1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Elektrotechnik und Informationstechnik
  5. Jacobs Univ. Bremen (priv.)
  6. Department of Computer Science & Electrical Engineering
Ranking wählen
Elektrotechnik und Informationstechnik, Fachbereich

Department of Computer Science & Electrical Engineering an der Jacobs Univ. Bremen (priv.)


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 60
Anzahl Masterstudierende kein entsprechender Masterstudiengang
Anteil Lehre durch Praktiker keine Angaben
Anteil Lehre durch Praktiker, Master kein entsprechender Masterstudiengang

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 12/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 95,2 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master kein entsprechender Masterstudiengang

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 4/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master kein entsprechender Masterstudiengang
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 10,7 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master keine Angaben

Forschung

Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 8,3
Zitationen pro Publikation 1,8
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 68,6 T€
Promotionen pro Professor 0,4

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende Fallzahl kleiner 15
Unterstützung im Studium Fallzahl kleiner 15
Lehrangebot Fallzahl kleiner 15
Studienorganisation Fallzahl kleiner 15
Prüfungen Fallzahl kleiner 15
Digitale Lehrelemente Fallzahl kleiner 15
Wissenschaftsbezug Fallzahl kleiner 15
Angebote zur Berufsorientierung Fallzahl kleiner 15
Räume Fallzahl kleiner 15
Bibliotheksausstattung Fallzahl kleiner 15
IT-Infrastruktur Fallzahl kleiner 15
Ausstattung Praktikumslabore Fallzahl kleiner 15
Allgemeine Studiensituation Fallzahl kleiner 15

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Elektrotechnik und Informationstechnik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Kleine Gruppengrößen, dadurch individuelle Betreuung; Professor*innen sind "ansprechbar" und delegieren Lehre und individuelle Betreuung nicht; Vorlesungsinhalte werden durch Labore begleitet; Advisor und Studiengangskoordinator*in unterstützen die Studierenden bei der Kurswahl und generell bei Problemen im Studienablauf.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Open House; individuelle Angebote, Lehrveranstaltungen zu besuchen
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Durch das Angebot, mit drei Einführungsveranstaltungen in den Fächern ECE, Robotics (RIS) und Physik im ersten Studienjahr parallel zu beginnen, ist eine umfangreiche Orientierungsmöglichkeit in verwandten Gebieten gegeben.
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    "Career Fair" auf dem Campus, Ausschreibungen von Unternehmen auf speziellen eigenen Webseiten.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Durch das Angebot, mit drei Einführungsveranstaltungen in den Fächern ECE, Robotics (RIS) und Physik im ersten Studienjahr parallel zu beginnen, ist eine umfangreiche Orientierungsmöglichkeit in verwandten Gebieten gegeben., Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. Orientierungssemester/-studium, MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale, u.ä.), Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Professor*innen sind international vernetzt, können damit weitgehende Unterstützung für Auslandssemester oder den Wechsel zu einer Graduate School bieten. Alle unsere Professor*innen haben im Ausland gearbeitet oder promoviert oder besitzen/besaßen eine nicht-deutsche Staatsbürgerschaft. Insbesondere haben unsere Professorinnen und Professoren eigene Lehrerfahrung in den USA Japan, Österreich oder dem Iran.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Laborräume für Anfängerveranstaltungen, für Signalprozessoren und FPGA-Programmierung. Die Forschungslabore werden ebenfalls zugänglich gemacht, um den Studierenden auch das Arbeiten an speziellen und auch teuren Geräten zu ermöglichen. Studierende haben Zugang zu vielerlei Online-Resources für Literatur und Software-Lizenzen.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Aktivitäten in vielerlei Deutsche Forschungsgemeinschaft-, ZIM-, EU- und Industrieprojekten. Themen sind Sicherheit, Lokalisierung, Detektion, Beeinflussung durch impulsartige Störungen, Mobilkommunikation, Satellitenkommunikation, Powerline und DSL, DNA-Analyse, gemeinsame Quellen- und Kanalcodierung usw., um nur einige zu nennen.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Je nach Fähigkeiten und Interessen, frühe Einbindung in Forschungsprojekte. BSc-Abschlussarbeiten mit deutlichem Forschungsanspruch, des öfteren abgeschlossen mit Veröffentlichungen bei/in angesehenen Konferenzen und Journals. Lehrveranstaltungen leiten hin zum aktuellen Stand der Forschung.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    J-CUB, Start-up Weekend, Start-up Competetion, Ausgründungen von Professor*innen, wo einige PhDs und BSc/MSc - Absolventen eine erste Anstellung finden.
  • Sonstige Besonderheiten
    Abgesehen von Prüfungen, kaum hierarchische Beziehung zwischen Lehrenden und Lernenden, stattdessen gemeinsames Erarbeiten von Lerninhalten und Forschungsergebnissen; Dienstleistungs-Selbstverständnis bei Professor*innen und Lehrbeauftragten.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2022; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren