1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. Uni BW Hamburg
  6. Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
BWL, Fachbereich

Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Bemerkung
Die HSU ist für zivile Studierende geöffnet. Zivile Studierende bewerben sich direkt an der HSU und können bei freien Kapazitäten zum Studium zugelassen werden (max. 100 Plätze über alle Fakultäten). Es werden Studiengebühren erhoben. Gasthörer anderer Hamburger Universitäten können im Einzelfall Scheine erwerben.

Allgemeines

Studierende insgesamt 500
Anzahl Masterstudierende 118
Anteil Lehre durch Praktiker 5,0 %

Duales Studium

Dual Studierende

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 4/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 9/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 6/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 100,0 %
Abschlüsse in angemessener Zeit Master 100,0 %

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 2/11 Punkten
Internationale Ausrichtung Master 2/11 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor
Kontakt zur Berufspraxis Master
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung

Forschung

Nationale Veröffentlichungen pro Professor 3,4
Internationale Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 0,2
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 18,9 T€
Promotionen pro Professor 0,2
Forschungsreputation < 1%

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende
Unterstützung im Studium
Lehrangebot
Studienorganisation
Prüfungen
Wissenschaftsbezug
Angebote zur Berufsorientierung
Unterstützung für Auslandsstudium
Räume
Bibliotheksausstattung
IT-Infrastruktur
Allgemeine Studiensituation

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende
Unterstützung im Studium
Lehrangebot
Studienorganisation
Prüfungen
Übergang zum Masterstudium
Wissenschaftsbezug
Angebote zur Berufsorientierung
Unterstützung für Auslandsstudium
Räume
Bibliotheksausstattung
IT-Infrastruktur
Allgemeine Studiensituation

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich Interdisziplinäre Studienanteile (ISA): studium generale für Hörer aller Fachbereiche im Umfang von 15 Credits im Bachelor und 10 Credits im Master verbindlich. Beteiligung am Hamburger Studiengang Wirtschaftsingenieur gemeinsam mit Uni Hamburg, TU Hamburg Harburg und HAW
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Intensivstudium in Trimestern mit dem Regelabschluss Master bereits nach 4 Jahren (inkl. Bachelor). Sehr gutes Professor(inn)en-Studierendenverhältnis sichert individuelle Betreuung und kleine Gruppen ohne überfüllte Vorlesungen oder Seminare. Zudem ist dadurch die Wahlfreiheit nach Neigungen im Studium ohne Verlängerung der Studiendauer gewährleistet. Einbindung von Studien- oder Praxisaufenthalten im Ausland ist auf freiwilliger Basis gut möglich. Möglichkeit zur Nutzung von Praxiskontakten für Studien- und Abschlussarbeiten. Einbindung aktueller Forschungsergebnisse in die Studieninhalte.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Obligatorischer Eignungstest vor Studienaufnahme, Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Pflichtberatungsgespräche, Brückenkurse, Vorkurse, Vorsemester, Studienvorbereitung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Räumlich vorhandenes fachliches Lernzentrum, Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Pflichtberatungsgespräche, Hilfe bei der StudienverlaufsplanungLerngruppen, Jährliche Studieninfotage für die Truppengattungen
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Studieneingangskoordinator, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Kolloquien, Pflichtberatungsgespräche, semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (Zwischentests, individuelle Korrekturen / Besprechungen), geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6- und 7-/8-Semesteroption, u.ä.)
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Copenhagen Business School, Dänemark; United States Military Academy in West Point, USA; Texas A&M University in College Station, USA; The Citadel - The Military College of South Carolina, USA; Royal Military College of Canada in Kingston, Kanada; Université de Bretagne-Sud, Frankreich; National Defence University of Warsaw, Polen; Wirtschaftsuniversität Bukarest, Rumänien; University of Norwich, England; Universität Stellenbosch, Südafrika; Universität Tel Aviv, Israel
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Campus-Uni mit sehr günstigen Wohnmöglichkeiten mit anderen Studierenden in Einzelzimmern auf Wohnebenen; ausgezeichnete Bibliotheks- und EDV-Ausstattung; modernes Campus-Management-System, LUDUS-Planspiel und ILIAS-System zur Lehrunterstützung; umfangreicher Support in allen technischen und persönlichen Dingen des Studiums.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Sowohl internationale Spitzenforschung als auch anwendungsorientierte Forschung in vielen Bereichen und Branchen, wobei das Public Management mit Bezug zur Bundeswehr nur eines von vielen Projekten darstellt. Betriebswirtschaftliche Fächergruppe mit 13 Vollzeitprofessoren, die bereits zahlreiche Forschungspreise errungen haben und in verschiedenen Forschungsclustern und -verbänden teilweise auch in führender Position eingebunden sind. Hohe Zahl an Dissertationen von internen und externen Doktorandinnen und Doktoranden.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Ca. 10 Seminare zu spezifischen methodischen Fragen an der HSU, darüberhinaus einwöchiger Herbstworkshop Methods for PhD mit rund 10 Kursen. Findet im Austausch des nordischen Verbunds für Doktorandenstudien in Kooperation mit Uni Hamburg (Fakultäten WiSo und BWL), TU Hamburg Harburg, KLU Hamburg, Leuphana Universität (Fakultät WiSo), CAU Kiel (WiSo), Europa-Universität Flensburg und der Syddansk Universitet statt + außeruniversitären Forschungseinrichtungen DIW Berlin, DSZ-BO Uni Bielefeld, GESIS Mannheim, GIGA Hamburg, HWWI, IAB Nürnberg und dem IUC Dubrovnik am Netzwerk beteiligt.
  • Förderung von Promotionsverfahren
    Intensive Betreuung der Kandidaten an den Professuren; Fachspezifische Doktorandenkolloquien - Kursprogramm zur wissenschaftlichen Weiterbildung; Möglichkeit/Finanzierung von Teilnahmen an Konferenzen; Mitarbeiterseminare; Forschungskolloquium.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.hsu-hh.de/forschung
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren