1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften
  5. Uni Bochum
  6. Fakultät für Sozialwissenschaft
Ranking wählen
Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften, Fachbereich

Fakultät für Sozialwissenschaft an der Uni Bochum


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Lehre in Kernbereichen
Studierende insgesamt 2.480

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 13/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 52,3 %
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master 17,8 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master

Forschung

Forschungsgelder pro Wissenschaftler 30,7 T€
Forschungsreputation

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende 2,3
Unterstützung im Studium 2,3
Lehrangebot 2,0
Studienorganisation 2,0
Prüfungen 2,3
Wissenschaftsbezug 2,1
Unterstützung für Auslandsstudium 2,1
Räume 2,1
Bibliotheksausstattung 2,1
IT-Infrastruktur 2,6
Allgemeine Studiensituation 2,2

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende keine Angaben
Lehramtstudiengänge Abschlüsse: Zwei-Fach-Bachelor, Master of Education; Lehramtstypen: LA Sek II/Gym
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Die Studienangebote der Fakultät zeichnen sich durch Interdisziplinarität, die Verbindung von theoretischem Wissen und methodischem Können sowie Anwendungsorientierung mit Forschungsbezug aus. Studierende lernen vom ersten Semester an, dass die soziale Welt aus verschiedenen sozialwissenschaftlichen Perspektiven analysiert werden kann und muss. Lehrforschungsprojekte bieten die Möglichkeit, erworbenes Wissen und Kompetenzen anzuwenden. Weltoffenheit, Wertschätzung von kultureller Vielfalt sind selbstverständlich, zahlreiche Partnerhochschulen bieten die Möglichkeit eines Auslandssemesters.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Fachangebote im Rahmen der SchülerUni Bochum, eines Schülervorlesungsverzeichnisses und eines regelmäßigen Sommercampus. Möglichkeiten von Praktika und Facharbeitenbetreuung. Angebote für Studieninteressierte am Tag der offenen Tür, am Girls-Day und am Boys-Day. Kooperationsprojekte mit Schulen und Schüler*innen im Alfried-Krupp Schülerlabor. Online-Assesments RUB-Check etc.
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Spezifische Erstsemester-Tage und Erstsemester-Broschüren für Bachelor- und Master-Studium, eingehende Beratung und Hilfestellung bei der Studienorganisation. Im ersten Semester werden die Studierenden in Kleingruppen (max. 15) mit dem Studium und den Techniken des sozialwiss. Arbeitens vertraut gemacht. Alle einführenden Vorlesungen werden in Tutorien nachbesprochen und diskutiert.
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Die Ruhr-Universität beteiligt sich regelmäßig mit einem Team von Studienberater*innen an Messen wie "Einstieg Abi" oder "Master and More".
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Spezifische Erstsemester-Tage und Erstsemester-Broschüren für Bachelor- und Master-Studium, eingehende Beratung und Hilfestellung bei der Studienorganisation. Im ersten Semester werden die Studierenden in Kleingruppen (max. 15) mit dem Studium und den Techniken des sozialwiss. Arbeitens vertraut gemacht. Alle einführenden Vorlesungen werden in Tutorien nachbesprochen und diskutiert., Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Vorsemester, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Geregelte Variierung der Studiendauer gemäß individueller Bedürfnisse (z.B. Bachelor+, 6+ und 7-/8-Semesteroption), Interdisziplinärer Studieneinstieg (z.B. Orientierungssemester/-studium, MINT-Eingangsjahr mit späterer Spezialisierung auf ein Fach, studium generale, u.ä.), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Universität Helsinki, Finnland; Complutense University of Madrid, Spanien; Università di Bologna, Ravenna, Italien; Universität Basel, Schweiz; Tallinn University of Technology, Estland; Universität Nijmegen, Niederlande; Universität Luxemburg, Luxemburg; Universität Tours, Frankreich; Universität Istanbul, Türkei; Universität Krakau, Polen; Universität Prag, Tschechien
  • Besonderheiten in der Forschung
    Es gibt vier Forschungslinien: 1. Globalisierungstexturen: Brüche, Spannungen und Governance, 2. Öffentlicher Sektor und staatliches Handeln: Gründe, Wirkungen und Wandel, 3. Arbeit und Sozialstruktur: Dynamiken, Vielfalt und Zusammenhalt, 4. Kultur, Identität und Geschlecht: Verhandlungen und Neuordnungen. Aktuelle Themen sind Migration, Global Governance, Alternde Gesellschaft, Gender, Interkulturalität. Forschungseinrichtungen sind u.a. das Zentrum für interdisziplinäre Regionalforschung (ZEFIR), das Methodenzentrum, das Institut für Friedenssicherung (IFHV) und das Kilian-Köhler-Centrum.
  • Forschungsthemen in der Lehre
    Arenen der Interessenvermittlung, Digitale Rechtsmobilisierung, Lokales Integrationsmanagement in Deutschland und Europa, Strukturwandel und Energiewende, Organisierte Gewalt, Migrantenorganisationen und die Ko-Produktion sozialer Sicherung, Soziale Segragation und Bildungsbenachteiligung, Exzellenz und Chancengleichheit an Universitäten, Technikkulturen und Optimierungspraxen des Selbst, Hasskriminalität, Internationale Politische Ökonomie.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Im Rahmen der strukturierten Promotion werden Promovierende durch verschiedene Veranstaltungsformate in den wissenschaftlichen Diskurs der Fakultät eingebunden und können ihre inhaltliche und methodische Expertise vertiefen. Zusammen mit der Research School der Ruhr-Universität werden auch internationale Aktivitäten gefördert (Summer schools, Kollegs, Austausch, Konferenzen). Für die Postdoc-Phase setzt die Fakultät auf die Fortführung und Neueinrichtung von Juniorprofessuren, auch zur Abrundung ihres Profils.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Zur Förderung von Unternehmer- und Gründergeist im Studium hat die Ruhr-Universität eine "Worldfactory" eingerichtet. Hier werden unternehmerische Ideen zusammen mit Studierenden anderer Fachrichtungen in interdisziplinären Teams entwickelt und von Experten und Wissenschaftlern konstruktiv begleitet und beraten. Den Studierenden werden Räume, technische Ausstattung und spezifische Lehrformate zur Verfügung gestellt. Die Fakultät unterstützt die Aktivitäten der Worldfactory durch Einbindung von Seminaren zum Entrepreneurship in das Studium.
  • Sonstige Besonderheiten
    Mit dem Motto "menschlich - weltoffen - leistungsstark" setzt die Ruhr-Universität die Vielfalt ihrer Mitglieder ins Zentrum ihres Leitbildes. Der hohe Anteil von Studierenden aus nicht-akademischen Familien ist dabei eine Herausforderung, die von der Fakultät in ihrem Lehrangebot berücksichtigt wird (kleine Gruppen, strukturierte Betreuung). In der Organisation der Lehre an der Fakultät für Sozialwissenschaft wird besonderen Wert auf studentische Beteiligung gelegt. Regelmäßig wird gemeinsam ein "Tag der Lehre" veranstaltet, um aktuelle Herausforderungen auf Augenhöhe zu diskutieren.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    www.sowi.ruhr-uni-bochum.de/forschung/profil
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren