1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Soziale Arbeit
  5. KU Eichstätt-Ingolstadt/Eichstätt
  6. Fakultät für Soziale Arbeit
Ranking wählen
Soziale Arbeit, Fachbereich

Fakultät für Soziale Arbeit an der KU Eichstätt-Ingolstadt/Eichstätt


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 650 *
Anteil Lehre durch Praktiker 41,0 % *

Duales Studium

Dual Studierende 0
Ausmaß der Verzahnung

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 8/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 97,0 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master keine Angaben

Internationale Ausrichtung

Genutzte Auslandsplätze < 1 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 12/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 7/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 66,8 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 77,8 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 20,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor 9,4 T€

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,5
Unterstützung im Studium 2,6
Lehrangebot 2,4
Studienorganisation 2,3
Prüfungen 2,4
Angebote zur Berufsorientierung 2,6
Praxisbezug Fallzahl kleiner 15
Unterstützung für Auslandsstudium 2,1
Räume 2,3
Bibliotheksausstattung 2,0
IT-Infrastruktur 2,2
Allgemeine Studiensituation 2,3

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Soziale Arbeit
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Klassische Schwerpunktthemen der Sozialen Arbeit und innovative Profilbereiche (Sozialinformatik und Sozialmanagement) vermittelt durch verschiedene theoretische Ansätze und empirische Studien; Internationalität durch Module der interkulturellen Sozialen Arbeit; Fremdsprachenangebot und international tätige Professor(inn)en; Praxistransfer durch Einführung in verschiedene Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit, vermittelt durch zahlreiche Lehrbeauftragte aus unterschiedlichen Bereichen sowie ein einsemestriges Vollzeitpraktikum; keine Massenuniversität, intensiver persönlicher Kontakt.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Besuch von Studienmessen, auch an Schulen: https://www.ku.de/studieninteressenten/ku-kennen-lernen/auf-messen/; Tag der offenen Tür an der Universität, Programm "Studieren probieren": https://www.ku.de/studieninteressenten/ku-kennen-lernen/vor-ort/; eigene Stelle "Beratung für Studieninteressierte": https://www.ku.de/studieninteressenten/studienberatung/
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Orientierungswochen zu Beginn des Studiums: https://www.ku.de/studierende/orientierungswochen/ Studienverlaufsberatung, Fachstudienberatung: https://www.ku.de/studierende/beratung/ https://www.ku.de/swf/fachstudienberatung/ Career Center der KU (Veranstaltungsangebote,Karriereberatung, Unternehmensprofile etc.): https://www.ku.de/careercenter/
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Praxisbörse, zu der zahlreiche Einrichtungen als Aussteller an die KU kommen: https://www.ku.de/swf/praxis/praxisboerse/ Career Center der KU (Unternehmensprofile, Stellenangebote für Praktika etc.): https://www.ku.de/careercenter/
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Orientierungswochen zu Beginn des Studiums: https://www.ku.de/studierende/orientierungswochen/ Studienverlaufsberatung, Fachst, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Hervorragende weltweite Vernetzung mit anderen internationalen katholischen Universitäten und katholischen Institutionen.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Australian Catholic University, Australien; Universität Tartu, Estland; University of Eastern Finland, Finnland; Hochschule Luzern, Schweiz; Universidad Ramon Llull, Spanien; Boston College, USA; Università degli studi di Trento, Italien; Université Catholique de l'Ouest, Frankreich; Fachhochschule Nordwestschweiz, Schweiz.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Multimedia-Pool, E-Learning-Plattform ILIAS, Campus-Management-System KU.Campus, Lime-Survey, Qualtrics, SPSS, MAXQDA.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Arbeitsstelle NPO-Controlling/SROI als An-Institut, das Möglichkeiten zur Mitarbeit in Forschungs- und Entwicklungsprojekten bietet. Arbeitsstelle Sozialinformatik, die die Möglichkeit zur Mitarbeit an Forschungsprojekten und Tagungen bietet.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Forschungswerkstatt "Kommunalpolitische Simulation"; Forschungswerkstatt "Schulprojekt"; Forschungswerkstatt "Inklusion"; Forschungswerkstatt "Motivation in Zwangskontexten"; Forschungswerkstatt "Sexualstraftäter"; Methoden der Praxis-, Evaluations- und Projektforschung am Thema "Arbeitsmarktpolitik aus sozioökonomischer Perspektive"; Praxisforschungsprojekte "Trägerqualität am Beispiel Kindertageseinrichtung", Nachhaltigkeit in der stationären Jugendhilfe", "Beziehungsgestaltung in der Sozialen Arbeit" und "Sozialarbeiterische Beziehungsgestaltung in der Wohnungslosenhilfe".
  • Verzahnung von Forschung und Lehre
    Die Forschungsergebnisse der Lehrenden fließen regelmäßig in deren Lehrveranstaltungen ein.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Zentrales Zentrum für Forschungsförderung der KU; interne Forschungsförderung der KU "proFOR+".
  • Sonstige Besonderheiten
    Bundesweit renommierte Fachtagungen zum kirchlichen Arbeitsrecht
  • Weitere Informationen zur Forschung
    http://fordoc.ku-eichstaett.de/view/divtree/fak180000.html
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://www.ku.de/unsere-ku/leitung-und-verwaltung/verwaltung/studienorganisation/studierendenbuero/bewerbungzulassungsbeschraenkt/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren