1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. HS Karlsruhe
  6. Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik
Ranking wählen
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Fachbereich

Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik an der HS Karlsruhe


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Anteil Lehre durch Praktiker 7,0 %
Anteil Lehre durch Praktiker, Master 7,5 %

Duales Studium

Dual Studierende 470
Ausmaß der Verzahnung 8/10 Punkten

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 13/14 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 81,0 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 87,1 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor 46,2 T€
Kooperative Promotionen (in drei Jahren) 7

Studierenden-Urteile für duale Studiengänge

Betreuung durch Lehrende Fallzahl kleiner 15
Unterstützung im Studium Fallzahl kleiner 15
Lehrangebot Fallzahl kleiner 15
Studienorganisation Fallzahl kleiner 15
Digitale Lehrelemente Fallzahl kleiner 15
Prüfungen Fallzahl kleiner 15
Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen Fallzahl kleiner 15
Räume Fallzahl kleiner 15
Bibliotheksausstattung Fallzahl kleiner 15
IT-Infrastruktur Fallzahl kleiner 15
Laborpraktika Fallzahl kleiner 15
Allgemeine Studiensituation Fallzahl kleiner 15

Maschinenbau

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Maschinenbau / Werkstofftechnik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Tutorien von Studierenden aus höheren Semestern für Studienanfänger, Lerngruppen werden unterstützt, regelmäßige Absprachen mit der Fachschaft, StudiumPlus - Kombination aus Studium und Ausbildung, internationale Ausrichtung - zahlreiche Kooperationen mit Hochschulen in der ganzen Welt, Spezialisierung/Schwerpunktwahl im Hauptstudium, praxisnahe Ausbildung, Lernzentrum für Mathematik und Elektrotechnik, Brückenkurse, Programm "Erfolgreich starten", Seminare "Lernen lernen", hoher Praxisbezug.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Tag der offenen Tür, Bildungsmessen, Info-Veranstaltungen, Probestudium, Schnuppervorlesungen in Ferien, Schnupperprogramm für Klassen, Girls Day, Schülerpraktikum, InspirING, MINToring, Schüler-Ingenieur-Akademie; https://www.hka. de/Kennenlernen
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Erfolgreich-Starten (Projekt), Orientierungssemester, Brückenkurse, Fachschaft-Aktivitäten, Tutorien, Mentoring, Übungen, Hausarbeiten, Einführungsveranstaltungen der Studiengänge, des Rektorats und des Informationszentrums; https://www.h-ka.de/studieren/studium-organisieren/einstieg-ins-studium
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Werksbesichtigungen und Messebesuche (organisiert durch Professoren), Vorträge (bspw. in Zusammenarbeit mit VDI), Beteiligung an Vorlesungen (Mastervorlesung Personalführung), gemeinsame Projekte (Entwicklungsprojekt im 6.Sem.), Unterstützung studentischer Projekte (Segelboot, Rennwagen) durch Know-How
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Erfolgreich-Starten (Projekt), Orientierungssemester, Brückenkurse, Fachschaft-Aktivitäten, Tutorien, Mentoring, Übungen, Hausarbeiten, Einführungsveranstaltungen der Studiengänge, des Rektorats und des Informationszentrums; https://www.h-ka.de/studieren/studium-organisieren/einstieg-ins-studium, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Vorsemester, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. Orientierungssemester/-studium, MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale, u.ä.), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Etwa 25 % Bachelorstudierende mit Auslandskontakt (Fach- oder/und Praktisches Studiensemester, Abschlussarbeit); Weltweit über 60 Partnerhochschulen, neben Leitmarkt USA auch in Wachstumsregion Südostasien; verschiedene Mobilitätsprogramme mit finanzieller Unterstützung. Hochwertige Doppelabschlussprogramme mit Frankreich (ENSMM) und USA (Cal Poly State University); Erasmus-Mundus Programm: EU4M-Masterprogramm. Internationale Forschungskooperation mit UMP Malaysia (inkl. Doktoranden). Zahlreiche Internationale Drittmittel für Projekte eingeworben in denen Studierende beteiligt werden.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Um eine herausragende Lehre und Forschung zu gewährleisten, stehen zahlreiche modern ausgestattete Laboratorien und Einrichtungen zur Verfügung, wie z.B.: IMP - Abteilung Fertigungstechnik und Produktion, Institut für Kälte-, Klima- und Umwelttechnik, Labor für Bionik, Labor für Robotik, Institut für Energieeffiziente Mobilität, Labor für Kunststofftechnik, Labor für Microcomputertechnik, Labor für Qualitätsmanagement, Labor für Sensorik und Aktorik, Labor für Werkstoffprüfung, Reinraum, Labor für Akustik, Institut für Mechatronische Systeme, Labor für Digitalelektronik uvm.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Vielzahl der Labore werden für Lehre UND Forschung eingesetzt (z.B. Kältelabor, Windkanal, Blockheizkraftwerke), Laborausstattung damit wettbewerbsfähig und modern; Aktive Mitarbeit von Studierenden an Forschungsprojekten vor allem im Master (HiWi/Teilzeit in semesterübergreifenden Projekten), Anteil interne Abschlussarbeiten zunehmend; Professoren im Qualitätsinstrument BW CAR aufgenommen, Schwerpunkt ist Angewandte Forschung in Kooperation mit kleinen und mittleren Unternehmen, aktuell über 30 laufende Promotionsverfahren
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Die Forschungsstärke zeigt sich in der Vielzahl der Labore und wissenschaftlichen Einrichtungen. Unser großes Netzwerk mit Industrie und wissenschaftlichen Einrichtungen ermöglichen uns, große und forschungsintensive Drittmittelprojekte zu bearbeiten. Studierende werden hierbei in Projekte von Beginn des Studiums einbezogen. Im Bereich der Lehre bieten wir zudem wertvollen Input aus Industrie, Wirtschaft und Unternehmen durch externes Lehrpersonal aus den Bereichen Geschäftsführung, Entwicklung und HR-Management. Mitarbeit an Forschungsinstituten und Forschungsprojekten möglich.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Das Center of Competence an der HsKA ist die Anlaufstelle für Gründungsinteressierte an der Hochschule Karlsruhe. Studierende und wissenschaftliche Mitarbeiter werden für die Selbstständigkeit sensibilisiert und junge Unternehmer in allen Gründungsphasen unterstützt. Es werden Seminare und Workshops für Gründer und Gründungsinteressierte angeboten. Des Weiteren gibt es eine Erstberatung sowie einen "Gründer-Treff".
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.h-ka.de/forschen
  • Informationen zu Zulassungsbeschränkungen
    https://www.h-ka.de/bewerben-fuer-bachelor/voraussetzung#c12695
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
(MBau)= Maschinenbau (IntDisz)= wegen starker Interdisziplinarität nicht zugeordnet
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren