1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Angewandte Naturwissenschaften
  5. HS Zittau/Görlitz, Zittau
  6. Fakultät Natur- und Umweltwissenschaften
Ranking wählen
Angewandte Naturwissenschaften, Fachbereich

Fakultät Natur- und Umweltwissenschaften an der HS Zittau/Görlitz, Zittau


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Anteil Lehre durch Praktiker 4,4 %

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 9/14 Punkten

Internationale Ausrichtung

Genutzte Auslandsplätze 2,0 %

Arbeitsmarkt- und Berufsbezug

Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Bachelor 21,8 %
Abschlussarbeiten in Kooperation mit der Praxis, Master 33,3 %
Anteil Professoren mit nicht länger als 10 Jahre zurückliegender außerhochschulischer Berufserfahrung keine Angaben

Forschung

Kooperative Promotionen (in drei Jahren) 4

Biotechnologie

Chemieingenieurwesen / Angewandte Chemie

Interdisziplinäres Studienangebot

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich Integriertes Management (M.Sc.); Integrierte Managementsysteme (M.Sc.)
schon gewusst?
Über das Fach Angewandte Naturwissenschaften
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Die Bachelorstudiengänge sind im Life-Sciences Verbund organisiert; d.h. die naturwissenschaftlichen Kernfächer in allen drei Bachelorstudiengängen werden gemeinsam gelehrt. Der Verbund ermöglicht weiterhin die verlustfreie Anerkennung von Modulen bei einem Studiengangswechsel innerhalb des Verbunds während der ersten beiden Semester. Neben den Hochschullehrern verfügt die Fakultät über eine hohe Anzahl von Mitarbeitern für Labor und Lehre, die sehr hohe Anteile laborpraktischer Ausbildung ermöglichen und unterstützen. Erkenntnisse aus der Forschung (s.u.) fließen regelmäßig in die Lehre ein.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Studieren Probieren; Schüler-Hochschule am Samstag; Schülerpraktika und Projekttage; wissenschaftliche Betreuung besonderer Lernleistungen (BELL); Chemieolympiade für Klassenstufe 9; Spezialistenlager Chemie (Sekundarstufe II); Studierende beraten Schüler
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Come-In Wochen (inkl. fachspezifischer Vorkurse und Freizeitangeboten); Fachtutorien; Studierende beraten Studierende; Kennlernveranstaltungen (von Studierenden höheren Semesters organisiert)
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Jobbörse "WANTED!"; Spätschicht – Tag der offenen Unternehmen
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Durch die Lage im Dreiländereck gibt es vielfältige Kooperation mit Einrichtungen und gemeinsame Veranstaltungen aus der Tschechischen Republik und der Republik Polen. Weiterhin bestehen vertiefte Kooperationen mit russischen und kasachischen Universitäten. Die HSZG ist, vertreten durch den Fachbereich, Mitglied im Baltic University Program, welches den Studenten weitere internationale Kontakte, aber auch die Teilnahme an SummerSchools (z.B. zweiwöchige Segeltour) ermöglicht.
  • Häufigste Austauschhochschulen für einen Auslandsaufenthalt
    Yrkeshögskolan Novia, Vaasa, Finnland; Università degli Studi fi Padova, Padua, Italien; Deutsch-Kasachische Universität, Almaty, Kasachstan; Klaipedos universitetas, Klaipeda, Litauen; Politechnika Lodzka, Lodz, Polen; Uniwersytet Opolski, Oppeln, Polen; ITMO University, St. Petersburg, Russische Föderation; Kostroma State University, Kostroma, Russische Föderation; Universidad de Navarra, Pamplona, Spanien; Univerzita Karlova v Praze, Prag, Tschechische Republik
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Die Fakultät verfügt über eine exzellente Laborausstattung (z.B. 400 Mhz-NMR Spektrometer, moderne Bioreaktionssysteme und Fermenter u.v.m) inkl. mehrere Speziallaboratorien (S1-Labore für biolog. Sicherheit, halbtechnische Anlagen der Sortier- und Recyclingtechnik). Über die Hochschulbibliothek ist den Studierenden und Mitarbeitern eine Vielzahl von elektronischen Medien zugänglich, bspw. fast alle relevanten Fachzeitschriften, ebenso auch viele Lehrbücher als eBooks (z.B. Springer). Datenbanken wie Scopus, SciFinder aber auch DIN-Volltexte u.v.m. sind zugänglich.
  • Besonderheiten in der Forschung & Entwicklung
    Die Fakultät ist aktiv in einigen namhaften Großprojekten vertreten und mit vielen Partnern vernetzt. Beispielhaft sei genannt: Koordination und Forschung im LaNDER3-Vorhaben (gefördert durch BMBF-Initiative FH-IMPULS), welches Naturfaserverbundwerkstoffe von der Fasergewinnung bis zum Recycling erforscht (einziges ostdeutsches Vorhaben, welches in der Förderung berücksichtigt wurde), weiterhin "Nachhaltigkeit an Hochschulen: Entwickeln - Vernetzen - Berichten (Hoch-N)". Durch die Vielzahl von Projekten können Studierende als Hilfskräfte bei der Bearbeitung von Forschungsprojekten mitwirken; 756 T € Drittmittel / Jahr
  • Sonstige Besonderheiten
    Die Fakultät bietet weiterhin Masterangebote im Bereich "Integriertes Management" an, welche sich mit den Anforderungen von Qualitäts-, Umwelt-, Energie- und Arbeitsschutzmanagementsystemen beschäftigt und sich damit auseinander setzt, wie Firmen ihre Prozesse in diesen Bereichen durch integrierte Managementsysteme optimieren können. Das Angebot steht allen Absolventen offen und hat eine extrem hohe Anwendungsorientierung, nahezu jede Abschlussarbeit entsteht in Zusammenarbeit mit Unternehmen. http://f-n.hszg.de/studienangebot/master-integriertes-management-integrierte-managementsysteme.html
  • Weitere Informationen zur Forschung
    https://fis.hszg.de/index.html
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.hszg.de/
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
(BT)= Biotechnologie (CI)= Chemieingenieurwesen / Angewandte Chemie (IntDisz)= Interdisziplinäres Studienangebot (IntDisz)= wegen starker Interdisziplinarität nicht zugeordnet
Datenstand 2019; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren