1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau / Werkstofftechnik
  5. TH Lübeck
  6. Fachbereich Maschinenbau und Wirtschaft
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
Maschinenbau / Werkstofftechnik, Fachbereich

Fachbereich Maschinenbau und Wirtschaft


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Anteil Lehre durch Praktiker 2,0 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 9/14 Punkten

Internationale Ausrichtung

Genutzte Auslandsplätze 1,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 82,9 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 93,5 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 100,0 %

Forschung

Forschungsgelder pro Professor <1 T€
Kooperative Promotionen (in drei Jahren) 0

Maschinenbau

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Maschinenbau / Werkstofftechnik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Es wird hoher Wert auf vorlesungsbegleitende Übungen gelegt. Hoher Praxisbezug: Laborpraktika, praktische Übungen mit Maschinen, Projektstudium in der Industrie, Projekte im Studium. Erlernen von nicht technischen Kompetenzen wie Führung- und Selbstmanagement, Präsentationstechniken.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Informationsveranstaltungen für Schüler, z.B. Tag der offenen Tür; Schnupperstudium; Mädchenmesse für Mädchen und junge Frauen
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Mathe Vorkurse für alle Studiengänge; Vorkurs Technisches Zeichnen; Einführungswoche mit Rallye zur Orientierung; Vorstellung der Gremien; Mentoren; Einführung in den Lernraum
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Austauschprogramm im Bachelor Studiengang mit der Milwaukee School of Engineering USA. Austauschprogramm im Master Studiengang mit der Gdanska Polen. Austauschprogramme mit europäischen Hochschulen (z.B. Erasmus-Programme).
  • Häufigste Partnerhochschulen für Studierendenaustausch
    Milwaukee School of Engineering, USA; Universidad Politecnica de Valencia, Spanien; Ecole d'Ingenieurs La Rochelle (EGSI), Frankreich; Politecnica Gdansk University of Technology, Polen; Linnaeus University, Schweden; South Eastern Finland University of Applied Sciences, Finnland; + Möglichkeiten zu Projektaufenthalten in Shanghai (ECUST) und Hangzhou, VRC
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Hochwertige Ausstattung in folgenden Laboren: Anlagen- und Verfahrenstechnik, Energietechnik, Industrielle Messtechnik, Finite Elemente Methoden, CAD, Hydraulik und Pneumatik, Recycling und Kunststofftechnik, Regelungstechnik, Strömungslehre, Werkstoffkunde und Werkstofftechnologie, Werkstoffprüfung, Umformtechnik, Oberflächentechnik. Hochwertige Medientechnik in den Vorlesungsräumen.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    1. Verbundprojekt mit zwei Industriepartnern zum Additiven Fertigungsverfahren Selektives Laserschmelzen (SLM). Untersucht werden spezifische Prozesse zum kostengünstigen Entfernen der Stützstrukturen sowie Methoden und Konstruktionsregeln zum Gestalten der Stützstrukturen. Antragstellung bei der WTSH. 2. Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum: Konsortium zur Entwicklung digitaler Lösungen für kleine und mittelständische Unternehmen. Ziel ist die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des Mittelstands durch digitale Technologien. Gefördert vom BMWi
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    https://www.th-luebeck.de/forschung-und-transfer/forschung-und-transfer/organisation/
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    GründerCube im Hochschulstadtteil: Institut zur Unterstützung von Unternehmensgründungen von Studierenden, Absolventen, Mitarbeiter*innen: Offene Sprechstunde, Beratung im Bereich Unternehmensgründung und Selbstständigkeit, Coaching und Begleitung von Gründern, Beratung und Unterstützung (Antragstellung) bei Förderprogrammen, Verschiedene Veranstaltungen zu den Themenbereichen Existenzgründung und Management, Netzwerkmanagement
  • Sonstige Besonderheiten
    QM-Zertifiziert nach ISO 9001:2015. Unterstützung und Nachteilsausgleich bei gesundheitlichen Einschränkungen. Förderung der Vielfalt (Diversity) durch spezifische Veranstaltungen. Junior Campus z. B. mit Forschungsprojekte für Kinder im Kindergartenalter.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
(MBau)= Maschinenbau (IntDisz)= wegen starker Interdisziplinarität nicht zugeordnet;
Bei diesen Teilfächern handelt es sich jeweils um einen Auszug aus dem Ranking der gesamten Fächergruppe. Es kann daher vorkommen, dass nicht bei jedem Kriterium alle Ranggruppen vertreten sind.
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren