1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. Uni Halle-Wittenberg
  6. Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Ranking wählen
BWL, Fachbereich

Juristische und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät an der Uni Halle-Wittenberg


Institut für Betriebswirtschaftslehre

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 2.410 *
Anteil Lehre durch Praktiker 2,0 % *

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 7/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 62,4 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 61,5 % *

Internationale Ausrichtung

Genutzte Auslandsplätze keine Angabe

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 1,2 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 4,2 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 0,0 %

Forschung

Veröffentlichungen pro Professor Publikationspunkte pro Professor im Bereich 0,6 bis 1,1
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 13,3 T€
Promotionen pro Professor 0,4
Forschungsreputation < 1%

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,6
Unterstützung im Studium 2,5
Lehrangebot 2,6
Studienorganisation 2,2
Prüfungen 2,2
Wissenschaftsbezug 2,9
Angebote zur Berufsorientierung 3,2
Unterstützung für Auslandsstudium 2,5
Räume 2,1
Bibliotheksausstattung 2,1
IT-Infrastruktur 2,2
Allgemeine Studiensituation 2,3

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Der Fachbereich orientiert seine Forschungsleistungen am theoretischen Leitbegriff der "Governance". Diese Orientierung setzt sich auch in der Konzeption der Studiengänge fort und orientiert sich im Bereich der Betriebswirtschaftslehre an der "Financial Governance" sowie der "Business Governance". Dies zeigt sich beispielsweise in der Existenz von vier rechnungswesenorientierten Lehrstühlen, die von dem Stiftungslehrstuhl für "Unternehmensethik und Controlling" verstärkt werden. In der Lehre wird stark mit den fakultätseigenen Lehrstühlen für Wirtschaftsrecht kooperiert.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Besucherdienst; Frühstudium; Schnupperstudium; Schulpraktika; Kinderuni; Zukunftstag; Hochschulinformationstag.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Einführungsveranstaltung
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Zukunftstag
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Einführungsveranstaltung, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. Orientierungssemester/-studium, MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale, u.ä.), Beratungsgespräche, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Im Bachelorbereich gibt es den englischsprachigen Studiengang "Business Economics", der dezidiert auf die Zielgruppe internationaler Studierender ausgerichtet ist. Im Masterbereich existieren zwei double-degree-Studiengänge, davon einer in der Betriebswirtschaftslehre (Internationales Finanzmanagement).
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Universität Budapest, Ungarn; Universität Bratislava, Slovakei; Universität Salamanca, Spanien; Universität Santander, Spanien; Universität Oviedo, Spanien; Universität Katowice, Polen; Universität St-Denis, Frankreich; Universite Paris 12, Frankreich; Universita degli studi di Cassino, Italien; Universita degli studi di Parma, Italien.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Der wirtschaftswissenschaftliche Bereich verfügt über vier großzügig ausgestattete Computerpools und ist mit seiner Anbindung an das Lehr- und Lernzentrum der Universität führend in der multimedialen Lehre. Der von den Wirtschaftswissenschaften genutzte Campus verfügt über einen flächendeckenden (und natürlich kostenlosen) WLAN-Zugang für alle Universitätsangehörigen.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Der wirtschaftswissenschaftliche Bereich orientiert seine Forschungsleistungen am theoretischen Leitbegriff der "Governance". Dieser bietet für die Forschungsaktivitäten ein gemeinsames Dach, das von drei Säulen getragen wird. Die betriebswirtschaftlichen Forschungsaktivitäten sind zentriert um den Begriff der "Financial Governance" und "Business Governance". Diese Governance-Orientierung spiegelt sich in Publikationen und Projekten wider.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Lehrangebot "Innovations- und Gründungsmanagement" gemeinsam mit dem Gründerservice; sowie ASQ-Modul des Gründerservice; Lernziele: Generierung von Ideen und Konkretisierung von Geschäftsmodellen, Entwicklung Bewertungs- und Entscheidungsfähigkeit und Problemlösungskompetenz, Erkennen und Nutzen unternehmerischer Möglichkeiten, Bewertung des Marktumfelds, Wissen über Verwertungskanäle und -prozesse, Entwicklung allgemeiner Management-Skills (z.B. Projektentwicklung, Präsentation, Führung, Organisation).
  • Sonstige Besonderheiten
    Bereits 1727 wurde in Halle erstmals an einer deutschen Universität eine Professur für Ökonomie-, Polizey- und Cammersachen eingerichtet. Später haben hallesche Gelehrte mit ihren Leistungen auf dem Gebiet der Ökonomie die Universität in Deutschland und weit darüber hinaus bekannt gemacht (z.B. Ludwig Heinrich Jakob, ein Mitbegründer der Finanzwissenschaft, Gustav Schmoller sowie Johannes Conrad. Mit Erich Gutenberg, der 1921 in Halle promoviert wurde, begann auch einer der Vordenker der Betriebswirtschaftslehre seine wissenschaftliche Karriere in Halle).
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.wiwi.uni-halle.de/
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.prologe.uni-halle.de/
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://www.wiwi.uni-halle.de/studium/studienangebot/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren