1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. HS Zittau/Görlitz, Zittau
  6. Fakultät Maschinenwesen
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Fachbereich

Fakultät Maschinenwesen


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Anteil Lehre durch Praktiker 25,0 %

Duales Studium

Dual Studierende 90
Ausmaß der Verzahnung 8/10 Punkten

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 9/14 Punkten

Internationale Ausrichtung

Genutzte Auslandsplätze 0,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor 100,0 %
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master 100,0 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 50,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor 86,4 T€
Kooperative Promotionen (in drei Jahren) 5

Studierenden-Urteile für duale Studiengänge

Betreuung durch Lehrende Fallzahl kleiner 15
Unterstützung im Studium
Lehrangebot Fallzahl kleiner 15
Studienorganisation Fallzahl kleiner 15
Prüfungen Fallzahl kleiner 15
Unterstützung für Auslandsstudium Fallzahl kleiner 15
Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen Fallzahl kleiner 15
Räume Fallzahl kleiner 15
IT-Infrastruktur Fallzahl kleiner 15
Ausstattung Praktikumslabore Fallzahl kleiner 15
Allgemeine Studiensituation Fallzahl kleiner 15

Maschinenbau

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Maschinenbau / Werkstofftechnik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Strukturiertes Studium durch aufeinander abgestimmte Module; Praxissemester im Unternehmen; hoher Anteil an Laborpraktika in kleinen Gruppen (5 Studierende); Abschlussarbeit in der Regel in Unternehmen; E-Learning Bestandteile; individuelle Betreuung der Studierenden durch engagierte Lehrende; Einbeziehung der Studierenden in Forschungsarbeiten als studentische Hilfskräfte, in Studienarbeiten und Abschlussarbeiten; Möglichkeit von Auslandsaufenthalten an den Partnerhochschulen und internationalen Unternehmen; enger Informationsaustausch mit der Fachschaft durch Jour fixe.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    "Studieren Probieren", Kinderakademie, Schülerhochschule, Olympiaden, wissenschaftliche Projektwoche, Hochschulinformationstag, MINT-Informationstag
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Studierende beraten Studierende, Refresher-Kurse, Studienscout, Tutorien
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Jobmesse "wanted", Aktionstag "Spätschicht"
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Vorsemester, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Vermittlung von Auslandssemestern in der Partnerhochschule Tec de Monterrey in Mexiko bzw. weiteren Hochschulen im Rahmen von DAAD-Austauschprogrammen, Vermittlung von Praxissemestern in Unternehmen im Ausland, Vermittlung von Abschlussarbeiten in Unternehmen im Ausland. Gesonderte Sprachkurse.
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Université d' Angers, Angers, Frankreich; Fachhochschule Oberösterreich, Wels, Österreich; Technická univerzita v Liberci, Liberec, Tschechische Republik; Izmir Katip Celebi Üniversitesi, Izmir, Türkei; Recep Tayyip Erdogan Üniversitesi, Rize, Türkei
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Vielzahl von Lehrlaboren; nahezu jedes Modul enthält Laborpraktika; Versuchssstände und -anlagen sind auf hohem technischen Niveau entsprechend dem Stand der Technik, Forschungslabore werden für die Masterausbildung genutzt; Hörsäle und Seminarräume sind mit moderner Technik ausgestattet. Für die Ausbildung stehen CAD-, CAE- und CAM-Labore zur Verfügung. In der Energie- und Umwelttechnik wird die Technik der Stadtwerke Zittau in der praktischen Ausbildung aktiv genutzt. Für strahlentechnische Untersuchungen wird ein leistungsfähiger Neutronengenerator genutzt.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Die wesentlichen Forschungsarbeiten laufen in der Energie- und Umwelttechnik sowie in der Kunststofftechnik und im Leichtbau. Im Vordergrund stehen: Optimierung von Energiesystemen; Energetische Nutzung von Biomasse; Bioraffinerie; Wärmespeicher gemeinsam mit Fraunhofer IFAM; Stömungstechnische Untersuchungen; Stoffwertthermodynamik; Funktionsintegrierende Kunststofftechnologien gemeinsam mit Fraunhofer IWU; Verarbeitungstechnik mit GWT Dresden; Strahlentechnik in Technik und Medizin; Untersuchungen zu Radonbelastungen in öffentlichen Gebäuden.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    https://f-m.hszg.de/forschung/forschung-und-kooperation.html
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    TÜV-Zertifikat im Bereich Qualitätsmanagement
  • Sonstige Besonderheiten
    An der Fakultät herrscht eine offene und kollegiale Atmosphäre. Alle Probleme und Konflikte werden öffentlich diskutiert und geklärt. Die Mitglieder der Fakultät werden an wichtigen Entscheidungen beteiligt. Den Studierenden steht jeder Zeit eine Mitarbeiterin im Studierendensekretariat zur Verfügung. Der Austausch mit der Fachschaft erfolgt in regelmäßigen Jours fixes.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
(MBau)= Maschinenbau (I)= wegen starker Interdisziplinarität nicht zugeordnet
Bei diesen Teilfächern handelt es sich jeweils um einen Auszug aus dem Ranking der gesamten Fächergruppe. Es kann daher vorkommen, dass nicht bei jedem Kriterium alle Ranggruppen vertreten sind.
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren