1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsinformatik
  5. Nordakademie Elmshorn (priv.)
  6. Studiengang Wirtschaftsinformatik
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Wirtschaftsinformatik, Fachbereich

Studiengang Wirtschaftsinformatik


  • Köllner Chaussee 11
  • 25337 Elmshorn
  • Telefon: +49 412 140-900
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 490
Anteil Lehre durch Praktiker

Duales Studium

Dual Studierende 420

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 6/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 7/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 2/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 89,7 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 92,3 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor
Internationale Ausrichtung, Master

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 10/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,9
Unterstützung im Studium 1,9
Lehrangebot 2,4
Studienorganisation 1,5 *
Prüfungen 2,3
Angebote zur Berufsorientierung 1,8
Praxisbezug Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung für Auslandsstudium 1,8
Räume 1,4
Bibliotheksausstattung 1,7
IT-Infrastruktur 2,0
Allgemeine Studiensituation 1,7

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Wirtschaftsinformatik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Unterricht mit maximal 36 Studierenden pro Gruppe; Sprachkurse in Kleingruppen (im Mittel etwa 10 bis 12 Personen); Zusatzangebote in Form von Seminaren (Studium Generale mit ca. 60 Themen pro Quartal); zwei Fremdsprachen verpflichtend (Englisch und Spanisch oder Französisch), optional Russisch, Chinesisch, Japanisch.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Obligatorischer Eignungstest vor Studienaufnahme, Obligatorisches self assessment, Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Schnupperstudium, Mitarbeit von Schülern an Projekten, Individuelles Coaching, Brückenkurse, Vorkurse, Vorsemester, Studienvorbereitung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fachschaft, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Angebote für studienrelevante Kompetenzen (Schreibwerkstatt, Selbstorganisation), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Hilfe bei der Studienverlaufsplanung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (Zwischentests, individuelle Korrekturen / Besprechungen), Individuelle Anpassung der Lerninhalte durch digitale Lehrangebote
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Griffith College Dublin, Irland; Seinäjoki University of Applied Sciences, Finnland; Universidad de Almeria, Spanien; University of Westminster, London, England
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Einsatz modernster Medien im Unterricht (Smartboards), campusweite WLAN-Verfügbarkeit; Hochschule inklusive Rechnerräumen steht Studierenden durch elektronische Schließanlage 24h/7d offen; modernes User Experience Labor zur Usabilityforschung; Konferenzzentrum mit moderner Ausstattung für kollaboratives Arbeiten; stetiger Ausbau des E-Learning-Angebots.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Praxisnahe Forschungsprojekte mit Unternehmen; Beteiligung von Studierenden an Forschungsprojekten und Veröffentlichungen ist möglich; Veranstaltung von Konferenzen und Fachtagungen durch den FB.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Arbeitsergebnisse aus dem Arbeitskreis Informatik (Wissenschaftler und Praktiker) finden Eingang in verschiedene Lehrveranstaltungen im Bachelor und Master; Ergebnisse aus dem Bereich Usability Engineering finden Eingang in verschiedene Lehrveranstaltungen aus dem Bereich Informatik; mit dem "NORD Lab" steht eine Plattform zur Verfügung, in die Studierende Ideen für Forschungsprojekte einbringen können, die sie dann betreut von einem Dozenten bearbeiten können.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Das ab Oktober 2016 angebotene Promotionsprogramm umfasst neben der eigentlichen Promotion halbjährliche Kolloquien in den jeweiligen Fachbereichen sowie verpflichtende Kurse in den Techniken wissenschaftlichen Arbeitens, wissenschaftlichen Schreibens und empirischen Methoden. Des Weiteren unterstützt die NORDAKADEMIE den Besuch von wissenschaftlichen Kongressen durch Doktoranden im Rahmen des Promotionsprogramms.
  • Förderung von Promotionsverfahren
    Die NORDAKADEMIE bietet seit Oktober 2016 ein eigenes Promotionsprogramm in Kooperation mit der Universität Twente (NL) und der West-Ungarischen Universität in Sopron an. Dies wird besonders für eigene Absolventen der berufsbegleitenden Master-Studenten geöffnet. Für wissenschaftlichen Nachwuchs ist besonders attraktiv, dass eigene Leistungen in der Lehre (z.B. Übernahme von Lehrveranstaltungen, Betreuung von Abschlussarbeiten) auf die Promotionsgebühren angerechnet werden. Des Weiteren fördert die NORDAKADEMIE kooperative Promotionen unserer Absolventen z.B. bei der Universität Hamburg.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.nordakademie.de/1085.html
  • Sonstige Besonderheiten
    Akademisches Auslandsamt zur Betreuung und Unterstützung (Outgoing + Incoming, Erasmusprogramm), große Bibliothek mit Datenbankanschluss (EBSCO, WISO, Statista etc.), für Absolvent(inn)en Möglichkeit zur Anstellung als wissenschaftliche Mitarbeiter(innen) und Unterstützung von kooperativen Promotionsverfahren.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren