1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. HS Trier/Birkenfeld
  6. Fachbereich Umweltwirtschaft / Umweltrecht
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
BWL, Fachbereich

Fachbereich Umweltwirtschaft / Umweltrecht


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 600
Anzahl Masterstudierende 102
Anteil Lehre durch Praktiker 16,0 %

Duales Studium

Dual Studierende 20

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 5/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 11/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 7/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 55,9 %
Abschlüsse in angemessener Zeit Master 69,8 %

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 7/11 Punkten
Internationale Ausrichtung Master

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 10/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor 46,2 %
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master 61,0 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 43,5 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,2
Unterstützung im Studium 2,2
Lehrangebot 2,1
Studienorganisation 1,8 *
Prüfungen 2,4
Angebote zur Berufsorientierung 2,2
Praxisbezug Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Unterstützung für Auslandsstudium 2,0
Räume 1,6
Bibliotheksausstattung 1,9
IT-Infrastruktur 1,9
Allgemeine Studiensituation 2,0

Studierenden-Urteile für duale Studiengänge

Betreuung durch Lehrende Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung im Studium Zu wenige Antworten (<15)
Lehrangebot Zu wenige Antworten (<15)
Studienorganisation Zu wenige Antworten (<15)
Prüfungen Zu wenige Antworten (<15)
Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen Zu wenige Antworten (<15)
Räume Zu wenige Antworten (<15)
Bibliotheksausstattung Zu wenige Antworten (<15)
IT-Infrastruktur Zu wenige Antworten (<15)
Allgemeine Studiensituation Zu wenige Antworten (<15)

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung im Studium Zu wenige Antworten (<15)
Lehrangebot Zu wenige Antworten (<15)
Studienorganisation Zu wenige Antworten (<15)
Prüfungen Zu wenige Antworten (<15)
Übergang zum Masterstudium Zu wenige Antworten (<15)
Angebote zur Berufsorientierung Zu wenige Antworten (<15)
Praxisbezug Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung für Auslandsstudium Zu wenige Antworten (<15)
Räume Zu wenige Antworten (<15)
Bibliotheksausstattung Zu wenige Antworten (<15)
IT-Infrastruktur Zu wenige Antworten (<15)
Allgemeine Studiensituation Zu wenige Antworten (<15)

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Die klassische betriebswirtschaftliche Ausbildung allein ist in vielen Fällen nicht mehr ausreichend. Jetzt - und erst recht in Zukunft - ist die Fähigkeit gefragt, weit über den betriebswirtschaftlichen "Tellerrand" hinauszublicken, nachhaltige Lösungen zu entwickeln und interdisziplinäres Know-How zur Behandlung ökonomischer Fragestellungen zu besitzen. Wir geben unseren Studierenden ein Konglomerat aus den unterschiedlichen betriebswirtschaftlichen Fachdisziplinen, zusammen mit ökonomischen und ökologischem Fachwissen, mit auf den Weg in eine aussichtsreiche Zukunft.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Schnupperstudium, Mitarbeit von Schülern an Projekten, Individuelles Coaching, Brückenkurse, Vorkurse, Vorsemester, Studienvorbereitung, Projekte mit Schulen, Berufsinformationstage und Rent a Prof
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Projektorientierter Studieneinstieg, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fakultät, Semestereinführung durch die Fachschaft, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Angebote für studienrelevante Kompetenzen (Schreibwerkstatt, Selbstorganisation), Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Hilfe bei der Studienverlaufsplanung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Studieneingangskoordinator, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Begleitprogramme / Transferwochen für ausländische Studierende, semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (Zwischentests, individuelle Korrekturen / Besprechungen), Individuelle Anpassung der Lerninhalte durch digitale Lehrangebote, Seminar "Prüfungsstress vermeiden"
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Seit 2010: Internationales Study Semester „Principles of Sustainable Business“ (Austauschprogramm für Studierende unserer Partnerhochschulen, bereits 2 mal von der UNESCO ausgezeichnet); Seit 2012: Kooperation mit der University of California, San Diego (Möglichkeiten für ein Auslandssemester); Seit 2013: Kooperation mit der Alliant International University, San Diego (Möglichkeiten für ein Auslandssemester oder Doppelabschluss unserer Studierenden); Ab Wintersemester 2017/2018: Englischsprachiger, internationaler und interdisziplinärer Bachelor-Studiengang „Sustainable Business and Technology.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Midwestern State University in Wichita Falls, USA; Alliant International University San Diego, USA; University of California in San Diego, USA; Ramkhamhaeng University, Thailand; Ajou University, Südkorea; Dalarna University, Schweden; Athlone Institute of Technology, Irland; Ecole Nationale Supérieure des Mines d'Albi-Carmaux, Frankreich; Università degli Studi di Roma, Italien; University of Cyprus in Nikosia, Zypern
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Damit das Lernen auch Spaß macht, kümmern wir uns nicht nur um spannende Inhalte, sondern auch um das gesamte Drumherum. Das gilt besonders für Seminare, die Führungskräfte in Fragen des Nachhaltigen Wirtschaftens sensibilisieren. Zum konzentrierten Lernen und Diskutieren bieten wir für Gruppen unterschiedlichste Seminarräume in angenehmen Ambiente an. Alle selbstverständlich mit modernster Technik ausgestattet. Die Hochschulbibliothek verfügt über ein vielfältiges Angebot einschlägiger Fachliteratur, die alljährliches durch unsere Dozenten auf den neuesten Stand gebracht und erweitert werden.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    In unseren Leitlinien für die angewandte Forschung am Umwelt-Campus fordern wir die thematische Orientierung an Fragen des Stoffkreislaufs und der nachhaltigen Entwicklung. Darüber hinaus legen wir großen Wert auf die Vernetzung von Forschung und Lehre durch die Beteiligung von Studierenden an den Forschungsprojekten. Die Forschungsfläche am Umwelt-Campus Birkenfeld ist mit etwa 4.000 m² sehr großzügig dimensioniert. Auch die Höhe der jährlich eingeworbenen Drittmittel ist beachtlich, ihr Gesamtumfang am Umwelt-Campus übersteigt bereits deutlich die 5-Millionen-Euro-Grenze. 4 kooperative Promotionen im Zeitraum 2013-2015.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Regionale Wertschöpfung; Empirische Untersuchungen im deutschen Stadtwerkesektor; Marktforschungsprojekt zum Thema "Sperrmüllsystem auf Abruf im Landkreis Birkenfeld", „Wirtschaft und Biodiversität“, "Nachhaltige Informationstechnologie“, „Nachhaltige Unternehmensführung im Mittelstand der Region“; Nachhaltigkeitsberichterstattung bei KMU; Regionales Stoffstrommanagement und Klimaschutz.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Motivation von Studierenden zu wiss. Veröffentlichungen, z.B. aus Abschlussarbeiten heraus; enge Einbindung von Studierenden in Forschungsprojekte, z.B. als wiss. Hilfskräfte. SUN-Projekt: bedeutet „Schulen und Umwelt-Campus pro Nachhaltigkeit“, Ziel: Sensibilisierung von Schüler(inne)n für Themen aus dem Bereich Nachhaltigkeit, Nachwuchsförderung für den Bereich MINT; Kinder UNI: Heranführung von Schüler(inne)n an die Thematik der Astronomie. Durch interaktive Gestaltung sollen die Schüler(innen) für ein Hochschulstudium im Allgemeinen und vor allem auch für MINT-Fächer begeistert werden.
  • Förderung von Promotionsverfahren
    Individuelle Beratung durch Promotionsberatungsstelle, Kursprogramm „WiTfit – fit für die Wissenschaft“ zu fächerübergreifenden wissenschaftlichen Kompetenzen & transferable skills, Unterstützungsservice der Professor(inn)en der HS zu transdisziplinären Fragen für Promovierende, Spezifische Rechercheberatung der Bibliothek, HS-Zuschüsse zu Tagungsbesuchen/Workshopteilnahmen auf Antrag, Vernetzung der Promovierenden auf HS-Ebene zur peer-to-peer-Unterstützung durch Organisation von Treffen & ein Online-Forum, Förderung der Einrichtung von Graduiertenkollegs & Promotionskooperationsvereinbarungen.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    https://www.umwelt-campus.de/ucb/index.php?id=forschung
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Gründungsbüro am Umwelt-Campus: Zu dem Angebot gehört sowohl die Vermittlung von Basiswissen über Gründung, als auch die Gestaltung des Gründungsprozesses inklusive Förder- und Finanzierungsberatung und- in der Nachgründungsbetreuung Unterstützung in der Unternehmensführung. Je nach Bedarf des Gründungsinteressierten werden die Schwerpunkte in der Unterstützung individuell vereinbart. Für die Betreuung kann auf ein weites Netzwerk an Kompetenzpartnern wie Wirtschaftsförderern, Fortbildungseinrichtungen, Kreditinstituten sowie zahlreichen Unternehmen und Coaches zurückgegriffen werden.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Unterstützung durch die Schwerbehindertenvertretung: Antragstellung bei der Neufeststellung und auch der Verschlimmerung einer Behinderung sowie bei der Antragstellung zur Gleichstellung eines schwerbehinderten Menschen. Begleitung in Gesprächen mit Vorgesetzen, Personalabteilung, Integrationsfachdienst und Agentur für Arbeit. Integration schwerbehinderter bzw. gleichgestellter Menschen in die Arbeitsabläufe der Dienststelle. Überwachung der Erfüllung rechtl. Pflichten des Arbeitgebers, z.B. Einstellung behinderter Menschen zu fördern, Einhaltung der Integrationsvereinbarung, Gesetze etc.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Die Gleichstellungsbeauftragte des Fachbereichs UW/UR ist für alle Belange rund um das Thema Gleichstellung und Geschlechtergerechtigkeit am UCB zuständig. Das Gleichstellungsbüro bietet folgende Services an: Veranstaltungen und Seminare (z.B. Zeitmanagement, Karriereplanung); Stipendien und Fördermittel für Frauen in Wissenschaft und Forschung; Informationen, Unterstützung und Beratung von Studierenden und Beschäftigten mit Familien; Teilnahme an Berufungsverfahren, Bewerbungsgesprächen und auf Wunsch auch an mündlichen Prüfungen.
  • Sonstige Besonderheiten
    Unsere reichhaltigen Erfahrungen geben wir weiter – nicht nur an unsere Studierende, sondern auch an Interessierte aus allen Bereichen. Deshalb bieten wir jedem die Möglichkeit, einen ersten Einblick in das Studium am Umwelt-Campus zu gewinnen: Unser Schnupperstudium. Schüler(innen) und Berufserfahrene können so ganz einfach testen, ob sie hier gut aufgehoben sind – ohne lange bürokratische Abwicklung, Gasthörerschein und fachliche Vorkenntnisse! Dazu gehört, bis zu einer Woche am Campus zu wohnen, Vorlesungen zu besuchen, an studentischen Aktivitäten teilzunehmen und sich in der Mensa zu stärken.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren