1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsinformatik
  5. Uni Rostock
  6. Fakultät für Informatik und Elektrotechnik (IEF)
Ranking wählen
Wirtschaftsinformatik, Fachbereich

Fakultät für Informatik und Elektrotechnik (IEF) an der Uni Rostock


Institut für Informatik

  • Albert-Einstein-Straße 2
  • 18059 Rostock
  • Telefon: +49 381 498-7001
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 170 *
Anteil Lehre durch Praktiker 7,0 % *

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 8/12 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D nicht gerankt, da weniger als 10 Absolventen/Jahr
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 93,5 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 4/13 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 9/13 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 1,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 7/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 4/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 65,2 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 43,6 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 50,0 %

Forschung

Promotionen pro Professor nicht gerankt, da im Schnitt weniger als drei Professoren am Fachbereich.

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,0
Unterstützung im Studium 1,7
Lehrangebot 2,1
Studienorganisation 1,6
Prüfungen 2,1
Wissenschaftsbezug 1,9
Angebote zur Berufsorientierung 2,1
Unterstützung für Auslandsstudium 1,8
Räume 1,5
Bibliotheksausstattung 1,5
IT-Infrastruktur 1,6
Allgemeine Studiensituation 2,0

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Wirtschaftsinformatik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Sehr gutes Betreuungsverhältnis Professor(inn)en/Studierende; Arbeiten in kleinen Gruppen: Projekte 3 - 6 Teilnehmer(innen); Integration von Sprachausbildung sowie fremdsprachlichen Angeboten in dem Studiengang; Fachlabor mit spezifischen Anwendungen und Werkzeugen der Wirtschaftsinformatik als Unterstützung des Praxisbezugs in der Lehre; hoher Anteil problem-orientiertes Lernen und kollaboratives Lernen im Fokusstudium (ab Semester 4).
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Unterstützung der Berufsorientierung: UNI-Schnuppertage für individuelle Schulen (9. bis 11. Klasse) mit individuellem Programm; Rent-a-Prof (Professoren gehen auf Anfrage in die Schulen); Beteiligung Informatik-Olympiade; Berufspraktika-Angebote für Schüler an der Uni; Hochschulinformationstag.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Mentoring; E-Learning-Modul "SAILKOMPASS" (interaktive Lehreinheit, wie Uni funktioniert).
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Career Night; Exkursionen zu Unternehmen in der Projektwoche.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Mentoring; E-Learning-Modul "SAILKOMPASS" (interaktive Lehreinheit, wie Uni funktioniert)., Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Begleitendes individuelles Coaching, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Englischsprachige Studienrichtung im Bachelor ab dem 4. Semester möglich. Dies beinhaltet ein Praktikum im Ausland und kann mit einem Auslandssemester bei einer der Partneruniversitäten verbunden werden. Im Master Doppelabschlussprogramm mit der ITMO University in St. Petersburg, d.h. in einem Studiengang können zwei Abschlüsse erworben werden. Im Master gemeinsame Fallstudien-basierte Ausbildung mit der TU Riga im Bereich ERP-Systeme als Bestandteil des Moduls e-Business.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Uni Jönköping, Schweden; Uni Stockholm, Schweden; Uni Riga, Lettland; Uni Valencia, Spanien; HSE Nizhny Novgorod, Russland; ITMO University St. Petersburg, Russland; Uni Ljubljana, Slowenien.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Ausgezeichnete Ausstattung mit IT und IuK-Technologie auf Grund eines Neubaus (2012) und Sondermitteln für Ausstattung (2014 und 2019); ausreichende Anzahl an PC-Pools; Fachlabor mit typischen Werkzeugen der Wirtschaftsinformatik zur Modellierung und Systementwicklung; Labor im Entprise Modeling und Enterprise Architecture Management; Labor für digitale Geschäftsmodelle; Multi-Touch Table für Modellierung; WLAN in allen Gebäuden; Internet im Wohnheim; Einsatz von ERP-Software; E-Learning Plattform.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Institutionelle u. persönliche Kooperationen mit führenden internationalen Forschern aus Schweden, Italien, Großbritannien, Russland u. Lettland auf den Gebieten Unternehmensmodellierung, Wissensmodellierung und Ontology Engineering; Integration von Gastvorlesungen und selbstorganisierten internationalen Workshops in die Methodenausbildung. Langfristige Kooperationen mit Dienstleistungsunternehmen und produzierendem Gewerbe, die Zugang zu empirischen Daten bieten. Möglichkeit der Konferenzteilnahme auch für Studierende. Vernetzung mit forschungsorientierten Summer Schools anderer Universitäten.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Enge Kooperation mit der "Gründerlehre" in der wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Fakultät, z.B. im Modul "Erfolgsfaktoren unternehmerischer Selbständigkeit". Regelmäßige Informationen durch das Zentrum für Entrepreneurship der Uni Rostock.
  • Sonstige Besonderheiten
    Sehr aktive Fachschaft, exzellente Kooperation zwischen Studierenden und Lehrenden in Gremien, Auszeichnung als familienfreundliche Hochschule und Möglichkeiten von individuellen Teilzeitstudienangeboten.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.wirtschaftsinformatik.uni-rostock.de/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren