1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Wirtschaftsinformatik
  5. FH Bielefeld
  6. Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit
Ranking wählen
Wirtschaftsinformatik, Fachbereich

Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit an der FH Bielefeld


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 330 *
Anzahl Masterstudierende 60
Anteil Lehre durch Praktiker 20,0 %
Anteil Lehre durch Praktiker, Master 0,0 %

Duales Studium

Dual Studierende 70
Ausmaß der Verzahnung 7/10 Punkten

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 9/12 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 71,0 % *
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master nicht gerankt, da weniger als 10 Absolventen / Jahr

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor 3/13 Punkten
Internationale Ausrichtung, Master 1/13 Punkten
Genutzte Auslandsplätze < 1 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis, Bachelor 10/12 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis, Master 5/12 Punkten
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 100,0 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 100,0 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 60,0 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 1,9
Unterstützung im Studium 1,9
Lehrangebot Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Studienorganisation 1,3
Prüfungen 1,9
Angebote zur Berufsorientierung 1,9
Praxisbezug Fallzahl kleiner 15
Unterstützung für Auslandsstudium 1,8
Räume 1,3
Bibliotheksausstattung 1,6
IT-Infrastruktur 1,3
Allgemeine Studiensituation 1,7

Studierenden-Urteile für duale Studiengänge

Betreuung durch Lehrende Fallzahl kleiner 15
Unterstützung im Studium Fallzahl kleiner 15
Lehrangebot Fallzahl kleiner 15
Studienorganisation Fallzahl kleiner 15
Prüfungen Fallzahl kleiner 15
Unterstützung für Auslandsstudium Fallzahl kleiner 15
Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen Fallzahl kleiner 15
Räume Fallzahl kleiner 15
Bibliotheksausstattung Fallzahl kleiner 15
IT-Infrastruktur Fallzahl kleiner 15
Allgemeine Studiensituation Fallzahl kleiner 15

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Wirtschaftsinformatik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Exkursionen, individuelle Studienberatung, Social Events, Firmenbesuche, Zertifikate: CISCO, Microsoft, Problem Based Learning, Lernportfolio, Projektarbeit, Laborpraktika, Praxisprojekte mit Unternehmen.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Infoveranstaltungen intern und extern; Schnupperkurse; Schülerbesuche in Veranstaltungen; Sommerschule für Migrant(inn)en; Tag der offenen Tür.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    betreute Lerngruppen in Mathematik / Statistik; Tutorien; diverse Infoveranstaltungen (Auslandssemester, Prüfungsvorbereitung); Propädeutika.
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Netzwerktreffen international agierender Unternehmen; Unternehmensvertreter als Gastdozenten.
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    betreute Lerngruppen in Mathematik / Statistik; Tutorien; diverse Infoveranstaltungen (Auslandssemester, Prüfungsvorbereitung);, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Viele Partnerschaften mit ausländischen Hochschulen: über 50 Partnerhochschulen in über 20 Ländern, Etablierung von Premium Partnerschaften, stetiger Anstieg der Incomer-Zahlen.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Northern Michigan University, USA; University of Manitoba, Kanada; Hallym University, Südkorea; Czech University of Life Sciences Prague, Tschechien; Universität Vic, Spanien; University of Cagliari, Italien; South-Eastern Finland University of Applied Sciences, Finnland; Université Paris-Est Créteil, Val de Marne, Frankreich; The Hague University of Applied Sciences, Niederlande; Türkisch-Deutsche Universität Istanbul, Türkei.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    4 PC-Seminarräume mit bis zum 30 Plätzen, über 20 Seminarräume mit bis zu 44 Plätzen, 6 Hörsäle mit bis zu 120 Plätzen und Audimax mit 280 bzw. 450 Plätzen; alle Räume ausgestattet mit neuester Multimediatechnik und Whiteboardtafeln; Microsoft Academy; psychotechnisches Labor; E-Learning-Plattform; Zugriff auf FH und Universitätsbibliothek im Hause; Beck-Online; studentische (Computer-) Arbeitsplätze in Rechnerräumen und Bibliothek; Planspiele; SAP R/3, CISCO-Netzwerklabor, ORACLE-Partnerschaft.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Kooperationen mit Unternehmen im Bereich angewandter Forschung und Entwicklung, insb. SAP; E-Commerce; Data Science, KI; Teilnahme der Studierenden an Exkursionen und Praxisprojekten; Vergabe von Hilfskraftverträgen für Forschungsprojekte; Durchführung von Forschungsprojekten, jährliche Tagung: Wirtschaftsinformatik Transferforum.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Praktikumsbüro am Fachbereich (Karriere und Praktikum), Teilnahme am Innovationslabor OWL: erfahrene Mentoren/-innen (Führungspersönlichkeiten aus der Region OWL) begleiten und beraten Gründerinnen und Gründer in einem 12-monatigen Mentoringprogramm, spezielle Angebote zur Existenzgründung.
  • Sonstige Besonderheiten
    Teilnahme an der jährlichen European Summer School für Studierende möglich; diverse Angebote zur Existenzgründung und außerfachlichen Lehrveranstaltungen. Studiengänge in Vollzeit, berufsbegleitend und praxisintegriert.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://www.fh-bielefeld.de/wug/forschung
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2020; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren