1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften
  5. Uni Rostock
  6. Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Ranking wählen
Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften, Fachbereich

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät an der Uni Rostock


Institut für Politik und Verwaltungswissenschaften

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Lehrende in Kernbereichen
Lehrende am Fachbereich 14
Studierende insgesamt 230
Anzahl Masterstudierende 34

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 12/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 88,0 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 66,0 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 1/9 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 5/9 Punkten

Forschung

Forschungsreputation 0,1 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,0
Unterstützung im Studium 2,4
Lehrangebot 2,7
Studienorganisation 1,9
Prüfungen 2,2
Wissenschaftsbezug Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Angebote zur Berufsorientierung 2,9
Unterstützung für Auslandsstudium 2,2
Räume 2,0
Bibliotheksausstattung 2,1
IT-Infrastruktur 2,1
Allgemeine Studiensituation 2,2

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 380
Lehramtstudiengänge keine
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Durchführung einer gemeinsamen Sommerschule mit einer Universität in Südkorea, gemeinsame Doktorandenausbildung mit Universitäten in Argentinien und Venezuela, Austauschprogramme mit Universitäten in Weißrussland und der Ukraine, Japan, Malaysia, Italien, Frankreich; Spezialisierungsmöglichkeiten auf Ursachen und Konsequenen der Herausbildung und Existenz von Kollektividentitäten in verschiedenen Regionen der Welt sowie die Areas Asien, Lateinamerika und Osteuropa/Ostseeraum im MA
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Hochschulinformationstag, Schnupperstudium, Werbeveranstaltungen in den Schulen, Teilnahme an Ausbildungsmessen, Imagefilm auf homepage des Institutes für Politik-und Verwaltungswissenschaften https://www.ipv.uni-rostock.de/
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Ersti-Woche organisiert durch die Studierendenvertretungen (Stura, Asta, Fachschaften); Fachsschaft Poldi "Ersti-Heft" mit allen wichtigen Hinweisen und Tips für das Studium (https://www.poldi.uni-rostock.de/informationen-fuer-erstis/studenplan-erstellen/),Information Einführungsveranstaltungen der Fakultät zum BA- bzw. LA-Studium, Einführungsveranstaltungen in das Studium der Politikwissenschaft,
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. Orientierungssemester/-studium, MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale, u.ä.), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Durchführung einer gemeinsamen Sommerschule mit einer Universität in Südkorea, gemeinsame Doktorandenausbildung mit Universitäten in Argentinien und Venezuela, Austauschprogramme mit Universitäten in Weißrussland und der Ukraine, Japan, Malaysia, Italien, Frankreich; Spezialisierungsmöglichkeiten auf Ursachen und Konsequenen der Herausbildung und Existenz von Kollektividentitäten in verschiedenen Regionen der Welt sowie die Areas Asien, Lateinamerika und Osteuropa/Ostseeraum im MA
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Department of Political Science, Universitet Aarhus (Dänemark); Institute of Higher European Studies, Hogeschool, Den Haag (Niederlande); Institut d'Études Politiques de Rennes (Frankreich); Institut d'Études Politiques de Lyon (Frankreich); Departamento de Ciencias Políticas y de la Administración, Universidad de Granada (Spanien); Facoltà di Scienze Politiche, Università di Catania (Italien); Faculty of Political Science, Ankara University (Türkei); Department of Comparative Politics, Universitet i Bergen (Norwegen); Faculty of Social Sciences, University of Technology Tallinn (Estland); Institute of Political Studies and International Relations, Jagiellonian University Kraków (Polen); Instytut Politologii i Europeistyki, Uniwersytet Szczecinski (Polen)
  • Besonderheiten in der Forschung
    Regionaler Parteienwettbewerb und polititsche Kultur; Frauen und Politik in Mecklenburg Vorpommern; Wendekinder als Generation im politischen System der BRD; internationale Parteienverbände und parteinahe Stiftungen in Lateinamerika; Universität und Politik (Universitätsjubiläum 2019); Naturschutz und Rechstsextremismus; Pluralismus und die Kollektividentitäten in der Spätmoderne; politische Symbolik und ihre Theorien; Transformation der Religiosität und neue Solidaritätsformen; Europa: ökonomische Expansion und politische Integration; USA: Globalisierung und Sicherheitsdilemma; Südasien
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Einbindung der Promovierenden/Habilitierenden des Fachbereichs in die beiden Graduiertenkollegs "Kulturkontakt und Wissenschaftsdiskurs" und "Deutungsmacht: Religion und belief systems in Deutungsmachtkonflikten" an der Universität Rostock; Mentorinnenprogramm der Universität; Doktoranden-Kolloquien; individuelle Beratung und Betreuung; die Graduiertenakademie der Universität Rostock bietet vielfältige Maßnahmen zur Förderung junger Wissenschaftler/innen an; Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung (u.a.): Promotionsstipendien, HERMES-(Junior)Programm, Landesgraduiertenförderung
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    An der Universität existiert ein Zentrum für Entrpreneurship Hier erhalten alle Studierenden Informationen, Coachings und Weiterbildungsangebote, wenn sie Schritte in die Selbständigkeit gehen wollen.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Es erfolgt eine enge Kooperation mit den zentralen Beratungsstellen der Universität Rostock, um Studien- und Prüfungsmöglichkeiten bestmöglich den konkreten individuellen Bedarfen anzupassen.Dazu gehört der barrierefreie Zugang zu Lehrveranstaltungen ebenso wie die Anpassung von Studien- und Prüfungsformaten an die Bedürfnisse von Studierenden mit Behinderungen. Daneben existieren in Zusammenarbeit mit den Beauftragten der Universität für chronisch kranke bzw.Studierendemit Behinderungen verschiedene Möglichkeiten des Nachteilsausgleichs (z.B. Verlängerung der Bearbeitungsfristen etc.)
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Am Institut lehren ein französischer Professor, eine Dozentin, die ursprünglich aus der Ukraine stammt und eine argentinische Dozentin. Insbesondere im BA-Studiengang studieren zahlreiche Studierende mit Migrationshintergrund vor allem aus der ehemaligen Sowjetunion und EU-Mitgliedsstaaten. Durch diese Vielfalt gelingt es besser, Studierende in das bundesdeutsche Lehr- und Forschungssystem zu integrieren und sie interessierende Fragestellungen behandeln zu lassen.
  • Sonstige Besonderheiten
    Es exisitert eine eigene Fachschaft für Studierende des Lehramtes Sozialkunde. Am Institut gibt es einen aktiven Alumni-Verein, dem auch Studierende angehören. Er unterstützt sowohl studentische als auch wissenschaftliche Veranstaltungen am Institut, organisiert pro Semester eine Abendveranstaltung, in deren Rahmen Absolventen über ihren Weg in den Beruf berichten, verleiht jährlichen einen Preis für die besten Abschlussarbeiten, sponsert die Zeitschrift "Politicum", die von der Fachschaft herausgegeben wird.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.ipv.uni-rostock.de/
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.poldi.uni-rostock.de/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren