1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. VWL
  5. Uni Halle-Wittenberg
  6. Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Ranking wählen
VWL, Fachbereich

Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät an der Uni Halle-Wittenberg


Institut für Volkswirtschaftslehre und Bevölkerungsökonomie

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 150 *
Anteil Lehre durch Praktiker 2,0 % *

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 8/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 55,6 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master nicht gerankt, da weniger als 10 Absolventen / Jahr

Internationale Ausrichtung

Genutzte Auslandsplätze 6,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 0,0 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 0,0 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 0,0 %

Forschung

Veröffentlichungen pro Professor Publikationspunkte pro Professor im Bereich 0,1 bis 0,5
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 12,7 T€
Promotionen pro Professor 0,6
Forschungsreputation < 1%

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende Fallzahl kleiner 15
Unterstützung im Studium Fallzahl kleiner 15
Lehrangebot Fallzahl kleiner 15
Studienorganisation Fallzahl kleiner 15
Prüfungen Fallzahl kleiner 15
Wissenschaftsbezug Fallzahl kleiner 15
Angebote zur Berufsorientierung Fallzahl kleiner 15
Unterstützung für Auslandsstudium Fallzahl kleiner 15
Räume Fallzahl kleiner 15
Bibliotheksausstattung Fallzahl kleiner 15
IT-Infrastruktur Fallzahl kleiner 15
Allgemeine Studiensituation Fallzahl kleiner 15

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach VWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Lehrveranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem Institut für Wirtschaftsforschung Halle, Mitarbeiter(innen) des IWH sind in das Lehrangebot einbezogen, Praktika und Stellen für studentische Hilfskräfte am IWH. Vielzahl an interdisziplinären Spezialisierungsmöglichkeiten, die die aktuellsten Forschungstrends in die Lehre einbeziehen. Vermittlung von Schnittstellenkompetenz, Erkenntnisse empirischer Ökonomik mit hoher Politikrelevanz unter den Bedingungen einer pluralistischen Demokratie zu kommunizieren; modernes Didaktik-Konzept mit interaktiven Veranstaltungen, englischsprachige Vorlesungen.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Hochschulinformationstag; Schulpraktika; Schnupperstudium; Frühstudium; Kinderuni.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Einführungsveranstaltungen
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Zukunftstag
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Einführungsveranstaltungen, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. Orientierungssemester/-studium, MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale, u.ä.), Beratungsgespräche, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Im Bachelorbereich gibt es den englischsprachigen Studiengang "Business Economics", der dezidiert auf die Zielgruppe internationaler Studierender ausgerichtet ist. Im Masterbereich existieren zwei double-degree-Studiengänge, davon einer in der Volkswirtschaftslehre (Europäische und Internationale Wirtschaft). Dieser Studiengang wird gemeinsam mit der Università Cattolica del Sacro Cuore Mailand angeboten.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Uni Budapest, Ungarn; Uni Bratislava, Slovakei; Uni Salamanca, Spanien; Uni Santander, Spanien; Uni Oviedo, Spanien; Uni katowice, Polen; Uni St-Denis, Frankreich; Universite Paris 12 - Val de Marne, Frankreich; Universita degli studio di Cassino, Italien; Universita degli studi di Parma, Italien.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Der wirtschaftswissenschaftliche Bereich verfügt über vier großzügig ausgestattete Computerpools und ist mit seiner Anbindung an das Lehr- und Lernzentrum der Universität führend in der multimedialen Lehre. Der von den Wirtschaftswissenschaften genutzte Campus verfügt über einen flächendeckenden (und natürlich kostenlosen) WLAN-Zugang für alle Universitätsangehörigen. Zugang zu detaillierten ökonometrischen Datenbanken über das IWH.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Governance-Forschung als interdisziplinärer Schwerpunkt. Kompetenzzentrum "Empirische Ökonomik und Politikberatung". Die empirische Ökonomik analysiert volkswirtschaftliche Zusammenhänge auf empirischer Basis, entwickelt quantitative Modelle und nutzt diese für Prognosen und die Beratung der Politik hinsichtlich der Wirkungen wirtschaftspolitsicher Maßnahmen. Der Schwerpunkt ist geprägt von der Kooperation mit dem in Halle angesiedelten Institut für Wirtschaftsforschung (IWH), das zu den großen deutschen Wirtschaftsforschungsinstituten gehört.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Am Wirtschaftswissenschaftlichen Bereich der Martin-Luther-Universität tragen weniger die volkswirtschaftlichen Lehrstühle sondern die betriebswirtschaftlichen Lehrstühle zu Unternehmensgründungen bei.
  • Sonstige Besonderheiten
    Es wird das Fach VWL in ganzer Breite angeboten. Darüber hinaus werden viele aktuell im besonderen öffentlichen Interesse stehenden Bereiche abgedeckt, die über die klassischen VWL-Bereiche hinausgehen, insb. Wirtschaftsgeschichte, Gesundheits- und Verhaltensökonomik, Wirtschaftsethik, Finanzmärkte und Finanzmarktregulierung, sowie Umweltökonomik. Das Lehrprogramm des Fachbereichs betont über alle inhaltlichen Themen hinweg das anwendungsbezogene Arbeiten mit ökonomischen Daten und ermöglicht somit den Kompetenzerwerb in angewandter Ökonometrie und Statistik.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.wiwi.uni-halle.de
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.prologe.uni-halle.de/
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://www.wiwi.uni-halle.de/studium/studienangebot/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren