1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsinformatik
  5. HAW Würzburg-Schweinfurt/Würzb.
  6. Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Wirtschaftsinformatik, Fachbereich

Fakultät Informatik und Wirtschaftsinformatik


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 360
Anteil Lehre durch Praktiker 25,0 %

Duales Studium

Dual Studierende 10

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 5/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 8/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 5/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D 89,7 %
Abschlüsse in angemessener Zeit Master

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 2/11 Punkten
Internationale Ausrichtung Master

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 6/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor 45,6 %
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 75,0 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,1
Unterstützung im Studium 2,2
Lehrangebot 2,3
Studienorganisation 1,7 *
Prüfungen 2,2
Angebote zur Berufsorientierung 2,1
Praxisbezug 2,2
Unterstützung für Auslandsstudium 2,2
Räume 1,2
Bibliotheksausstattung 1,8
IT-Infrastruktur 1,7
Allgemeine Studiensituation 1,9

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Wirtschaftsinformatik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    In einem der modernsten Campus-Hochschulgebäude Bayerns werden praxisorientierte Lehrinhalte mit Hilfe preisgekrönter (selbstentwickelter) Medientechnik vermittelt. Kleingruppenarbeit bei Hard- und Softskills sowie innovative Lehrformen (z.B. Coding Nights, Developer Competitions, Planspiele, Simulationen etc.) fördern die Interaktion und Motivation zwischen den Studierenden und hin zu den Dozent(Inn)en. Projekt- und Studienräume sowie eine eigene Präsenzbibliothek ermöglichen Gruppenlernen und Informationsrecherche.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Schnupperstudium, Mitarbeit von Schülern an Projekten, Individuelles Coaching, Brückenkurse, Vorkurse, Vorsemester, Studienvorbereitung, kooperative P-Seminare mit Schülern
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fakultät, Semestereinführung durch die Fachschaft, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Hilfe bei der Studienverlaufsplanung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Studieneingangskoordinator, Studentische Mentoren, semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (Zwischentests, individuelle Korrekturen / Besprechungen), Individuelle Anpassung der Lerninhalte durch digitale Lehrangebote, Tutorien semesterbegleitend und zur Prüfungsvorbereitung
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Die Fakultät ist bestrebt ihren Studierenden Angebote für den Erwerb internationaler und interkultureller Kompetenzen zu machen, um sie damit besser auf das spätere Berufsleben im In- und Ausland vorzubereiten. Beispiele dafür sind englischsprachige Veranstaltungen und Veranstaltungen mit internationalen Inhalten, International Teaching Week mit 5-6 Englischsprachigen Wahlpflichtveranstaltungen, Exkursionen zu Partnerhochschulen in Indien und China (in Lehrveranstaltungen eingebettet), individuelle Beratung zu Auslandsaufenthalten sowie Mobilitätsfenster für Incoming-Studierende.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Umeå Universitet, Schweden; Sheffield Hallam University, Großbritannien; Unicorn College, Prag, Tchechien; Christ University, Bangalore, Indien; Universidad de Zaragoza, Spanien; Instituto Politécnico do Porto, Portugal
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Durch die interdisziplinäre und hochschulübergreifende Zusammenarbeit stehen modernste Lehrmaterialien (z.B. Modelle, Roboter, 3-D Drucker, unterschiedliche Prototypen etc.) in den Lehr- und Forschungslaboren zur Verfügung. Diese werden durch qualifizierte Laborbetreuer gewartet und stetig optimiert. Es gibt 4 PC Pools mit insgesamt 115 Terminals. Die Hörsäle verfügen u. a. über Medienpulte mit zentraler Steuerung über Touchpanel, Projektoren in Full HD, drahtlose Präsentationstechnik, Technik zur Aufzeichnung und Streaming von Lehrveranstaltungen. IEEE und ACM mit Volltextpublikationen.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Das fakultätseigene Institut für Design und Informationssysteme bündelt die Forschungskompetenzen. Mitglieder des Lehrkörpers sind national und international renommiert (z.B. langjähriger Vorstand der DSAG, Patentinhaber im Bereich Inhouse-Navigation, Herausgeber einer führenden Online-Marketing Fachzeitschrift etc.). Studentische Teams konnten in den letzten Jahren mehrfach die Google-Challenge sowie SAP Wettbewerbe (u.a. mit Präsentation in Las Vegas) gewinnen, zudem erreichen verschiedene Abschluss- und Projektarbeiten regelmäßig Auszeichnungen.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    SAP Next Generation (Cloud und HANA Lösungen der SAP), Social Engineering, Entwicklung von Security Awareness Programmen, Gamification, Mobile Development, Data Quality Scorecards, Agile Softwareentwicklung, Agiles Projektmanagement, Usability von Virtual Reality-Anwendungen für die Logistik, Indoor-Lokalisation zur Vereinfachung von Instandhaltungsprozessen.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Durch die systematische Akquise von Drittmittelprojekten soll in den nächsten Jahren ein stabiler "Mittelbau" von zwei bis drei Mitarbeitern entstehen, welche dann in kleinen und größeren Forschungsprojekten tätig sind.
  • Förderung von Promotionsverfahren
    Als Hochschule für angewandte Wissenschaften führen wir Promotionsverfahren kooperativ mit Universitäten durch. Wir unterstützen Promotionsvorhaben im Wesentlichen durch Laborausstattung, enge Betreuung durch die verantwortlichen Professoren, zeitliche Freistellung für Forschung und Reisemittel. Das fakultätseigene Institut IDIS (Institut für Design und Informationssysteme) bündelt die Forschungskompetenzen.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    idis.fhws.de/
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Die Gründungsmentoren der Fakultät (zwei Professoren) sind in das regionale Kompetenznetzwerk gründen@würzburg eingebunden, in dem sich neben der Stadt Würzburg das Innovations- und Gründerzentrum, das Technologie- und Gründerzentrum, die Universität, die IHK und investitionsbereite Unternehmen engagieren. Regelmäßig stattfindende Veranstaltungen sind z. B. der Gründerstammtisch, eine Social Media Business Lounge oder die Startup City im Rahmen des Mobile Media Day. Das Wahlfach „Gründen im IT-Bereich“ und die Vertiefung „Management digitaler Innovationen“ runden das Angebot ab.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Hochschulweit gibt es verschiedene Beratungsangebote und Ansprechpartner für Studierende mit einer Behinderung oder chronischen Erkrankung. Die Gebäude des Fachbereichs verfügen über barrierefreie Zugänge zu Hörsälen, Verwaltungsbereichen, Teilbibliothek und Laboren. Es sind behindertengerechte Aufzüge und behindertengerechte Toilettenanlagen vorhanden. Es sind grundlegende Einrichtungen für Sehbehinderte vorhanden, z.B. Aufzugsanlagen mit Ansagen und Texten in Blindenschrift, leistungsstarke Beamer. Nahezu alle Dozenten stellen über Moodle Vorlesungsskripte elektronisch zur Verfügung.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    Hochschulweit und auch im Fachbereich gibt es verschiedene Bestrebungen den Anteil ausländischer Studierender und Mitarbeitender zu erhöhen (Details dazu unter Internationalisierung). Für Studierende und Personal mit Kindern bietet die Fakultät z. B. ein mobiles Spielzimmer (Kidsbox), Kindermitbringtage an schulfreien Tagen und einen Stillraum. Die Fakultät beteiligt sich an Frauenförderungsprogrammen wie „Frauen in die Hörsäle“ oder MINT-Mentoringprogrammen. Die Frauenbeauftragte der Fakultät ist an allen Berufungsverfahren und Einstellungen beteiligt.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren