1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Chemie
  5. Uni Göttingen
  6. Fakultät für Chemie
Ranking wählen
Chemie, Fachbereich

Fakultät für Chemie an der Uni Göttingen


Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
Bemerkung
Dieser Fachbereich ist auch im internationalen Ranking U-Multirank enthalten.

Allgemeines

Studierende insgesamt 890

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 11/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D 85,0 %

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Unterstützung im Studium 2,4
Vermittlung fachwissenschaftlicher Kompetenzen 9/10 Punkten
Vermittlung methodischer Kompetenzen 9/10 Punkten
Vermittlung fachübergreifender Kompetenzen 6/10 Punkten
Studienorganisation 1,9
Laborpraktika 2,0
Allgemeine Studiensituation 2,1
Fragebogenrücklauf In die Urteile sind die Antworten von 24 Studierenden eingeflossen, dies sind 21,2 % der Befragten.

Studiengänge mit Detailinfos

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich 2-Fächer-Bachelor-Studiengang Chemie (Profil Lehramt an Gymnasien), Chemie im Master of Education, Promotionsstudiengang Chemie, Promotionsstudiengang Catalysis for Sustainable Synthesis
schon gewusst?
Über das Fach Chemie
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Die Lehre setzt auf breite Basisausbildung in den chemischen Teildisziplinen & einen frühen Forschungsbezug. Die Forschungsschwerpunkte der Fakultät sind im Wahlpflichtbereich des Bachelor-Studiums abgebildet. Enge Vernetzung mit Nachbarfakultäten & außeruniversitären Einrichtungen ermöglicht individuelle Studiengestaltung, flankierende Beratungs- und Serviceangebote inkl. Selbstlern-/Refelxionstools. Für Lehramt-Studierende werden spezifische Lehrveranstaltungen angeboten. Moderne Praktikumsausstattung und Zugang zu Forschungsgeräten. Nachweis Führungskompetenzen möglich.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    virtuelle Studienorientierung, (digitales) Schnupperpraktikum, Schnupperstudium, Frühstudium, Infotage, individuelle Beratung, Flyer, Internetpräsenz, Betriebspraktika für Schüler*innen,
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Propädeutikum, Chemiekompass, Chemtools, Computer-Café
  • Orientierungsangebote von Unternehmen
    Messe "PraxisBörse", Vortragsreihe "Berufsbilder in der Chemie",
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Propädeutikum, Chemiekompass, Chemtools, Computer-Café, Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator / Ansprechperson für den Studiengang, Einführungsveranstaltungen und Beratungsangebote der Fachschaft.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Erasmus-Programm mit 24 Partneruniversitäten. Weltweite Forschungskooperationen, von denen Studierende z.B. bei Abschlussarbeiten im Ausland, Labrotations etc. profitieren. Diverse internationale Forschungsverbünde/Cluster. Internationale Atmosphäre durch Vielfalt der Nationalitäten der Fakultätsmitglieder. Kursangebote in Interkultureller Kompetenz. Zugang zu internationalen Großforschungseinrichtungen, z.B. Spring-8 (Kyoto), ILL (Grenoble), SNS (Oak Ridge, USA). Teilnahmemöglichkeit an internationalen Konferenzen für fortgeschrittene Studierende und Promovierende.
  • Besonderheiten in der Ausstattung
    Studierende erhalten frühzeitig Zugang zu den modernen Großgeräten der Fakultät, flankiert durch Lehrveranstaltungen zu Methoden der Chemie. Die Fakultät hat Service-Einheiten für Massenspektrometrie und NMR-Spektroskopie, wobei ein NMR-Gerät explizit für die Lehre im Praktikum zur Verfügung steht. Weitere Großgeräte sind u.a. diverse Röntgendiffraktometer, ESR-Spektrometer, Laser-Systeme, AFMs, Mößbauer-Spektrometer etc., auch Eigenbauten, welche Studierende im Rahmen der Abschlussarbeiten mit nutzen können. Zellkulturlabor, Datenbanken, Campuslizenzen für diverse Software. CIP-Pool.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Konzept der Fakultät für wissenschaftliche Karrieren als Rahmen zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses in verbindlich definierten Karrierephasen mit enger Begleitung und Beratung, verlässlicher Finanzierung, Förderung promovierender Eltern etc. Besondere Förderung weiblich geführter Nachwuchsgruppen. Umfassende Begleitung Promovierender in der Graduiertenschule GAUSS.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Gründungsbeauftragter der Fakultät berät Gründungsinteressierte, Beteiligung der Fakultät am SüdniedersachsenInnovationsCampus, Patentierungs- und Ausgründungsberatung über die MBM Science Bridge. Zertifikat der Universität zum Themenkomplex "Entrepreneuership" und im Schlüsselkompetenzbereich der Chemie-Studiengänge wähl- und anrechenbar.
  • Sonstige Besonderheiten
    Verpflichtende Tutor*innenschule für Übungs-/Seminargruppenbetreuung sowie für Praktika mit freiwilligen Aufbau-Modulen. IT-Infrastruktur mit einem studentischen Computer-Pool sowie Zugang zu Campuslizenzen (Microsoft, Origin, ChemDraw) und SciFinder auch für Studierende, begleitende Lehrveranstaltungen und Beratung im Computer-Café. Das "Virtuelle Labor" und Videotutorials vermitteln grundlegende Arbeitstechniken der Chemie in Kurzfilmen. Die Vernetzung des "Göttingen Campus" mit Max-Planck-Instituten etc. bietet für Studierende hohen Zusatznutzen. Fachklassenraum für die Lehramtsausbildung.
  • GDCh-Ortsgruppe und JungChemikerForum
    GDCh-Ortsgruppe; JungChemikerForum
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Urteil von Professorinnen und Professoren
Datenstand 2021; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren