1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften
  5. Uni Jena
  6. Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften
Ranking wählen
Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften, Fachbereich

Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften an der Uni Jena


Institut für Politikwissenschaft

  • Carl-Zeiss-Straße 3
  • 07737 Jena
  • Telefon: +49 3641 94-5430
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Lehre in Kernbereichen
Studierende insgesamt 800

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 12/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 85,5 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 78,4 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master

Forschung

Forschungsgelder pro Wissenschaftler keine Angaben
Forschungsreputation

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,6
Unterstützung im Studium 2,7
Lehrangebot 2,9
Studienorganisation 2,2
Prüfungen 2,7
Wissenschaftsbezug 2,5
Unterstützung für Auslandsstudium 2,3
Räume 2,3
Bibliotheksausstattung 2,5
IT-Infrastruktur 2,3
Allgemeine Studiensituation 2,7

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 303
Lehramtstudiengänge Abschlüsse: Staatsexamen; Lehramtstypen: LA Sek I, LA Sek II/Gym, LA Sek II/Beruf
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich Beteiligung an mehreren Masterstudiengängen: Geschichte und Politik des 20. Jahrhunderts; Interdisziplinäre Polenstudien; Gesellschaftstheorie; Kaukasiologie; Südosteuropastudien
schon gewusst?
Über das Fach Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Neben den sich wiederholenden Grundlagenseminaren wird ein fortwährend wechselndes breites Spektrum an Seminarthemen angeboten. Die Lehrformen umfassen dabei Simulationen (z.B. World Model United Nations, Verhandlungen über Kosovo-Endstatus), Exkursionen (v.a. Brüssel, Straßburg, Ukraine), Lehrforschungsseminare, Lektürekurse, internationale Videokonferenzen und die Koppelung von Seminaren mit Tagungsveranstaltungen. Jedes Semester werden mindestens sechs englischsprachige Lehrveranstaltungen angeboten. Lehrbeauftragte aus dem Umfeld der Politik bereichern regelmäßig das Lehrangebot.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Hochschulinformationstag; Informationsbroschüren bzw. -flyer zu den einzelnen Studiengängen; Informations-Video; Online-Studiencheck
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Tutorium "Technik wissenschaftlichen Arbeitens" mit allg. Informationsangebot zum Studium: https://www.studiencheck.uni-jena.de/Sozial_Verhaltenswissenschaften/Politikwi ssenschaft.html
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Tutorium "Technik wissenschaftlichen Arbeitens" mit allg. Informationsangebot zum Studium: https://www.studiencheck.uni-jena.de/Sozial_Verhaltenswissenschaften/Politikwi ssenschaft.html, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Universiteit Antwerpen, Belgien; Institut d'Etudes Politiques de Rennes, Frankreich; Université de Lille II, Frankreich; Norges Teknisk-Naturvitenskapelige Universite, Norwegen; Uniwersytet Marii Curie-Sklodowskiej, Polen; Universität Banska Bystrica, Slowakei; Universidad Pompeu Fabra Barcelona, Spanien; Okan Universitesi Istanbul, Türkei; Budapesti Corvinus Egyetem, Ungarn; Universität Kiew, Ukraine
  • Besonderheiten in der Forschung
    Friedens- und Konfliktforschung (v.a. Sezession, Intervention, Schutzverantwortung); Beziehungen zwischen internationalen Organisationen; Vereinte Nationen; EU (Erweiterung und Institutionenordnung); Globalisierung und Global Governance; Theorien der internationalen Beziehungen; Demokratietheorie/Demokratieforschung; politische Theorie und Ideengeschichte seit dem 17. Jahrhundert; Recht und Politik; Wissenschaftstheorie; Politik und Politisches System BRD und USA; Parteienforschung; Vergleichende Föderalismusforschung; Internet und Demokratie; Qualitative Unterrichtsforschung.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Interorganisationelle Beziehungen (IB); Friedens- und Konfliktforschung (IB); Parteien und Parteiensysteme (BRD, VPW); Verfassungsgerichtsbarkeit im internationalen Vergleich (BRD, VPW, Theorie); Rechtspopulismus (BRD, VPW); Europäische Außen- und Sicherheitspolitik (EU); Europäische Flüchtlings- und Asylpolitik (EU); Entkolonialisierung (IO).
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Neben der individuellen Betreuung von Doktoranden, zum Teil im Rahmen von Doktorandenworkshops und Kolloquien, ist die Politikwissenschaft an mehreren strukturierten Programmen beteiligt, so z.B. am Graduiertenkolleg mit Südosteuropaschwerpunkt und am Europäischen Kolleg „Das 20. Jahrhundert und seine Repräsentationen“. Im Rahmen der Graduierten-Akademie bietet die FSU zudem ein umfassendes Qualifizierungsprogramm mit mehrstufigen Lehrzertifikatsprogrammen, Kursen für Karriereplanung und Bewerbung, Wissenschaftsethik und Forschungsmethodik, Publikation, Kommunikation, Führung und Management.
  • Sonstige Besonderheiten
    Lehrpreis 2014 der Universität für Prof. Fröhlich u. 2019 Dr. Morgen dafür nominiert; Förderverein des Instituts mit Veranstaltungsorganisation und Alumniarbeit; jährlicher Tag der Politikwissenschaft mit einem Tagungs- und einem Festprogramm sowie der Auszeichnung der jahrgangsbesten Abschlüsse bzw. Abschlussarbeiten; derzeit wird der Modulkatalog im BA-Kernfach reformiert für eine Verbesserung und Verstärkung der Methodenausbildung.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.powi.uni-jena.de/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren