1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsinformatik
  5. FH Dortmund
  6. Fachbereich Informatik
Ranking wählen
Wirtschaftsinformatik, Fachbereich

Fachbereich Informatik an der FH Dortmund


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 1.380 *
Anteil Lehre durch Praktiker 22,1 % *

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 9/12 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 28,4 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 41,5 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 2/13 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 2/13 Punkten
Genutzte Auslandsplätze keine Angabe

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 8/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 7/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 84,8 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 79,7 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 15,2 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende Fallzahl kleiner 15
Unterstützung im Studium Fallzahl kleiner 15
Lehrangebot Fallzahl kleiner 15
Studienorganisation Fallzahl kleiner 15
Prüfungen Fallzahl kleiner 15
Angebote zur Berufsorientierung Fallzahl kleiner 15
Praxisbezug Fallzahl kleiner 15
Unterstützung für Auslandsstudium Fallzahl kleiner 15
Räume Fallzahl kleiner 15
Bibliotheksausstattung Fallzahl kleiner 15
IT-Infrastruktur Fallzahl kleiner 15
Allgemeine Studiensituation Fallzahl kleiner 15

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Wirtschaftsinformatik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Gemäß dem Slogan "we focus on students" stehen an der FH Dortmund die Interessen der Studierenden an erster Stelle. Wir verfahren nach dem Drei-Säulen-Modell der Wirtschaftsinformatik: breite Kompetenzvermittlung bezüglich wissenschaftlich fundierter Methoden der Informatik, gezielte Hinführung zu wissenschaftlich gesicherten Methoden der BWL und Erarbeitung von Fachwissen in den integrativen Fächern der Wirtschaftsinformatik.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Dortmunder Hochschultage; Tag der offenen Tür; Schülerstudium; Offene Labor; GirlsDay, Day of IT! (DoIT!); Schulpraktika; https://www.fh-dortmund.de/de/fb/4/schueler/index.php; Informationsveranstaltung Verbundstudium WI.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Vorkurs Mathematik; Vorkurs Programmierung; Brückenkurs Mathematik; Brückenkurs Programmierung; verschiedene Einführungsveranstaltungen; Nachrückerveranstaltung; weiterführende Informationsveranstaltungen; https://www.fh-dortmund.de/de/studi/Berat/AllgStudberat/erstsemi/index.php
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Praktikumsbörse; https://fh-dortmund.jobteaser.com/
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurs Mathematik; Vorkurs Programmierung; Brückenkurs Mathematik; Brückenkurs Programmierung; verschiedene Einführungsveransta, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Kooperation mit der nach dem Weiterbildungsgesetz NRW anerkannten Intercultural Academy der Auslandsgesellschaft Deutschland e.V.: Fremdsprachenkurse auf 5 Niveaustufen nach dem europäischen Referenzrahmen in 25 Sprachen sowie international anerkannte Sprachprüfungen. Ein beauftragter für Internationales im Fachbereich. Das Praxissemester des 7-semestrigen Studiengangs kann bei Unternehmen im Ausland absolviert werden.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Am Fachbereich Informatik gibt es einen Beauftragten für Internationales, der die Kontakte des Fachbereichs im Rahmen des EuroMPM (European Master in Project Management) zur University of the Basque Country in Bilbao (Spain), der NTNU in Trondheim (Norway), der Kiev National University of Construction and Architecture in Kiev (Ukraine) und der Kauno Technologijos Universitetas in Kaunas (Lithuania) ausbaut.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Modernste Pool-Plätze in ausreichender Zahl; Einsatz von E-Learning-Systemen zur Förderung des Selbststudiums; schnelles Glasfasernetzwerk mit ausreichenden Bandbreiten; umfangreiche Softwareausstattung inkl. kostenlose Studierendenlizenzen z.B. für MS Project und Visio.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Mobile Business-Mobile Systems, Intelligent Business Information Systems, Business Intelligence, ERP-Systeme (Microsoft Dynamics NAV, SAP ERP), Security Management, IT-Servicemanagement, Computerunterstütztes kooperatives Arbeiten & Lernen.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Die Fachhochschule Dortmund bietet ihren gründungsinteressierten Studierenden, Ehemaligen und wissenschaftlichen Mitarbeiter(inne)n Beratung und Informationen zum gesamten Prozess einer Gründung. Falls die Entscheidung für die berufliche Selbständigkeit noch nicht gefallen ist, unterstützen wir beim Abwägen des Für und Wider um zu schauen, ob dieser Weg in Frage kommt. Erste Ansprechpartnerin ist die Gründungslotsin Erdme Brüning (G-DUR). Bei Bedarf können nach Absprache, verschiedene Expert(inn)en eingebunden werden. Die FH unterstützt beim Netzwerkaufbau und vermittelt Kontakte.
  • Sonstige Besonderheiten
    Erste deutsche Hochschule als Mitglied im Microsoft Dynamics Student Certificate Program; Zertifizierungsmöglichkeiten in den Bereichen MS Dynamics, SAP, ARIS Toolset und ITIL V3; Firmenvorträge; Exkursionen; Praxisprojekte.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.fh-dortmund.de/de/fb/4/forschung/index.php
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren