1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsingenieurwesen
  5. BTU Cottbus-Senftenberg/Senftenberg
  6. Fakultät 3: Maschinenbau, Elektro- und Energiesysteme
Ranking wählen
Wirtschaftsingenieurwesen, Fachbereich

Fakultät 3: Maschinenbau, Elektro- und Energiesysteme an der BTU Cottbus-Senftenberg/Senftenberg


Institut für Maschinenbau und Management

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 170 *
Anteil Lehre durch Praktiker 8,0 % *

Duales Studium

Dual Studierende 10
Ausmaß der Verzahnung 10/10 Punkten

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 9/12 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 62,2 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 77,9 % *

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 4/13 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 5/13 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 1,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 8/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 7/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 93,3 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 89,7 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 10,0 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende Fallzahl kleiner 15
Unterstützung im Studium Fallzahl kleiner 15
Lehrangebot Fallzahl kleiner 15
Studienorganisation Fallzahl kleiner 15
Prüfungen Fallzahl kleiner 15
Angebote zur Berufsorientierung Fallzahl kleiner 15
Praxisbezug Fallzahl kleiner 15
Unterstützung für Auslandsstudium Fallzahl kleiner 15
Räume Fallzahl kleiner 15
Bibliotheksausstattung Fallzahl kleiner 15
IT-Infrastruktur Fallzahl kleiner 15
Ausstattung Praktikumslabore Fallzahl kleiner 15
Allgemeine Studiensituation Fallzahl kleiner 15

Studierenden-Urteile für duale Studiengänge

Betreuung durch Lehrende Fallzahl kleiner 15
Unterstützung im Studium Fallzahl kleiner 15
Lehrangebot Fallzahl kleiner 15
Studienorganisation Fallzahl kleiner 15
Prüfungen Fallzahl kleiner 15
Unterstützung für Auslandsstudium Fallzahl kleiner 15
Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen Fallzahl kleiner 15
Räume Fallzahl kleiner 15
Bibliotheksausstattung Fallzahl kleiner 15
IT-Infrastruktur Fallzahl kleiner 15
Ausstattung Praktikumslabore Fallzahl kleiner 15
Allgemeine Studiensituation Fallzahl kleiner 15

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Wirtschaftsingenieurwesen
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Anwendungsbezug, Praxisbezug, berufserfahrende Dozierende, Projektorientierung, Ständige Qualitätssicherung in der Lehre, moderne Räumlichkeiten, moderne Ausstattung, E-Learning-Angebote für fast alle Module, individuelle Betreuung, Lehre in Kleingruppen, Mentorenprogramm, Vermittlung von Soft Skills.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    individuelle Beratung; Probestudium; Campustage; Workshops mit Studierenden zur Studienorientierung; Tage der offenen Tür (Zukunftstag, Infotag im Herbst); Wettbewerbe (ABI-Challenge); Schüler-Labore; Try-MINT; fachliche Vorkurse (kompakt im September und berufsbegleitend von April bis Juni); Kinder- und Schüleruni (Vorlesungen, Exkursionen, First Lego-Leaque); Schüler-Ingenieur-Akademie.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Einführungswoche; Tutorien in Kleingruppen; Hausaufgabenbetreuung; Betreuung durch Mentoren; Guppenangebote zur Unterstützung bei Lerntechniken; Lern- und Prüfungscoaching (z.B. bei Prüfungsangst, Schreibschwächen, ...); psychologische Erstberatung.
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Studieninteressierte: Exkursionen innerhalb des Probestudiums; Kinder- und Schüleruni zu Kooperationspartnern und anderen Unternehmen; Infoveranstaltungen mit kooperierenden Firmen im dualen Studium. Studierende: Jobbörse "Campus-X-Change" an der BTU; Firmenpräsentationen; Exkursionen zu Unternehmen; Job Shadowing.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Einführungswoche; Tutorien in Kleingruppen; Hausaufgabenbetreuung; Betreuung durch Mentoren; Guppenangebote zur Unterstützung be, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. Orientierungssemester/-studium, MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale, u.ä.), Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    University of Shanghai for Sciences and Technology, China; East China University of Science and Technology, China; Saitama University, Japan; Peter the Great St. Petersburg Polytechnic University, Russland; Charles Darwin University, Australien; University of the West of Scotland, Vereinigtes Königreich; Istanbul Teknik Üniversitesi, Türkei; Turun Yliopisto, Finnland; INSA Lyon, Frankreich; Norwegian University of Science and Technology (NTNU), Norwegen.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Modernes Fabrikplanungslabor mit umfangreicher Softwareausstattung zur Planung und Simulation(u.a. Software VisTable, Factory Design Suite, Plant simulation), Instandhaltungslabor, neu eingerichtetes Labor für Qualitätsmanagement/Qualitätssicherung (u.a. mit den Software-Tools Minitab und JMP), Nutzung der Labore der Studiengänge Maschinenbau und Elektrotechnik, Zentrum Effiziente Fabrik Senftenberg - Musterfabrik mit Ausstattungen zur Arbeitsplatzgestaltung, Logistik, Identifikationstechnik.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Hohes Drittmittelaufkommen im Studiengang, Drittmittelprojekte finanziert durch öffentliche Geldgeber (BMBF, AiF etc.) und die Industrie, zahlreiche Industrieprojekte, Einbeziehung von Studierenden in die Forschungsprojekte, regionaler Technologietransfer.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Modul Entrepreneurship im Masterstudiengang.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    http://www.b-tu.de/fakultaet3/forschung/forschungsschwerpunkte/maschinenbau-und-management
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.b-tu.de/studium/informationen-beratung
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren