1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. Europa-Uni Flensburg
  6. Internationales Institut für Management und ökonomische Bildung
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
BWL, Fachbereich

Internationales Institut für Management und ökonomische Bildung


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 850
Anzahl Masterstudierende 296
Anteil Lehre durch Praktiker 14,0 %

Duales Studium

Dual Studierende

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 4/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 10/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 3/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 95,4 %
Abschlüsse in angemessener Zeit Master 91,3 %

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 8/11 Punkten
Internationale Ausrichtung Master 9/11 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 2/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master 2/10 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung

Forschung

Nationale Veröffentlichungen pro Professor < 1 Nationale Veröffentlichungen pro Professor
Internationale Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 0,2
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 25,7 T€
Promotionen pro Professor 0,5
Forschungsreputation < 1%

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,8
Unterstützung im Studium 2,8
Lehrangebot 2,7
Studienorganisation 2,1
Prüfungen 3,1
Wissenschaftsbezug 2,5
Angebote zur Berufsorientierung 3,1
Unterstützung für Auslandsstudium 2,5
Räume 2,2
Bibliotheksausstattung 2,7
IT-Infrastruktur 2,7
Allgemeine Studiensituation 2,7

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,7
Unterstützung im Studium 3,1
Lehrangebot 2,5
Studienorganisation 2,6
Prüfungen 3,2
Übergang zum Masterstudium 2,5
Wissenschaftsbezug 2,6
Angebote zur Berufsorientierung 3,2
Unterstützung für Auslandsstudium 3,2
Räume 2,5
Bibliotheksausstattung 3,9
IT-Infrastruktur 3,2
Allgemeine Studiensituation 2,7

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Unterricht in Deutsch, Dänisch, Spanisch und Englisch; fächerübergreifende Kombination von Wirtschaft, Kultur und Sprache mit Fokus auf skandinavischen, südeuropäischen bzw. spanischsprachigen Raum, die im besonderen Maße Studierende für Berufe im internationalen Umfeld und innerhalb einer breiten Palette von Berufsmöglickeiten ausbildet; Studiengänge in gleichberechtigter grenzüberschreitender Kooperation; Studieren an zwei Standorten; Profilbildung durch sprachliche und wirtschaftsraumorientierte Spezialisierung.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Individuelles Coaching, Pflichtberatungsgespräche, Brückenkurse, Vorkurse, Vorsemester, Studienvorbereitung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fakultät, Semestereinführung durch die Fachschaft, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Angebote für studienrelevante Kompetenzen (Schreibwerkstatt, Selbstorganisation), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Räumlich vorhandenes fachliches Lernzentrum, Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Hilfe bei der Studienverlaufsplanung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Studieneingangskoordinator, Begleitprogramme / Transferwochen für ausländische Studierende, Qualitätszirkel
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Deutsch-dänischer Doppelabschluss; besondere Region: halb dänisch - halb deutsch; mehr als 70 % der Studierenden absolvieren ein Auslandssemester; internationale und interkulturelle Kompetenzen für Studierende und Lehrende sind nicht nur Lehrinhalt, sondern tägliche Aufgabe; gleichzeitiges Studieren an zwei Universitäten in zwei Ländern stellt eine ganz besondere Form der gelebten Internationalität dar; internationale Semesterzeiten
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Universidad Nacional de Tres de Febrero in Buenos Aires, Argentinien; Universidad de Sáo Paulo, Brasilien; Universidad de Talca, Chile; Hunan Normal University in Changsha, China; Université de Perpignan, Frankreich; Universidad del Norte, Kolumbien; Republik-Ewha Womans University, Südkorea; Universidad de Colima, Mexiko; Uniwersytet Lódzki, Polen; Universidad de Salamanca, Spanien; Eötvös-Loránd-Universität in Budapest, Ungarn
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Notebook-University; moderne, zeitgemäße Ausstattung der Räume sowie moderne IT-Ausstattung (z.B. Active-Boards); junger Campus in Flensburg und in Sonderburg (Alsion); junge Mensa; Video-Konferenzräume.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Das Internationale Institut für Management und ökonomische Bildung betrachtet wirtschaftliche Phänomene aus unterschiedlichen Perspektiven. Das Spektrum reicht von klassischer Betriebs- und Volkswirtschaftlehre über Wirtschaftspsychologie bis hin zu soziologischen und juristischen Sichtweisen. Dieses interdisziplinäre Forschungsprofil erm. unterschiedliche Zugänge, die sich aber ganz wesentlich um das Phänomen 'Organisation' drehen, sei es aus Mikro- oder der Makroperspektive, sei aus dem Blickwinkel von Ökonomie, Soziologie oder Psychologie.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Maritime Cluster, Business Models and New Mobility Concepts; Wachstum und Wandel in Klein- und Mittelbetrieben, Corporate Governance, Anerkennung und soziale Integration in Organisationen, Subjektivierung von Arbeit und Innovationsfähigkeit von Organisationen; Nachrichtenportale für Digital Natives; Expatriation - Repatriation, Arbeitsanalyse, Gefährdungsbeurteilung, Arbeit & Kultur.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Projekt MeQS; Forschungsförderung der EUF; Forschungspreis der EUF; Jährliche Verleihung Dr.-Hans-Adolf-Rossen-Preises (Urkunde sowie Geldprämie) für hervorragende Dissertationen, Bachelor- und Masterarbeiten sowie Studien- oder Seminararbeiten der Flensburger Hochschulen; DAAD-Preise; DAAD-Stipendien; Graduierungskolleg Europaforschung.
  • Förderung von Promotionsverfahren
    Projekt MeQS; DokNet; Promotionsstipendien; Forschungsförderung der EUF; Graduierungskolleg Europaforschung; PhD-Workshop.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.uni-flensburg.de/iim/forschung/
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Dr. Werner Jackstädt-Zentrum für Unternehmertum und Mittelstand Flensburg; Im 'Jackstädt-Entrepreneurship-Center' werden alle Aktivitäten im Bereich der Gründungsunterstützung und Gründungsforschung gebündelt. Das JEC unterstützt zahlreiche Studierende bei der eigenen Unternehmensgründung. Die Zahl der Gründerteams ist seit der Öffnung des Gründerraums stark gestiegen. Von 2009 bis Ende 2015 konnte das JEC knapp 133 Gründungsprojekte begleiten, aus denen bisher 36 konkrete Gründungen hervorgegangen sind.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    §12 der PO BA International Management und PO MA International Management Studies; Gleichstellungskonzept der EUF; Student(inn)enberatung BAföG & Soziales und Studieren mit Kind oder mit gesundheitlichen Handicaps.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Das IIM ist Teil der Europa-Universität Flensburg, deren Leitbild ist: Wir wollen Horizonte öffnen - Wir sind eine lebendige und lernende Universität in kontinuierlicher Entwicklung - Wir arbeiten, lehren und forschen Grenzen überwindend: für Gerechtigkeit, Nachhaltigkeit und Vielfalt - in Bildung, Schule und Arbeitswelt - Wirtschaft und Gesellschaft - Kultur und Umwelt; seit Januar 2016 gibt es zusätzlich zur Gleichstellungsbeauftragten eine Diversity-Beauftragte.
  • Sonstige Besonderheiten
    Internationalität durch gemeinsame Studiengänge mit der Syddansk Universität (SDU), Dänemark. Weiterer Länderschwerpunkt: Spanien/Südamerika/Südeuropa; European Overseas Campus Bali; viele Partneruniversitäten, insbes. Lateinamerika. Familienservice.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren