1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. TU Dresden
  6. Fakultät Maschinenwesen
Ranking wählen
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Fachbereich

Fakultät Maschinenwesen an der TU Dresden


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Anteil Lehre durch Praktiker 6,2 % *
Anteil Lehre durch Praktiker, Master 6,2 % *

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 10/14 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 52,0 % *
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 52,0 % *

Forschung

Forschungsgelder pro Wissenschaftler 272,3 T€
Promotionen pro Professor 2,1

Maschinenbau

Verfahrenstechnik

Werkstofftechnik / Materialwissenschaft

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Im Grundstudium werden Lehrinhalte in Seminarübungen mit kleinen Gruppen (max. 30 Personen) individuell vertieft. Es erfolgt die Bereitstellung von vorgefertigten Stundenplänen für jedes Semester auf Grundlage der Studienablaufpläne. Viersemestriges einheitliches Grundstudium, anschließend erfolgt durch Wahl einer frei wählbaren Studienrichtung / Profilempfehlung die Spezialisierung.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    UNI LIVE - Hochschulinformationstag; Uni Tag - Tag der offenen Tür; Besuch/Vorträge/Informationsstand an MINT-Schulen; Messebesuche; Schüleruniversität; UNI TESTEN
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    MW-Starthelfer; Lernraum Fakultät Maschinenwesen; Erstsemestereinführung
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    MW-Starthelfer; Lernraum Fakultät Maschinenwesen; Erstsemestereinführung, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Kooperationsvereinbarungen u.a. mit der Purdue University West Lafayette; East Sibiria State University Ulan-Ude; St. Petersburg State Technological University of Plant Polymers; Universidad des Atlantico (UA)(Kolumbien); TU Ostrava; Tongji University (China); TU Wroclaw; Prof. Cuniberti ist Koordinator der Erasmus Mundus Master "Nanoscience and Nanotechnology" with Uni Grenoble, KU Leuven, Chalmers Goetheborg.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Zentrum virtueller Maschinenbau (5-Seiten CAVE); Ausbildungskernreaktor; Helium-Verflüssigungsanlage; Gasturbine im Lehr- und Versuchskraftwerk; in-situ CT; Radialflechtanlage; Multifunktions-Schnellhubpresse; Mehrkomponenten-Spritzgießkomplex; CNC-gesteuerte Webmaschinen für SD-Struktur.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Bildung von Forschungsplattformen zu: Energiespeicher; Industrie 4.0; Schwerpunkt Materialforschung; Interaktiver Systemleichtbau; Human Technology Design; Research Cluster Bio Ispired Plant Design; Robotik; Luft- und Raumfahrt
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Strukturierte Doktorandenausbildung im Graduiertenkolleg, Strukturierte Doktorandenprogramme über die Graduiertenakademie der TU Dresden, Individualpromotionen, Industriepromotionen, Kooperative Promotionsverfahren mit Fachhochschulabsolventen, Doktorandenkolloquien auf Institutsebene, TUD Young Investigators, Juniorprofessuren, DCIM@TU-DRESDEN, Unterstützung von Start Ups und Ausgründungen
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    connectING-Stammtisch für Studentinnen und teilweise für Studenten, Themen sind unter anderem auch Infos zu Unternehmensgründungen
  • Sonstige Besonderheiten
    Drittmittelstärkste Fakultät an der TU Dresden, Mitarbeit an Exzellenz-Clustern, hochrangige und ausgepriesene Forschungsaktivitäten; Breite der Forschungsfelder an der Fakultät (Werkstoffwissenschaft, Verfahrenstechnik, Maschinenbau) sowie gemeinsame Studiengänge mit anderen Fakultäten. Wissenschaftlicher Output durch internationale Lehrende; DIPL.-ING.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://tu-dresden.de/ing/maschinenwesen/forschung
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
(MBau)= Maschinenbau (VT)= Verfahrenstechnik (WT/MW)= Werkstofftechnik / Materialwissenschaft (IntDisz)= wegen starker Interdisziplinarität nicht zugeordnet
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren