahl nach dem ersten Semester, Einführungen ins wissenschaftliche Arbeiten
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Arbeitgeber-Kontaktmesse Sowi-Go, Kooperationen mit Unternehmen der Region
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Orientierungsphase, Mentor*innenprogramm, individuelle Beratungsangebote, Reflexionsangebote zur Studienwahl nach dem ersten Semester, Einführungen ins wissenschaftliche Arbeiten, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Universiteit Gent, Belgien; Kopenhavns Universitet, Dänemark; Institut d'Etudes Politiques de Paris, Frankreich; Uniwersytet Jagiellonski Kraków, Polen; Universidad de Valencia, Spanien; Universidad de Deusto Bilbao, Spanien; Helsingin Yliopisto, Finnland; Universita degli Studi di Bologna 'Alma Mater Studiorum', Italien; Universiteit van Amsterdam, Niederlande; Universität Wien, Österreich
  • Besonderheiten in der Forschung
    Institutionelle Ausgestaltung von Regionalorganisationen (DFG), Politische Mitwirkung des Protestantismus in der BRD bis 1990 (DFG) Politik und Ethik der Endlichkeit – Grundlagen der ökologischen Transformation (DFG), Öffentlichkeitsbeteiligung beim Ausbau des Stromnetzes (Norwegian Research Council), EU-Bildung für bisher wenig erreichte Jugendliche (EU / Erasmus+), Diversitätssensible Politische Bildung (BMBF).
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Verkehrsinfrastrukturpolitik im Mehrebenensystem Netzpolitik und politische Regulierung Regionalorganisationen im Vergleich; Afrika: internationale Mediation, internationaler Strafgerichtshof Internationaler Klimaschutz Ökologisches politisches Denken Politik, Recht und Religion Voraussetzungen von Politikberatung Bildung für nachhaltige Entwicklung Analoge und digitale politische Planspiele.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Göttingen Graduiertenschule Gesellschaftswissenschaften: Weiterentwicklung der strukturierten Promotion in den Fakultäten, Unterstützung überfachlicher Kooperationen, Verbesserung der Promotionsbetreuung, Beratung und Vernetzung von Promovierenden, Integration von internationalen Promovierenden, Ausbau der Internationalisierung; Qualifizierung der Promovierenden: Methodologie, Schlüsselqualifikationen; Dorothea-Schlözer-Programm: Gleichstellung von weiblichem wissenschaftlichem Nachwuchs.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Gründungsförderung der Fakultät
  • Sonstige Besonderheiten
    Das Programm "Brückenschlag: Studierende der ersten Generation" unterstützt Studierende, die als erste ihrer Familie ein Studium an einer Universität aufnehmen.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    http://www.uni-goettingen.de/de/forschung/435533.html
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren