1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
  5. Karlsruher Inst. f. Technologie KIT
  6. Fakultät für Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik
Ranking wählen
Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen, Fachbereich

Fakultät für Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik an der Karlsruher Inst. f. Technologie KIT


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Anteil Lehre durch Praktiker keine Angaben
Anteil Lehre durch Praktiker, Master keine Angaben

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 11/14 Punkten

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor keine Angaben
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master keine Angaben

Forschung

Forschungsgelder pro Wissenschaftler 115,9 T€
Promotionen pro Professor 2,2

Biotechnologie

Chemieingenieurwesen / Angewandte Chemie

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Maschinenbau, Material- / Werkstoff- und Prozessingenieurwesen
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Mit einer forschungsbasierten Lehre qualifizieren wir Ingenieurinnen und Ingenieure für eine nachhaltig wirtschaftende Gesellschaft. Fachliche Breite und Interdisziplinarität; enge und erfolgreiche Einbeziehung des Großforschungsbereichs; forschungsorientierte Lehre; Industriepraxis bei vielen Lehrenden; Möglichkeit, Abschlussarbeiten am Großforschungsbereich durchzuführen; hoher Frauenanteil bei den Studierenden und wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern; große Anzahl an Pflichtpraktika mit sehr guter Betreuungsrelation.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Studieninformationstag des KIT mit speziellen Angeboten der Fakultäten; Girls' Day des KIT speziell für weibliche Interessenten; Ingenieurinnen live erleben: Schülerinnen können an speziellen Tagen Ingenieurinnen bei der Arbeit besuchen; Studienbotschafter*innen besuchen Schulen, um über die Studienangebote zu informieren.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    "Smart Mentoring"-Programm: alle Studienanfänger*innen (Mentees) werden von erfahrenen Studierenden (Mentoren) durch ihr erstes Semester kontinuierlich begleitet. Die Mentoring Teams wurden für diese Aufgabe entsprechend geschult. Als Vorbereitung vor Semesterbeginn gibt es speziell für BIW- und CIW-Anfänger eine 14tägige Orientierungsphase mit Vorstellung des Studiums und der Professoren.
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Organisierte Exkursionen zur Achema für interessierte Studierende mit von der Fakultät organisierten Führungen.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    "Smart Mentoring"-Programm: alle Studienanfänger*innen (Mentees) werden von erfahrenen Studierenden (Mentoren) durch ihr erstes Semester kontinuierlich begleitet. Die Mentoring Teams wurden für diese Aufgabe entsprechend geschult. Als Vorbereitung vor Semesterbeginn gibt es speziell für BIW- und CIW-Anfänger eine 14tägige Orientierungsphase mit Vorstellung des Studiums und der Professoren., Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. Orientierungssemester/-studium, MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale, u.ä.), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Hoher Anteil an ausländischen Studierenden. Möglichkeit, das vorgeschriebene Industriepraktikum im Ausland zu absolvieren durch Vermittlung der Dozenten der Fakultät. Im Wahlpflichtbereich teilweise englischsprachiges Vorlesungsangebot. Unterstützung der Studierenden bei der Planung ihres Auslandssemesters und Anerkennung der Leistungen durch Erasmuskoordinator der Fakultät.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Gute technische Ausstattung, freier Zugang zu Großgeräten am Großforschungsbereich.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Die Forschung ist auf die Anforderungen einer ressourceneffizienten und zunehmend datenbasierten Industriegesellschaft ausgerichtet. Schwerpunkte: Entwicklung von Prozessen zur Schließung von Stoff- und Energiekreisläufen (Circular Economy); Synthese chemischer Energieträger; Entwicklung verfahrenstechnischer und biotechnologischer Prozesse zur Verarbeitung von Rohstoffen biologischen Ursprungs; Entwicklung von Verfahren zur Wasserwieder- und –weiterverwendung, Entwicklung und Nutzung digitaler Werkzeuge.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Graduiertenkolleg SiMET (Simulation mechano-elektro-thermischer Prozesse in Lithium-Ionen-Batterien); Mehrere Nachwuchswissenschaftlerinnen, die als KIT Associate Fellow an Promotionsverfahren beteiligt sind
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.ciw.kit.edu/fakultaet.php
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
(BT)= Biotechnologie (CI)= Chemieingenieurwesen / Angewandte Chemie (IntDisz)= wegen starker Interdisziplinarität nicht zugeordnet
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren