1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsinformatik
  5. HS Trier
  6. Fachbereich Wirtschaft
Ranking wählen
Wirtschaftsinformatik, Fachbereich

Fachbereich Wirtschaft an der HS Trier


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 220 *
Anteil Lehre durch Praktiker 10,0 % *

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 8/12 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 52,8 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master nicht gerankt, da weniger als 10 Absolventen / Jahr

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 6/13 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 6/13 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 1,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 9/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 7/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 30,4 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 30,0 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 46,0 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende Fallzahl kleiner 15
Unterstützung im Studium Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Lehrangebot Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Studienorganisation 2,1
Prüfungen 2,7
Angebote zur Berufsorientierung Fallzahl kleiner 15
Praxisbezug Fallzahl kleiner 15
Unterstützung für Auslandsstudium Fallzahl kleiner 15
Räume 2,6
Bibliotheksausstattung Fallzahl kleiner 15
IT-Infrastruktur 2,1
Allgemeine Studiensituation Fallzahl kleiner 15

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Wirtschaftsinformatik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Generalistische und praxisnahe Ausbildung, obligatorisches Praxisprojekt bzw. Auslandssemester, breit angelegte Grundausbildung in Betriebswirtschaftslehre und Informatik, Möglichkeit eines Auslandssemesters, weltweites Netzwerk an Partnerhochschulen, zahlreiche Lehrbeauftragte aus der Praxis, persönliche Betreuung durch Lehrende, Projekt- und Abschlussarbeiten mit der Praxis,vorlesungsbegleitenden Tutorien und studienvorbereitenden Vorkursen, in einigen Lehrveranstaltungen Einsatz von OLAT für Blended-Learning, intensive Nutzung der Praxiskontakte der Lehrenden für die Studierenden.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Teilnahme des Fachbereichs am Girls` Day; Info-Tag; Elterninformationsveranstaltung; Möglichkeit eines individuellen Schnupperstudiums; Teilnahme des Fachbereichs an Schülermessen; individuelle Beratung.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Einführungstag; Study-Buddy Mentoring-Programm; individuelle Beratung; Lernbroschüre; Vorkurse und Brückenkurse; Semestereinführung durch die Fachschaft; vorlesungsbegleitende Tutorien zu den Veranstaltungen der ersten Semester: https://www.hochschule-trier.de/hauptcampus/wirtschaft/studium/wie-geht-was/studienstart-wir/
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Firmenkontaktmesse; Gastvorträge; Careerservice
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Einführungstag; Study-Buddy Mentoring-Programm; individuelle Beratung; Lernbroschüre; Vorkurse und Brückenkurse; Semestereinführ, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Nähe zu Luxemburg, damit Ausrichtung auf internationale Finanzmärkte und internationale Fondgeschäfte; regelmäßige internationale Exkursionen; eigenes International Business Büro im Fachbereich, weltweites Netzwerk von über 80 Partnerhochschulen.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Dundalk Institute of Technology, Irland; Institut of Technology Sligo, Irland; Zheijiang Universitiy of Science and Technology, China; University of Limmerick, Irland; Turku University of Applied Science, Finnland; Université du Luxembourg, Luxemburg; St. Petersburg State University, Russland; National University of Taipei, Taiwan.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Neue PC-Pools, Nutzungsmöglichkeit des PC-Pools des Rechenzentrums, intensive Nutzung der E-Learning Plattform Stud.IP, Möglichkeit für die Studierenden über VPN von zu Hause an der Hochschule Trier zu arbeiten, diverse Modellierungssoftware, SPSS, MSOffice, SAP, Unternehmensplanspiel Topsim, MATHLAB, Datev, Unipark-; Moderne Medientechnik in allen Hörsälen und Seminarräumen, zusätzliche Arbeitsräume mit PC-Pool für Studierende des Fachbereichs, Ausleihe von Notebooks und Beamer, Clouddienste wie Seafile, Literaturverwaltung mit Citavi.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Anwendungsbezogene Forschungsprojekte und Kooperationen mit Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen von Kommunen, schwerpunktmäßig im Raum Trier, Saarland, Luxemburg, aber auch internationale Projekte. 60% der Praxisprojekte werden im Ausland absolviert. Im Rahmen von Seminaren, Praxisprojekten, Abschlussarbeit oder einer Tätigkeit als wissenschaftliche Hilfskraft besteht für die Studierenden die Möglichkeit an Forschungen zu partizipieren. Forschungssemester der Professor(inn)en werden intensiv genutzt, Ergebnisse fließen in die Lehre ein.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Das Gründungsbüro der Hochschule Trier unterstützt Unternehmensgründungen durch die Vermittlung von Basiswissen, durch Förder- und Finanzierungsberatung, Potentialanalyse der Idee und Stärken-Schwächenanalyse des Gründers sowie ein regelmäßiges Angebot an Infoveranstaltungen; Modul zum Thema Entrepreneurship.
  • Sonstige Besonderheiten
    Einbindung des Studiengangs in den Fachbereich Wirtschaft; Lehrinhalte aus Informatik, Wirtschaftsinformatik und Betriebswirtschaftslehre sind aufeinander abgestimmt; fachliche und individuelle Betreuung durch Lehrende; Ausrichtung der Ausbildung auch auf die Bedürfnisse der IT in der Finanzwirtschaft; viele Kontakte zum Arbeitsmarkt Luxemburg; eigene Hochschul-Kontaktmesse; engagierte Fachschaft.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    http://www.hochschule-trier.de/go/forschung-wir
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.hochschule-trier.de/go/studieninteressierte-wir
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://www.hochschule-trier.de/studium/bewerbung-zulassung/informationen/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren