1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Psychologie
  5. Uni Tübingen
  6. Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Ranking wählen
Psychologie, Fachbereich

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät an der Uni Tübingen


Fachbereich Psychologie

Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 770
Anzahl Masterstudierende 220

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 9/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 96,9 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 81,1 %

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 2/9 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 3/9 Punkten
Genutzte Auslandsplätze 2,0 %

Forschung

Veröffentlichungen pro Wissenschaftler 4,2
Zitationen pro Publikation 3,7
Forschungsgelder pro Wissenschaftler 84,1 T€
Promotionen pro Professor 1,8

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,5
Unterstützung im Studium 2,4 *
Lehrangebot 2,8
Studienorganisation 2,2
Prüfungen 2,8
Wissenschaftsbezug 1,7
Angebote zur Berufsorientierung 2,7
Unterstützung für Auslandsstudium 2,3
Räume 1,8
Bibliotheksausstattung 1,8
IT-Infrastruktur 2,1
Allgemeine Studiensituation 2,4

Studierenden-Urteile für konsekutive Master-Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,6
Unterstützung im Studium 2,6
Lehrangebot 3,2
Studienorganisation 2,1
Übergang zum Masterstudium 2,0
Wissenschaftsbezug 1,9
Unterstützung für Auslandsstudium Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Allgemeine Studiensituation Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Psychologie
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    3-jähriger Bachelor mit Praktikums/-Auslandssemester; Erwerb von Basiskenntnissen in Vorlesungen und vertiefenden Anwendungsfertigkeiten in verschiedenen Lehrformen (z. B. Praktika, Projektarbeiten); problemorientiertes Lernen und praxisbezogene Inhalte als vorrangige Lehrmethoden; intensive Betreuung in kleinen Gruppen von max. 15 bzw. 25 Teilnehmern in Seminaren und Projektgruppen; zusätzliche Betreuung durch studentische Tutoren und Mentoren; Möglichkeit zur Schwerpunktbildung in den Anwendungsbereichen Klinische Psychologie sowie Wirtschafts-, Schul- und Kognitionspsychologie.
  • Qualitätssiegel
    noch nicht beantragt
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Studientag im November: Psychologie-Infostand mit Studierenden, Fachschaft und Fachvertretern; Informationsmaterialien zum Bachelorstudiengang Psychologie; mehrfach Kurzvorträge zum Studium der Psychologie im Allgemeinen; Infovorträge von Lehrenden zu spezifischen Themengebieten der Psychologie; allgemeine Infovorträge zu Themen rund um das Studium (Studienwahltest, BAfÖG, Studienberatung, etc.)
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Orientierungswoche zum Studiumsbeginn; allgemeine Orientierungsveranstaltungen (z.B. Vorstellung elektronischer Portale, Beratungsangebote, Bibliothek, Schlüsselqualifikationen, etc.); Dies Universitatis mit Markt der Möglichkeiten; Begrüßungsprogramm des FB Psychologie mit der Fachschaft; Studienbüro Psychologie; Einführungsvorlesung zu psychologie- und fachspezifischen Themen und Angeboten
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    6-monatiges Praxissemester bietet inländischen und ausländischen Studierenden die Möglichkeit zur Auslandserfahrung im Studium; Teach @ Tübingen bietet ausländischen DoktorandInnen und Post-docs die Möglichkeit für 6-12 Monate in Tübingen zu lehren und zu forschen; verschiedene Erasmus- und DAAD-Austauschprogramme in Lehre, Forschung und Studium; Beteiligung an der Graduiertenschule "Learning, Educational Achievement, and Life Course Development: An Integrated Research and Training Program (LEAD)" im Rahmen der Exzellenz-Initiative des Bundes.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Universidad de Deusto, Bilbao; Universidad Pontifícia Comillas, Madrid; Universidad Complutense de Madrid; Università degli Studi di Padova; Università degli Studi di Trento; Universitet i Tromsø; Vrije Universiteit Amsterdam; University of Glasgow; University of Strathclyde
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Psychoakustiklabor, Farblabor, Eye-Tracking Labore (Augenbewegung), tDCS (Gleichstromstimulation des Gehirns), tACS (Wechselstromstimulation des Gehirns), NIRS (Nahinfrarotspektroskopie) zur Messung der Aktivität des Gehirns), Reaktionszeitexperimente, EEG-Labore, Handbewegungmessung mit Sensoren, Audio und Videoaufzeichnung mit spezieller Auswertungssoftware, Pulsoxymetrie zur Messung des Sauerstoffgehalts im Blut; Testothek, Computerdiagnostik zur freien Nutzung für studentische Versuchsprojekte, Ausstattung von Unterrichtsräumen mit Smartboards.
  • Besonderheiten in der Forschung
    Gleichzeitige Berücksichtigung von Anwendungsrelevanz und grundlagenbasierter Ausrichtung; breites Spektrum der Förderquellen (u.a. Deutsche Forschungsgemeinschaft, Bundesministerium für Bildung und Forschung, Europäischer Forschungsrat, EU, Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Förderung im Rahmen des Leibniz-Wettbewerbs, Volkswagen-Stiftung, Robert-Bosch-Stiftung, LEAD, GKV); Sonderforschungsbereich 833: "Bedeutungskonstitution - Dynamik und Adaptivität sprachlicher Strukturen"; Forschergruppe der Deutschen Forschungsgemeinschaft "Orchestrierung computerunterstützter Lehr-Lern-Prozesse"
  • Sonstige Besonderheiten
    Kognitionspsychologischer Schwerpunkt; Beteiligung des Fachbereichs am interdisziplinären Studiengang Kognitionswissenschaft und am Forum Scientarium; enge Kooperation mit der Hochschulambulanz und dem Kompetenzzentrum für Schulpsychologie; vielseitige Kooperationsmöglichkeiten mit dem Leibniz-Institut für Wissensmedien; bundesweit erster WissenschaftsCampus; Graduiertenschule „Learning, Educational Achievement, and Life Course Development" (LEAD) im Rahmen der Exzellenz-Initiative des Bundes.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://uni-tuebingen.de/fakultaeten/mathematisch-naturwissenschaftliche-fakultaet/fachbereiche/psychologie/forschun
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://uni-tuebingen.de/studium/studieninteresse/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren