1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. BWL
  5. Provadis HS/Frankf. (priv.)
  6. Studiengang Betriebswirtschaftslehre
NEU
2019 / 20
CHE Hochschulranking
 
BWL, Fachbereich

Studiengang Betriebswirtschaftslehre


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt

Allgemeines

Studierende insgesamt 690
Anteil Lehre durch Praktiker 42,0 %

Duales Studium

Dual Studierende 510

Unterstützung am Studienanfang

Punktzahl Angebote vor Studienbeginn 5/8 Punkten
Punktzahl Angebote zum Studieneinstieg 8/14 Punkten
Punktzahl Angebote im ersten Studienjahr 2/11 Punkten
Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit B/StEx/D nicht ausgewiesen, da ausschließlich berufsbegleitendes / duales Studienangebot
Abschlüsse in angemessener Zeit Master nicht ausgewiesen, da ausschließlich berufsbegleitendes / duales Studienangebot

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor Außerhalb des Vergleichs, da berufsbegleitendes, duales oder Fernstudienprogramm.
Internationale Ausrichtung Master

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Kontakt zur Berufspraxis Bachelor 10/10 Punkten
Kontakt zur Berufspraxis Master
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis - Bachelor 100,0 %
Abschlussarbeiten im Austausch mit der Praxis - Master
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung 83,0 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende Ranggruppe nicht eindeutig zuweisbar
Unterstützung im Studium 2,5
Lehrangebot 2,3
Studienorganisation 1,6 *
Prüfungen 2,2
Angebote zur Berufsorientierung Zu wenige Antworten (<15)
Praxisbezug Zu wenige Antworten (<15)
Unterstützung für Auslandsstudium 4,2
Räume 1,4
Bibliotheksausstattung 4,6
IT-Infrastruktur 3,9
Allgemeine Studiensituation 2,1

Studierenden-Urteile für duale Studiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,1 *
Unterstützung im Studium 2,3
Lehrangebot 2,6
Studienorganisation 1,6
Prüfungen 2,4
Verzahnung von Theorie- und Praxisphasen 2,7
Räume 1,9
Bibliotheksausstattung 4,6
IT-Infrastruktur 3,3
Allgemeine Studiensituation 2,2

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach BWL
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Strukturiertes, aufeinander aufgebautes Cuirriulum; kleine Gruppen; engagierte und kompetente Dozent(inn)en; regelmäßige Qualitätskontrollen; intensives Betreuungsverhältnis; Auswahlprozedere vor Studienbeginn; englischsprachige Vorlesungen; Unterstützung bei Themesuche der wissenschaftlichen Berufspraxis sowie der Bachelor-Thesis; Praxisorientierung inhaltlich und auch durch externe Praktiker(innen), die als Dozent(inn)en tätig sind; Exkursionen und Gastvorträge.
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote vor Studienbeginn
    Obligatorischer Eignungstest vor Studienaufnahme, Informationsveranstaltungen für Schüler (Tag der offenen Tür, Lernlabore, Elternabende...), Schnupperstudium, Mitarbeit von Schülern an Projekten, Individuelles Coaching, Brückenkurse, Vorkurse, Vorsemester, Studienvorbereitung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote zum Studieneinstieg
    Einführungstage, -woche, Rallye zur Information/Orientierung, Projektorientierter Studieneinstieg, Hilfe bei der Vernetzung der Studierenden, Semestereinführung durch die Fakultät, Leitfaden/Plattform: wo finde ich welche Information, Angebote für studienrelevante Kompetenzen (Schreibwerkstatt, Selbstorganisation), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Hilfe bei der Studienverlaufsplanung
  • Unterstützung am Studienanfang: Angebote im ersten Studienjahr
    Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Begleitprogramme / Transferwochen für ausländische Studierende
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Teilnahme am Erasmus Programm mit Unterstützung der Hochschule möglich.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Freier WLAN-Zugang; Einführung in die IT und Anwendungssoftware; Ausstattung der Seminarräume überwiegend mit Smartboards, online Zugang zu Literatur, Unterrichtsmaterialien werden online zur Verfügung gestellt; Kopierer können kostenlos benutzt werden.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Wissenschaftliche Begleitung von Praxisprojekten und der abschließenden Bachelor-Thesis; Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten zu Beginn des Studiums als Bestandteil des Curriculums; Kopplung von Lehre und Praxis; bei Unternehmensprojekten intensive Zusammenarbeit zwischen Betreuern der Hochschule und Unternehmensbetreuer.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Digitalisierung - Industrie 4.0; Globalisierung; Auswirkungen dieser Entwicklungen auf Personalwesen und Controlling; Nachhaltigkeit und die Umsetzung in wesentlichen Funktionsbereichen der Unternehmungen; Altersabsicherung in der Zukunft.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Möglichkeit zur Lehrerfahrung, Teilnahme an Workshops und Weiterbildungsmaßnahmen. Einbezug in Forschungsaktivitäten. Freistellung zur Erarbeitung wissenschaftlicher Themen in Zusammenhang mit einer angestrebten Promotion.
  • Förderung von Promotionsverfahren
    In Kooperation mit der Goethe-Universität Frankfurt wird einzelnen wissenschaftlichen Mitarbeitern die Möglichkeit zur Promotion angeboten. Dies wird zur Zeit von einer Mitarbeiterin des ZINs in Anspruch genommen.
  • Website mit weiteren Informationen zur Forschung
    www.provadis-hochschule.de/angewandte-forschung/aktuelle-und-abgeschlossene-projekte/
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Pflichtmodul im 6. Semester: Entrepeneurship. Hierbei werden die Studierenden auf die Erfordernisse bei einer Unternehmensgründung hin geschult. Sie erhalten Anregungen und Unterstützung für die Umsetzung entsprechender Vorhaben.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Formal geregelt in der SPO; in auftretenden Fällen wird eine enge Abstimmung zwischen Studierendem und Fachbereich in der Regel unter Einbeziehung des Prüfungsamtes vollzogen. Die Unterstützung kann im einfachsten Fall die Verlängerung der Bearbeitungszeit von Prüfungen darstellen, aber auch das Angebot anderer Prüfungsformen oder auch anderer Prüfungstermine umfassen. In der Regel beinhaltet dies auch eine entsprechende Studienverlaufsplanung.
  • Sonstige Besonderheiten
    Hochschule der Industrie inklusive regelmäßiger Veranstaltungen zusammen mit Industriepartnern (Reihe Industrie 2030); alle Studiengänge werden von einer Fachkommission inhaltlich begleitet, hinsichtlich der Relevanz für den Arbeitsmarkt hinterfragt und kontinuierlich weiterentwickelt; intensive persönliche Betreuung in kleinen Lerngruppen, durch die die Studierenden in ihrer persönlichen Kompetenzentwicklung gefördert werden.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
Nicht gerankt
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2017; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung.
Eine ausführliche Beschreibung der Methodik findest du im CHE Ranking Methodenwiki.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren