1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Soziale Arbeit
  5. TH Köln
  6. Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Soziale Arbeit, Fachbereich

Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 2.040
Anteil Lehre durch Praktiker 12,0 %

Duales Studium

Dual Studierende

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 2/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 10/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 5/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 71,7 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 53,6 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 5/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 5/10 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 25,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor 29,8 T€

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,3
Unterstützung im Studium 2,4
Lehrangebot 2,8
Studienorganisation 2,6
Prüfungen 2,7
Angebote zur Berufsorientierung 2,5
Praxisbezug 2,6
Unterstützung für Auslandsstudium Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Räume 2,6
Bibliotheksausstattung 2,3
IT-Infrastruktur 2,4
Allgemeine Studiensituation 2,4

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Soziale Arbeit
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Die Lehr- und Lernkultur an der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften ist geprägt von: einer generalistischen und interdisziplinären Ausbildung in allen Studiengängen; einer engen Verbindung von Forschung und Praxis (Lehrforschung, Praxisforschung); einer hoher Service- und Beratungsorientierung für individuelle Studiengestaltung; großer Aufmerksamkeit für Projektorientierung und neue Lernformen; Vielfalt an Unterstützungs- und Vertiefungsangeboten; hoher Wertschätzung der Diversität unserer Studierenden.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Schnupperstudium, Mitarbeit von Schülern an Projekten
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Projektorientierter Studieneinstieg, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fakultät, Semestereinführung durch die Fachschaft, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Angebote für studienrelevante Kompetenzen (Schreibwerkstatt, Selbstorganisation), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Hilfe bei der Studienverlaufsplanung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Studieneingangskoordinator, Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Begleitprogramme / Transferwochen für ausländische Studierende, semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (Zwischentests, individuelle Korrekturen / Besprechungen), Variierung der Lerninhalte gemäß individueller Bedarfe, geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6- und 7-/8-Semesteroption, u.ä.)
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Liverpool John Moores University, England; Fachhochschule Kärnten, Österreich; Université du Luxembourg, Luxemburg
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    An der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften gibt es zur Zeit 6 geförderte Forschungsschwerpunkte: Migration und Interkulturelle Kompetenz, Medienwelten, Nonformale Bildung, Sozial Raum Management, Digitale Technologien und Soziale Dienste und Bildungsräume in Kindheit und Familie. Die Kompetenzplattform "Migration, Interkulturelle Bildung und Organisationsentwicklung" ist ein durch das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen geförderter F&E-Verbund zu den interkulturellen Themenfeldern. 5 kooperative Promotionen im Zeitraum 2013-2015.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Einrichtungen für die Flüchtlingsaufnahme – Betriebs- und Prozessperspektive, Digitalisierung Sozialer Arbeit, Lern- und Förderkulturen im der Ganztagsschule, Casa Colonia – Ein menschenwürdiges, bezahlbares & integratives Wohnprojekt entwickeln (Lehrforschungsprojekte).
  • Verzahnung von Forschung und Lehre
    Lehrforschungs- und Praxisentwicklungsprojekte in allen Studiengängen der Fakultät, Beteiligung von Studierenden an der Organisation von Tagungen, Forschungsmethoden sind inhaltlicher Bestandteil aller Studiengänge an der Fakultät
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Regelmäßige Entwicklungsgespräche, zeitweilige Deputatsreduktione/Freistellungen von einzelnen Aufgaben, Forschungsforen.
  • Förderung von Promotionsverfahren
    Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist erklärtes Ziel der TH Köln und Kooperative Promotionen mit Universitäten werden ausdrücklich begrüßt. Zur Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen Doktorandenqualifizierung, wurde an der TH ein fachübergreifendes Graduiertenzentrum etabliert, welches neben einem umfassenden Serviceangebot ein Programm zur außerfachlichen Qualifizierung und persönlichen Entwicklung bietet. Beteiligung an Promotionskollegs, Einbindung von MA-Absolvent(inn)en in Forschungsprojekte, Stipendienberatung, individuelle Kooperationen zwischen TH Köln und Universitäten.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    https://www.th-koeln.de/angewandte-sozialwissenschaften/forschung-an-der-fakultaet-fuer-angewandte-sozialwissenschaften_14795.php
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Die Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften hat es sich seit 2012 zum Ziel gesetzt, eine inklusive Fakultät, das heißt, eine Fakultät zu sein, an der alle Studierenden gleichermaßem gut studieren können und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gute Arbeitsbedingungen vorfinden.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren