1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften
  5. Uni Tübingen
  6. Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät
Ranking wählen
Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften, Fachbereich

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät an der Uni Tübingen


Institut für Politikwissenschaft

  • Melanchthonstr. 36
  • 72074 Tübingen
  • Telefon: +49 7071 297-5445
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Lehrende in Kernbereichen
Lehrende am Fachbereich 19
Studierende insgesamt 590
Anzahl Masterstudierende 245

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 10/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 100,0 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 80,4 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 4/9 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 4/9 Punkten

Forschung

Forschungsreputation 1,2 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,1
Unterstützung im Studium 2,0
Lehrangebot 2,1
Studienorganisation 1,9
Prüfungen 2,1
Wissenschaftsbezug 1,9
Angebote zur Berufsorientierung 2,8
Unterstützung für Auslandsstudium 1,9
Räume 2,5
Bibliotheksausstattung 1,6
IT-Infrastruktur 2,2
Allgemeine Studiensituation 1,9

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 250
Lehramtstudiengänge Lehramt Politikwissenschaft/Wirtschaftswissenschaft: (B.Ed./StEx)
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich Politikwissenschaft (B.A. NF)
schon gewusst?
Über das Fach Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Das Institut unterhält in Forschung und Lehre zahlreiche kooperationen mit internationalen Kolleginnen ud Kollegen. GastdozentInnen aus dem Ausland besuchen regelmäßig das Institut und bereichern die Lehre. Das Institut unterhält Studierendenaustausch mit 27 Partnerinstituten. Das Institut für Politikwissenschaft unterhält einen Studiengang CMEPS zusammen mit der American University Cairo. Neben dem englischsprachigen Studiengang CMEPS wird das Lehrangebot des Instituts in englischer Sprache sukzessive ausgebaut
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Studientag und Studienberatung für Studieninteressierte, Informationsvorträge, Flyer, Homepage,
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Orientierungsveranstaltungen auf universitärer und fachbereichsspezifischer Ebene, Fachspezifische Studienberatung zum Studienbeginn, Stadtführungen durch die Fachschaft, Studiengangunterlagen, Infobroschüre über das "Wo finde ich was" an der Universität
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogener Eignungstest, Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Das Institut unterhält in Forschung und Lehre zahlreiche kooperationen mit internationalen Kolleginnen ud Kollegen. GastdozentInnen aus dem Ausland besuchen regelmäßig das Institut und bereichern die Lehre. Das Institut unterhält Studierendenaustausch mit 27 PArtnerinstituten. Das Institut für Politikwissenschaft unterhält einen Studiengang CMEPS zusammen mit der American University Cairo. Neben dem englischsprachigen Studiengang CMEPS wird das Lehrangebot des Instituts in englischer Sprache sukzessive ausgebaut
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Uni St. Andrews, UK; Uni Birmingham, UK; Institut d'Études Politiques (Sciences Po)Paris, Frankreich; Uni Warschau, Polen; Uni Florenz, Italien; Kath. Uni Leuven, Belgien; Uni Helsinki, Finnland; Uni Genf, Schweiz; Uni Bilkent, Ankara, Türkei; Uni Koc, Istanbul, Türkei; MGIMO Moskau, Russland
  • Besonderheiten in der Forschung
    Am IfP werden zahlreiche (drittmittelgeförderte) Projekte durchgeführt: Parlamentarismus im EU-System; Integrationstheorie; Politische Ökonomie der Eurokrise; europäische Finanzmarktpolitik; Arbeitsbeziehungen und Wohlfahrtsstaaten in der EU; Lebensmittelregulierung; Autoritarismusforschung; Demokratisierung und Transformation politischer Systeme; Soziale Bewegungen; Vertrauen in den internationalen Beziehungen; Konflikttransformationsprozesse; europäische Außenpolitik; Versicherheitlichung von Klimawandel; Entwicklungspolitik; Politik und politische Ökonomie des Nahen und Mittleren Ostens
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Promovierende sind in die Fachkollquien und die Graduate School der Fakultät eingebunden und erhalten intensive Betreuung und Beratung. Am Institut sind zudem mehrere Gradiertenkollegs angesiedelt. Die aktive Teilnahme Promovierender an internationalen Tagungen wird ebenso gefördert wie Publikationen in referierten internationalen Fachzeitschriften. Außerdem bieten die Fakultät und das Institut regelmäßig spezialisierte Methodenkurse an. Schließlich besteht für viele Promovierenden die Möglichkeit, in konkreten Forschungsprojekten mitzuarbeiten.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Am IfP sind zahlreiche Studierende mit unterschiedlichem Hintergrund; Vielfalt wird durch studentische Mentoren unterstützt. Wir bieten individuelle Beratung & Lösungen für Studierende mit spezifischen Bedürfnissen. Es werden Info-Veranstaltungen durchgeführt und studentische Gruppen gefördert. Das IfP unterstützt die Aktivitäten der Universität im Bereich "Studieren mit Kind". Englisch ist am Institut zweite Verkehrssprache, um nichtdeutsche Institutsangehörige einzubinden. Die Gleichstellungsbeauftragte der Fakultät & des IfP sind in die Arbeit intensiv eingebunden und entwickeln Maßnahmen.
  • Sonstige Besonderheiten
    Das Institut besteht bereits seit 1952, es ist eines der renommiertesten in Deutschland. Es wird im Rahmen vieler drittmittelfinanzierter Projekte zu der Thementrias Demokratie, Frieden und Entwicklung intensiv geforscht. Die Lehre gründet auf dem Gedanken einer empirisch orientierten, aber theoriebezogenen und pluralistischen Theorie- und Methodenausbildung. Das IfP pflegt eine "Willkommenskultur" und bietet eine familiäre Atmosphäre. Die Wege zwischen Studierenden und Lehrenden sind kurz. Die Fachschaft wird ebenso wie der Förderverein POLIS intensiv in die Arbeit des IfP eingebunden.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    www.wiso.uni-tuebingen.de/faecher/ifp/forschung.html
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://uni-tuebingen.de/studium/studieninteresse/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren