1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. Frankfurt School (priv.)
  6. Fachbereich Wirtschaft
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
BWL, Fachbereich

Fachbereich Wirtschaft


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
Bemerkung
Dieser Fachbereich ist auch im internationalen Ranking U-Multirank enthalten.

Allgemeines

Studierende insgesamt 1.930
Anzahl Masterstudierende 771
Anteil Lehre durch Praktiker 35,0 %

Duales Studium

Dual Studierende

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 6/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 9/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 2/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 100,0 %
Abschlüsse in angemessener Zeit Master 98,2 %

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 8/11 Punkten
Internationale Ausrichtung Master 9/11 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 5/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master 5/10 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor 53,3 %
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master 50,6 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 9,0 %

Forschung

Nationale Veröffentlichungen pro Professor 2,4
Internationale Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 0,9
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 74,4 T€
Promotionen pro Professor 0,2
Forschungsreputation 4,6 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,6
Unterstützung im Studium 1,6
Lehrangebot 1,6
Studienorganisation 1,4
Prüfungen 1,8
Wissenschaftsbezug 1,7
Angebote zur Berufsorientierung 1,3
Unterstützung für Auslandsstudium 1,7
Räume 1,8
Bibliotheksausstattung 1,7
IT-Infrastruktur 1,7
Allgemeine Studiensituation 1,5

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung im Studium Zu wenige Antworten (<15)
Lehrangebot Zu wenige Antworten (<15)
Studienorganisation Zu wenige Antworten (<15)
Prüfungen Zu wenige Antworten (<15)
Übergang zum Masterstudium Zu wenige Antworten (<15)
Wissenschaftsbezug Zu wenige Antworten (<15)
Angebote zur Berufsorientierung Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung für Auslandsstudium Zu wenige Antworten (<15)
Räume Zu wenige Antworten (<15)
Bibliotheksausstattung Zu wenige Antworten (<15)
IT-Infrastruktur Zu wenige Antworten (<15)
Allgemeine Studiensituation Zu wenige Antworten (<15)

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Teilnehmerorientierte Lehre in überschaubaren Studiengruppen mit einem Schwerpunkt in Finance und Management an. Die berufsbegleitenden Studienkonzepte ermöglichen die Vereinbarkeit von Studium und Beruf in den Bachelor- und Masterprogrammen. Vertiefungsfächer und Electives ermöglichen eine individuelle Schwerpunktsetzung; die Masterprogramme der Frankfurt School sowie die Hälfte der Programmvarianten im BSc werden komplett in englischer Sprache unterrichtet. Der Anteil internationaler Studierender ist überdurchschnittlich hoch.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Obligatorischer Eignungstest vor Studienaufnahme, Obligatorisches self assessment, Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Schnupperstudium, Mitarbeit von Schülern an Projekten, Individuelles Coaching, Brückenkurse, Vorkurse, Vorsemester, Studienvorbereitung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Projektorientierter Studieneinstieg, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fakultät, Semestereinführung durch die Fachschaft, Angebote für studienrelevante Kompetenzen (Schreibwerkstatt, Selbstorganisation), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Hilfe bei der Studienverlaufsplanung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Studieneingangskoordinator, Begleitprogramme / Transferwochen für ausländische Studierende
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Alle Studierenden des Bachelor of Science gehen als integrierter Teil des Studiums für mindestens ein Semester ins Ausland. Gleichzeitig studieren Gaststudierende an der Frankfurt School. Ein wachsender Teil der Lehrveranstaltungen wird auf Englisch abgehalten.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Università Bocconi in Mailand, Italien; BI Norwegian Business School in Oslo, Norwegen; The University of Edinburgh, Schottland: IE University in Segovia, Spanien; University-Sun Yat-Sen University in Guangzhou, China; KEDGE Business School in Marseille, Paris und Bordeaux, Frankreich; Universidad de los Andes in Bogota, Kolumbien; Stellenbosch University, Südafrika; HEC Montréal, Kanada; The American University in Cairo, Ägypten
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Die Frankfurt School verfügt über einen neuen modernen Campus. Alle Unterrichtsräume verfügen über eine moderne IT-Ausstattung und moderne Seminarraumtechnik. Campusweit ist WLAN verfügbar. Über einen eigenen Online-Campus werden Studienmaterialien bereitgestellt; hierüber erfolgt auch die Kommunikation mit Dozenten und Kommilitonen. Studierende können auf eine Vielzahl von Datenbanken und Informationsquellen zugreifen, u.a. auf das Financial Lab mit Reuters- und Bloomberg-Terminals und Datenbanken wie CRSP, Compustat, Amadeus und Datastream (via WRDS System).
  • Besonderheiten in der Forschung
    Die Frankfurt School zeichnet sich durch internationale Spitzenforschung in den Bereichen Finance und Management aus. Durch eine internationale und fachlich divers aufgestellte Fakultät bedient die Frankfurt School ein breites Spektrum an Forschungsthemen. Als Business School legt sie in ihrer Forschung besonderen Wert auf die Relevanz der Forschung für die Praxis und steht in ständigem Austausch mit hochkarätigen internationalen Forschern und Unternehmensvertretern.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Die Fakultät ist angehalten, in jedem Kurs eigene (oder fremde) aktuelle Forschungsergebnisse zumindest kurz zu präsentieren - das ist ja mit ein Grund für unsere Forschungsausrichtung insgesamt. Die Frankfurt School unterteilt nicht nach Seminaren und Vorlesungen, die meisten Veranstaltungen haben Elemente von beidem. Insofern gibt es keine hervorgehobene Forschungsthemen, die in besonderen Veranstaltungen behandelt werden.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Promotionen an der Frankfurt School finden ausschließlich im Rahmen des strukturierten englischsprachigen Promotionsprogramms statt. Es gibt eine dreisemestrige Kursphase mit einem Kern-Curriculum und drei möglichen Spezialisierungen in Finance, Management und Accounting. Brown Bag-Vorträge, Konferenz-Besuche und eine Seminarreihe runden das Programm ab. Förderung wird für bis zu fünf Jahre gewährt, dazu gibt es ein kleines eigenes Budget und die Möglichkeit der Reiseförderung. Es besteht die Möglichkeit, als Tutor (Teaching Assistant) zu arbeiten und auch, eine Vorlesung selbst zu halten. Die Doktoranden können sich aufgrund der von der FS Stiftung gewährten Stipendien ausschließlich auf ihre Promotion konzentrieren.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    https://www.frankfurt-school.de/content/de/research/departments.html
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Frankfurt School unterstützt ihre Studierenden in vielfältiger Art und Weise bei Unternehmensgründungen: Finanzielle Unterstützung gibt es beispielsweise durch den "Frankfurter Gründerfonds", die Fachschaft stellt Büroflächen zur Verfügung, es gibt eine Verbindung zur "Gründermaschine", Kurse in Innovationsmanagement und Entrepreneurship, und vielfältige Beratungsangebote durch die Fakultät.
  • Sonstige Besonderheiten
    Die Studieninhalte an der Frankfurt School bewegen sich auf dem neuesten Stand der Wissenschaft, weisen aber gleichwohl eine hohe Relevanz für die aktuelle Praxis auf. Durch das Netz an Partnerhochschulen im Ausland bietet die Frankfurt School ihren Studierenden vielfältige internationale Perspektiven. Aufgrund innovativer Zeitmodelle lassen sich die meisten Studiengänge mit einer Berufstätigkeit verbinden.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren