1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsinformatik
  5. HS Bremerhaven
  6. Fachbereich 2
Ranking wählen
Wirtschaftsinformatik, Fachbereich

Fachbereich 2 an der HS Bremerhaven


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 190 *
Anteil Lehre durch Praktiker 10,0 % *

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 8/12 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 100,0 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master nicht gerankt, da weniger als 10 Absolventen / Jahr

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 2/13 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 1/13 Punkten
Genutzte Auslandsplätze keine Angabe

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 8/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 5/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 46,3 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 100,0 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 45,5 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende Fallzahl kleiner 15
Unterstützung im Studium Fallzahl kleiner 15
Lehrangebot Fallzahl kleiner 15
Studienorganisation Fallzahl kleiner 15
Prüfungen Fallzahl kleiner 15
Angebote zur Berufsorientierung Fallzahl kleiner 15
Praxisbezug Fallzahl kleiner 15
Unterstützung für Auslandsstudium Fallzahl kleiner 15
Räume Fallzahl kleiner 15
Bibliotheksausstattung Fallzahl kleiner 15
IT-Infrastruktur Fallzahl kleiner 15
Allgemeine Studiensituation Fallzahl kleiner 15

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Wirtschaftsinformatik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Sieben Semester Vollzeitstudium mit hohem Praxisbezug; mit einem Projekt das Studium starten; zweisemestrige praktische Projektarbeit am Ende des Studiums; Projektarbeten im Rahmen verschiedener Veranstaltungen teilweise in Kooperation mit Unternehmen; wahlweise Praxissemester oder Auslandssemester; Abschluss mit dem Bachelor of Science; aufgenommen werden 40 Studierende pro Jahr; Unterrichtssprache: Deutsch; die Projektorientierung des Studiums ermöglicht den Studierenden, im geschützten Rahmen des Studiums Projekterfahrungen mit realitätsnahen Aufgabenstellungen zu sammeln.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Tag der offenen Tür; Campustag; Professor*innenfrühstück; Zukunftstag (Girls Day und Boys Day); Probestudium für Oberstufenschüler*innen; Schnupperstudium für Mädchen; MINT:PINK Angebote für Schülerinnen in der Phase der Leistungskurswahl; Open:MINT für Studieninteressentinnen.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Studieneingangsphase im Curriculum verankert: Mit einem Projekt ins Studium starten, begleitet durch Lehrende als Coaches und studentischen Tutor*innen als Lernbegleiter*innen; Teil der Eingangsphase ist ein Unternehmensbesuch.
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    jährliche Messe organisiert durch das Carreer Service Center der Hochschule; Unternehmensvorträge im Rahmen von Veranstaltungen des Curriculums.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Studieneingangsphase im Curriculum verankert: Mit einem Projekt ins Studium starten, begleitet durch Lehrende als Coaches und st, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Praxissemester kann im BA Wirtschaftsinformatik durch ein Auslandssemester ausgetauscht werden, verankert in der Prüfungsordnung.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Mikkeli University of Applied Sciences, Finnland; Satakunta University of Applied Sciences, Finnland; Universität Vigo, Spanien; Shandong Jiaotong University, China; University of Jinan, China.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Eigene Linux-basierte Serverinfrastruktur im Bereich Informatik/Wirtschaftsinformatik, die allen Studierenden Arbeitsbereiche zuordnet und eine Experimentierumgebung liefert; modern ausgestattete Computerlabore bieten Studierenden die Möglichkeit, Netzwerke, Softwareumgebungen, Anwendungssoftware und spezielle Werkzeuge unter praxisnahen Bedingungen zu erproben. Um eine besondere Anwendungsnähe zu gewährleisten, gibt es zudem eine Reihe von Kooperationen mit lokalen und regionalen Einrichtungen und Unternehmen. Zugang zu einer SAP-Lernumgebung.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Exists-Programm und Bridge-Netzwerk des Landes Bremen; Kooperation mit dem BA-Studiengang Gründung, Innovation, Führung
  • Sonstige Besonderheiten
    Studieneingangsphase im ersten Semester, die im Curriculum verankert ist.
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://www.hs-bremerhaven.de/organisation/dezernate-und-stabsstellen/immatrikulations-und-pruefungsamt/bewerbung-und-immatrikulation/bachelor/studiengaenge-im-ueberblick-zulassungsbeschraenkungen-und-zugangsvoraussetzungen/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren