1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Soziale Arbeit
  5. HS Esslingen
  6. Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege
Ranking wählen
Soziale Arbeit, Fachbereich

Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege an der HS Esslingen


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
Bemerkung
Dieser Fachbereich ist auch im internationalen Ranking U-Multirank enthalten.

Allgemeines

Studierende insgesamt 720 *
Anteil Lehre durch Praktiker 28,0 %
Anteil Lehre durch Praktiker, Master 4,0 %

Duales Studium

Dual Studierende 0
Ausmaß der Verzahnung

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 7/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 95,0 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master nicht gerankt, da weniger als 10 Absolventen / Jahr

Internationale Ausrichtung

Genutzte Auslandsplätze 1,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 9/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 2/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 9,7 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 77,2 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 100,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor 8,7 T€

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,1
Unterstützung im Studium 2,2
Lehrangebot 2,1
Studienorganisation 2,0
Prüfungen 2,1
Angebote zur Berufsorientierung 2,3
Praxisbezug 2,0
Unterstützung für Auslandsstudium 1,8
Räume 2,9
Bibliotheksausstattung 2,2
IT-Infrastruktur 2,1
Allgemeine Studiensituation 2,0

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich Sozialwirtschaft (M, berufsbegleitend) in Kooperation mit der Paritätischen Akademie
schon gewusst?
Über das Fach Soziale Arbeit
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Die Besonderheit einer engen Verzahnung zwischen Theorie/Hochschule und Praxis zeigt sich nicht nur im Studienaufbau (integriertes Praxissemester; Lehrbeauftragte aus der Praxis) und Studieninhalten (Wahlbereiche, Projekte) sondern auch in den vielfältigen Kooperationen der Professor*innen mit der Praxis (in Forschungsprojekten, Beiräten oder ehrenamtlicher Vorstandstätigkeit etc.). Die Lehre findet mittels innovativer Lehr- und Lernformen (zahlreiche Gruppen- und Projektarbeiten, forschendes Lernen etc.) unter Einsatz moderner Medien statt.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Beratung; Infoprogramm zu den Studiengängen im Rahmen des Studieninfotages; Teilnahme an Bildungsmessen (HORIZON, Master and More etc.) mit z.T. professoraler Fachberatung.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Einführungstage; Mentoring; Praxiscafé; Open Ear der Studiengangsleitungen; Infoveranstaltungen zu Praxissemester, Schwerpunktwahl etc.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Einführungstage; Mentoring; Praxiscafé; Open Ear der Studiengangsleitungen; Infoveranstaltungen zu Praxissemester, Schwerpunktwa, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit kann der Schwerpunkt INTERNATIONAL gewählt werden, dieser beinhaltet mindestens 15 Credits zum Erwerb internationaler Fachkompetenz und 15 Credits zum Erwerb interkultureller Kompetenz. Studierende werden unterstützt, ein Praxis- oder Theoriesemester im Ausland zu verbringen. Es gibt jedes Semester ein englischsprachiges Lehrangebot über mind. 30 ECTS. Der Schwerpunkt "Internationale Soziale Arbeit" im Masterprogramm Soziale Arbeit beleuchtet die Soziale Arbeit vor internationalen und interkulturellen Kontexten, die Lehre findet zum Teil biliungual statt.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    FH Campus Wien, Österreich; Universidad de Jaén, Spanien; Universitat de Lleida, Spanien; Jönköping University, Schweden; JAMK Jyväskylä University of Applied Sciences, Finnland; VIA University College, Aarhus, Dänemark; Karel de Grote University Antwerpen, Belgien; Howest, University College West Flanders, Belgien; TEI of Crete, Griechenland; Universidad Nacional de Córdoba, Argentinien.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Computerpool, umfangreiche Medienausstattung in allen Räumen, Computerarbeitsplatz für blinde und sehbeeinträchtigte Menschen, Audience-Response-Systemen, collaborative u. kreativ-produktive Online-Anwendungen, digitale Whiteboards, Smartboards (digitale Flipcharts), mobile Medien (Notebookwagen mit Notebooks, Tablet-Koffer, Audiobook-Gestaltungsstifte), Medienwerkstatt/media.education.lab mit HD-Videokameras, Mikrofonen, Stativen, Greenscreen-Studio, festinstallierte sowie mobile VR-Brillensysteme. Forschungsdatenbanken, juristische Datenbanken, SPPS, MAXQDA.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Der Fachbereich engagiert sich breit in Forschung und Entwicklung, viele Projekte werden gemeinsam mit der Praxis, anderen Hochschulen und Forschungseinrichtungen durchgeführt, sind interdsziplinär angelegt und werden von namhaften Förderinstitutionen (z. B. Landes- und Bundesministerien) gefördert; 4 Promotionen in den Jahren 2016 - 2018.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Partizipation und Empowerment; Salutogenese und Resilienzforschung; Alkoholprävention bei Studierenden; Praxis-, Wirkungsforschung und Qualitätsentwicklung; Organisationskultur; Umwandlung von Groß- und Komplexeinrichtungen in differenzierte gemeindenahe Wohnangebote; Gender, Diversity und Diversitymanagement; Konflikte in der Sozialen Arbeit; Tiergestützte Intervention; Schulsozialarbeit; Jugendberufshilfe; Wohnungslosigkeit; Jugendhilfe- und Sozialplanung; Lebenssituation und Angebote für LSBT; Adressat(inn)enorientierung in der Sozialen Arbeit; Demokratieförderung, Deradikalisierung.
  • Verzahnung von Forschung und Lehre
    In den letzten Studienreformen wurde der Anteil der Forschungsbezogenen Inhalte jeweils gestärkt, so dass Studierende bereits im zweiten Semester des Bachelorstudienganges für die Möglichkeiten empirischer Forschung sensibilisiert werden und im Rahmen einer Praxiserkundung selbst einen empirischen Zugang zur Praxis erproben. Ein hoher Forschungsbezug in der Lehre ist durch zahlreiche Forschungsprojekte der hauptamtlich Lehrenden gegeben. Die Mitwirkung von Studierenden in Forschungsprojekten als studentische Hilfskräfte ist möglich.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Die Mitwirkung von Studierenden in Forschungsprojekten als studentische Hilfskräfte ist möglich, ebenfalls die Mitarbeit in Forschungsprojekten für Absolvent(inn)en. In Lehrveranstaltungen finden regelmäßig Exkursionen zu Fachtagungen mit entsprechenden Reflexionsmöglichkeiten statt. An den Bachelorabschluss Soziale Arbeit können zwei verschiedene Masterstudiengänge in Esslingen angeschlossen werden, wozu die Studierenden kontinuierlich im BA-Studium ermutigt werden. In Kooperation mit verschiedenen Universitäten können Esslinger Absolvent(inn)en bei einer Promotion begleitet werden.
  • Sonstige Besonderheiten
    Vielseitig, Ausrichtung auf Internationale Soziale Arbeit, Profilbildung durch 14 Wahlbereiche, Intersektionalität, integriertes Praxissemester
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.hs-esslingen.de/soziale-arbeit-gesundheit-und-pflege/forschung/forschung/forschung-an-der-fakultaet/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren