1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HS Heilbronn
  6. Studiengänge Internationale Betriebswirtschaft (IB)
Ranking wählen
BWL, Fachbereich

Studiengänge Internationale Betriebswirtschaft (IB) an der HS Heilbronn


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 900 *
Anteil Lehre durch Praktiker 25,0 % *

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 11/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 82,0 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 81,3 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 9/12 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 9/12 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 5,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 12/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 4/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 67,2 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 52,7 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 100,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor 10,5 T€

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,7
Unterstützung im Studium 1,6
Lehrangebot 1,5
Studienorganisation 1,7
Prüfungen 1,7
Angebote zur Berufsorientierung 1,6
Praxisbezug 1,4
Unterstützung für Auslandsstudium 1,5
Räume 1,2
Bibliotheksausstattung 1,4
IT-Infrastruktur 1,5
Allgemeine Studiensituation 1,6

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Die Studierenden haben grundsätzlich die Wahlmöglichkeit, die Fächer in englischer oder deutscher Sprache zu besuchen. Der Erwerb einer zweiten Frendsprache ist obligatorisch. Die Lektor(inn)en sind fast ausschließlich Muttersprachler(innen). Die Lehre ist interkulturell ausgelegt mit Schwerpunkt auf spanischem, arabischem oder osteuropäischem Raum.Vielfältige Wahlmöglichkeiten im Lehrangebot, Blended Learning, Bilingualität, Denklabore, konfigurierbare Hörsäle, integrierte Praxisprojekte, Exkursionen, freiwilliges Studium Generale.
  • Studienbegleitende Zusatzqualifikationen
    Intensiv-Deutschkurs
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Studieninformationstag; Studieren probieren; Bewerbertag; fachbezogene Messen
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Informationsveranstaltungen zu Sprachen, Auslandsaufenthalten und Schwerpunkten; Erstemester-Ausflug Get Together
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Future 2 Job Meet Business
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Informationsveranstaltungen zu Sprachen, Auslandsaufenthalten und Schwerpunkten; Erstemester-Ausflug Get Together, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Alle fünf Bachelorstudiengänge verfügen über eine internationale Ausrichtung. Die Studierenden haben grundsätzlich die Möglichkeit, die Wahlfächer in deutscher oder englischer Sprache zu hören. Exkursionen in die Zielregionen im Rahmen von Lehrveranstaltungen werden regelmäßig angeboten. Eine internationale Programmakkreditierung wird angestrebt. Die internationale Ausrichtung spiegelt sich auch in der hohen Anzahl von Incoming- und Outgoingstudierenden wider. Bilingualität, Auslandssemester, Praktika im Ausland, vielfältiges Fremdsprachenangebot, internationales Lehrpersonal, über 100 Partner.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Groupe ESC Clermont - Graduate School of Management, Clermont, Frankreich; Kingston University London, Kingston, UK; University of Pittsburgh at Bradford, Bradford, USA; University of Mantioba, Winnepeg, Kanada; JAMK University of Applied Sciences, Jyväskylän, Finnland; Haaga-Helia University, Helsinki, Finnland; Universidad de Valencia, Valencia, Spanien; National University of La Plata, La Plata Buenos Aires, Argentinien; Saint Petersburg State University of Economics, St. Petersburg, Russland; Misr International University, Kairo, Ägypten.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    IT-Räumlichkeiten, VR-Labor, Sensorik-Labor, Videokonferenz-Raum, Gruppen- und Besprechungsräume mit vielfältiger Medienausstattung, größte Hochschulbibliothek in Baden-Württemberg mit über 400.000 Medien, Global Classrooms, SPSS und SAP-Software, Marktforschungsinstitut.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Zahlreiche Kollegen beteiligen sich an Forschungsclustern der Hochschule und betreiben darüber hinaus individuelle Forschung, teilweise auf internationalem Spitzenniveau. Im Sommer 2012 wurde das Heilbronner Institut für angewandte Marktforschung gegründet und betreibt quantitative, qualitative und experimentelle Marktforschung entlang der vier Kompetenzbereiche Sozial- und Meinungsforschung, Produktoptimierung, Stakeholder Management sowie marketingorientierte Forschung. Es forscht weiterhin über neue Verfahren und Methoden und unterstützt Unternehmen bei individuellen Fragestellungen; 4 Promotionen in den Jahren 2016 - 2018.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    LVs zur Gestaltung von Businessplänen (Business Model Canvas), interdisziplinäre LV mit IT-Fakultät zur Entwicklung eigener Geschäftsideen; Zusammenarbeit mit Start-Ups von Bosch Grow in LV; enge Vernetzung mit Campus Founders (Schwarz-Stiftung),Venture Forum Neckar (Business Angel Verein), Existenzgründungszentrum KKS Heilbronn, Gründungszentrum Startklar HHN, Innovation der Unternehmen: Lidl, Audi, IDS Innovation, Bosch, Start-Up City HN;Förderung weiblicher Gründerinnen mit Gründungszentrum Startklar(Founderette), Start-up Safari Stuttgart, Innolution Valley Ludwigsburg, Entrepreneurship Summit
  • Sonstige Besonderheiten
    Moderner Bildungscampus im Herzen der Stadt Heilbronn
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.hs-heilbronn.de/forschung
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren