1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Soziale Arbeit
  5. KatHS Berlin
  6. Studiengang Soziale Arbeit
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Soziale Arbeit, Fachbereich

Studiengang Soziale Arbeit


  • Köpenicker Allee 39-57
  • 10318 Berlin
  • Telefon: +49 30 501010-0
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 900
Anteil Lehre durch Praktiker 25,0 %

Duales Studium

Dual Studierende

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 2/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 8/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 4/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 93,1 %
Abschlüsse in angemessener Zeit Master 63,3 % *

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 10/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master 3/10 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 25,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor 50,3 T€

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Unterstützung im Studium 2,7
Lehrangebot 3,2
Studienorganisation 2,5
Prüfungen 2,6
Angebote zur Berufsorientierung 2,7
Praxisbezug Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Unterstützung für Auslandsstudium 2,1
Räume 2,1
Bibliotheksausstattung 2,7
IT-Infrastruktur 2,3
Allgemeine Studiensituation 2,6

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich Heilpädagogik (B); Heilpädagogik (Mas); Soziale Gerontologie (B, berufsbegleitend)
schon gewusst?
Über das Fach Soziale Arbeit
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Individuelles Coaching
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Projektorientierter Studieneinstieg, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fakultät, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Hilfe bei der Studienverlaufsplanung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Studentische Mentoren, Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale u.ä.), In den ersten zwei Semestern finden START-Werkstätten statt. - Einsatz von studentischen Tutoren.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Metropolitan University College in Kopenhagen, Dänemark; Universite Paris 13, Frankreich; University of Portsmouth, Großbritannien; Sapienzia-Universita die Roma, Italien; Kirchliche Pädagogische Hochschule Edith Stein, Stams, Östereich; FH St. Gallen, Schweiz; Uni Kard. Wyszynski, Warschau, Polen; Baskent University, Ankara, Türkei; Universidad de Granada, Spanien
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Den sechs Forschungsschwerpunkten der KHSB gemeinsam ist ein Interesse an Fragen der gesellschaftlichen Teilhabe. Teilhabeforschung unterstützt das Ziel, die aktive Beteiligung sozial benachteiligter Bevölkerungsgruppen am politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Leben zu stärken. Forschungsschwerpunkte: Sozialethik, Ethik sozialprofessionellen Handelns und Ethikberatung; Gemeinwesenarbeit und Community Organizing; Soziale Gesundheit; Gender- und Diversity-Forschung; Inklusion und Partizipation; Methodenentwicklung angewandter Forschung.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Forschungsthemen werden auch im Zusammenhang mit den Forschungsinstituten vergeben. Die Institute DICO (Deutsches Institut für Community Organizing), ICEP (Berliner Institut für christliche Ethik und Politik), ISG (Institut für Soziale Gesundheit) und das IGD (Institut für Gender und Diversity) bündeln Forschungsaktivitäten in den Feldern Gemeinwesenarbeit, Soziale Gesundheit, christliche Ethik sowie Gender und Diversity. Forschungsthemen finden Sie in unserem Forschungskatalog. Dort finden Sie Informationen zu den seit dem Jahr 2009 an der KHSB durchgeführten Forschungsprojekten.
  • Verzahnung von Forschung und Lehre
    Die Lehrenden binden ihre eigenen Forschungsaktivitäten, z.B. aus der Arbeit in den Instituten oder aus den Forschungsfreisemestern direkt in den einzelnen Lehrveranstaltungen ein. Forschungsfreisemester werden auf Antrag gewährt. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Projektarbeiten und Hausarbeiten, die sich mit Forschungsthemen befassen.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    s. Frage 28. Pro Semester kommt das Kolleg zu fünf halbtägigen Kolloquien zusammen. Diese Sitzungen beruhen auf einem kollegialen Arbeitsprinzip, bei dem jeweils zwei Kollegiat(inn)en methodische oder inhaltliche Aspekte das eigene Forschungsvorhabens zur Diskussion stellen. Unter professoraler Begleitung wird kollegiales Feedback gegeben und gemeinsam diskutiert. Gelegentlich finden über die eigentlichen Sitzungen hinaus kollegsinterne Auswertungsgruppen oder Methodenworkshops statt.
  • Förderung von Promotionsverfahren
    An der KHSB besteht ein Promotionskolleg. Es bietet seit Januar 2010 einen strukturierten Forschungsrahmen für Promotionsvorhaben in den SaGE-Fächern (Soziale Arbeit, Heilpädagogik, Gesundheit und Erziehung). Die KHSB möchte mit dem Promotionskolleg den disziplineigenen wissenschaftlichen Nachwuchs fördern und insbesondere Fachhochschulabsolvent(inn)en in ihrem Zugang zur Promotion unterstützen. Wissenschaftlicher Nachwuchs wird dabei unterstützt, ein eigenständiges Dissertationsvorhaben zu planen und durchzuführen.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.khsb-berlin.de/forschung/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren