1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Romanistik
  5. Uni Bielefeld
  6. Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft
Ranking wählen
Romanistik, Fachbereich

Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft an der Uni Bielefeld


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Lehrende in Kernbereichen
Lehrende am Fachbereich 7
Studierende insgesamt 30
Anzahl Masterstudierende keine Angaben

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 7/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D nicht durchgängig 10 Absolventen/Jahr im Beobachtungszeitraum; Quelle: Fachbereichsbefragung
Abschlüsse in angemessener Zeit, Master keine Daten verfügbar

Internationale Ausrichtung

Internationale Ausrichtung Bachelor Indikator nicht ausgewiesen
Internationale Ausrichtung, Master Indikator nicht ausgewiesen
Genutzte Auslandsplätze 0,0 %

Forschung

Promotionen pro Professor

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Betreuung durch Lehrende Fallzahl kleiner 15
Unterstützung im Studium Fallzahl kleiner 15
Lehrangebot Fallzahl kleiner 15
Studienorganisation Fallzahl kleiner 15
Prüfungen Fallzahl kleiner 15
Wissenschaftsbezug Fallzahl kleiner 15
Angebote zur Berufsorientierung Fallzahl kleiner 15
Unterstützung für Auslandsstudium Fallzahl kleiner 15
Räume Fallzahl kleiner 15
Bibliotheksausstattung Fallzahl kleiner 15
IT-Infrastruktur Fallzahl kleiner 15
Allgemeine Studiensituation Fallzahl kleiner 15

Studiengänge mit Detailinfos

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 130
Lehramtstudiengänge Französisch - KF / NF: Gesamtschule / Gymnasium (B.Ed. / M.Ed.); Spanisch - KF / NF: Gesamtschule / Gymnasium (B.Ed. / M.Ed.)
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich Französisch (B, Nebenfach); Spanisch (B, Nebenfach)
schon gewusst?
Über das Fach Romanistik
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Die Bielefelder Romanistik ist durch die enge Vernetzung der Disziplinen Literaturwissenschaft, Linguistik und Geschichtswissenschaften gekennzeichnet. Ein wichtiger Schwerpunkt der fachlichen und methodischen Ausbildung liegt zudem im Bereich der Kultur-/Medienwissenschaften, die eine eigenständige, den "klassischen" Disziplinen Literatur- und Sprachwissenschaft gleichgestellte Säule bilden. Die Breite des Lehrangebots und die Polyvalenz der Lehrveranstaltungen ermöglicht eine große Flexibilität und Interdisziplinarität bei der individuellen Studienplanung.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Info-Wochen für Schüler; Schnupperveranstaltungen; (M)ein Tag an der Uni; Info-Broschüre; Homepage der Lehreinheit Romanistik: http://www.uni-bielefeld.de/lili/studium/faecher/romania/
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Einführungsveranstaltungen zu Semesterbeginn; studentische und akademische Studienberatung; Homepage der Lehreinheit Romanistik: http://www.uni-bielefeld.de/lili/studium/faecher/romania/
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Im Kernfach sieht das Studium einen Auslandsaufenthalt von mindestens drei Monaten vor; es existieren langjährige Kooperationen mit Universitäten im französisch- und spanischsprachigen Ausland (Lyon, Marseille, Le Mans, Neuchâtel, Madrid, Alicante, Malaga, Santiago); einen Schwerpunkt bilden strukturierte Kooperationsprogramme und Kooperationsvorhaben mit verschiedenen Universitäten in Lateinamerika (Guadalajara, La Plata, Buenos Aires, Ciudad de México).
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Universidad de Guadalajara; Universidad Nacional de La Plata; Universidad de Málaga; Universidad de Sevilla; Université Lumière Lyon II; Université de Lille III; Université de Neuchâtel
  • Besonderheiten in der Forschung
    Der Fachbereich ist an mehreren interdisziplinären Drittmittelprojekten beteiligt und kooperiert mit der Geschichtswissenschaft, der Soziologie, der Anglistik sowie den Interamerikanischen Studien. Laufend: SFB 1288 "Praktiken des Vergleichens"; Projekt "Die Amerikas als Verflechtungsraum" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), CALAS (Center for Advanced Latin American Studies), BMBF-Projekt "Computational Historical Semantics", Netzwerk "Sprachspiel und Sprachkontakt" der DFG.
  • Weitere Informationen zur Forschung
    http://www.uni-bielefeld.de/cias/entangled_americas/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren