1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften
  5. Uni Münster
  6. Fachbereich 06 - Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften, Fachbereich

Fachbereich 06 - Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften


Institut für Politikwissenschaft

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Bemerkung
Dieser Fachbereich ist auch im internationalen Ranking U-Multirank enthalten.

Allgemeines

Lehrende in Kernbereichen
Lehrende am Fachbereich 32
Studierende insgesamt 1.180
Anzahl Masterstudierende 213

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 8/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 89,3 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit Master keine Daten vorliegend

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 2/9 Punkten
Internationale Ausrichtung Master 2/9 Punkten

Forschung

Forschungsreputation 0,7 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,5
Unterstützung im Studium 2,7
Lehrangebot 2,3
Studienorganisation 2,1
Prüfungen 2,9
Wissenschaftsbezug 2,8
Angebote zur Berufsorientierung 3,1
Unterstützung für Auslandsstudium 2,4
Räume 2,3
Bibliotheksausstattung 1,9
IT-Infrastruktur 2,2
Allgemeine Studiensituation 2,3

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 1.040
Lehramtstudiengänge keine
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Mit ca. 1.600 Studierenden ist das IfPol eine der bedeutendsten universitären Ausbildungsstätten im Fach Politikwissenschaft in Deutschland. Erfolgreiche Forschung verbindet sich mit einem umfassenden und international ausgerichteten Studienangebot. Sieben BA- und vier MA-Programme stellen die vollumfängliche Abdeckung der Disziplin (Regierungslehre, Politische Theorie, Vergleichende Politikwissenschaften, Internationale Beziehungen) in der Lehre sicher und eröffnen zahlreiche Spezialisierungsmöglichkeiten und Wahloptionen.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Hochschultag, individuelle Sprechstunden, Hochschulmessen, Infoveranstaltungen zu Studiengängen; Materialien: Broschüren zu einzelnen Studiengängen
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Orientierungsveranstaltungen in Kooperation mit der Fachschaft (jeweils im WS), Tutoriensystem für Studienanfänger(innen) bis zum 4. Fachsemester, Einführungsveranstaltungen in den unterschiedlichen Studiengängen, zentrale Service- und Informationseinrichtung (sic), individuelle Beratung in jedem Studiengang durch die Studiengangskoordinator(innen)
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.uni-muenster.de/IfPol/sic/index.html
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Die vier Studienprogramme (zwei BA, zwei MA) des Instituts für Politikwissenschaft in Kooperation mit einer französischen und einer niederländischen Universität dominieren die internationale Ausrichtung des Instituts, an dem im Universitätsvergleich sehr viele ausländische Studierende eingeschrieben sind. Aber auch in den anderen Studienprogrammen fördert das Institut Auslandsaufenthalte seiner Studierenden durch ein eigenes ERASMUS-Büro. Auch Free Mover werden durch eine studierendenfreundliche Anerkennungskultur des Instituts unterstützt.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Nottingham Trent University, Großbritannien; I.E.P. Bordeaux, Frankreich; Universita degli Studi di Torino, Turin, Italien; Universitat Autonoma de Barcelona, Spanien; Universidad Rey Carlos, Madrid, Spanien; Universidade Catolica Portuguesa, Lissabon, Portugal; Linnaeus University, Växjö, Schweden; University of Agder, Agder/Kristiansand, Norwegen; University of Warsaw, Warschau, Polen; Hastings College, Nebraska, USA
  • Besonderheiten in der Forschung
    Die Forschung am Institut für Politikwissenschaft (IfPol) gliedert sich in die drei Blöcke Regieren, Zivilgesellschaft sowie Globale und Regionale Governance. Zudem diskutiert das IfPol eine Erneuerung seines Profils unter der Überschrift „Autorität und Pluralität“. Das Institut ist am Exzellenzcluster Religion und Politik beteiligt und in mehrere interdisziplinäre Zentren eingebunden, die sich unter anderem mit Nachhaltigkeitsforschung, europäischen Geschlechterstudien, der Rolle von Religion in modernen Gesellschaften, kommunaler Finanzpolitik und Internet-Forschung beschäftigen.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Am Institut für Politikwissenschaft steht die Graduate School of Politics im Zentrum der wiss. Nachwuchsförderung. Die überwiegende Mehrzahl der Doktorandinnen und Doktoranden am Institut ist in diese Graduiertenschule eingebunden. Die GraSP bietet dem wissenschaftlichen Nachwuchs ein strukturiertes Studienangebot und eine intensive Betreuung im Rahmen von Forschungsgruppen, in denen sie den Stand ihrer Projekte, Konferenzpapiere, Dissertationskapitel oder andere Ergebnisse ihrer Arbeiten vorstellen und diskutieren können. Für die Postdoc-Phase wurden in den letzten Jahren Juniorprof. geschaffen.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    https://www.uni-muenster.de/IfPol/forschen/index.html
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Studierende mit Behinderungen, chronischen Erkrankungen oder familiären Pflegeverpflichtungen werden bei der Seminarplatzvergabe bevorzugt behandelt. Darüber hinaus halten Universität und Fachbereich ein umfangreiches Beratungsangebot und Vertrauenspersonen vor.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Das Zentrum für Hochschullehre, eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der WWU Münster, bietet ein breites Angebot zur Weiterqualifizierung der Lehrenden. Außerdem ist die Gleichstellung von Frauen und Männern eine strategisch wichtige Aufgabe der WWU. In Zusammenarbeit mit dem Gleichstellungsbüro erarbeiten die Fachbereiche daher regelmäßig Pläne zur Durchsetzung der Gleichstellung von Frauen und Männern. Darüber hinaus bieten der Career Service und das internationale Zentrum Die Brücke zahlreiche Angebote zur individuellen Weiterbildung aller Fachbereichsmitglieder.
  • Sonstige Besonderheiten
    Das IfPol ist institutionelles Mitglied im European Consortium for Political Research. Die Wissenschaftler(innen) am IfPol sind mehrheitlich Mitglieder der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft. Das IfPol war zudem Gastgeberin des 23. Kongresses der DVPW sowie der ECPR Joint Sessions of Workshops. Im Sommer 2014 fand zudem die 11. Internationale Konferenz der International Society for Third Sector Research in Münster statt, die von Wissenschaftlern des IfPol organisiert wurde. Das IfPol verfügt zudem über einen sehr aktiven Förderverein mit vielfältigem Angebot.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren