1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Chemie
  5. TU Braunschweig
  6. Fakultät Lebenswissenschaften
Ranking wählen
Chemie, Fachbereich

Fakultät Lebenswissenschaften an der TU Braunschweig


Studiendekanat Chemie

  • Universitätsplatz 2
  • 38106 Braunschweig
  • Telefon: +49 531 391-5701
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 490
Anzahl Masterstudierende 117

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 11/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D Median 6,8; Quelle: Gesellschaft Deutscher Chemiker

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Unterstützung im Studium 2,5
Vermittlung fachwissenschaftlicher Kompetenzen 9/10 Punkten
Vermittlung methodischer Kompetenzen 7/10 Punkten
Vermittlung fachübergreifender Kompetenzen 5/10 Punkten
Studienorganisation 2,0
Laborpraktika 2,4
Allgemeine Studiensituation 2,4
Fragebogenrücklauf In die Urteile sind die Antworten von 17 Studenten eingeflossen, dies sind 13,1 % der Befragten.

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 170
Lehramtstudiengänge Lehramt Chemie und ihre Vermittlung: (B.Sc.)
Lehrerbildungszentrum der Hochschule
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Chemie
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Die Chemie an der TU Braunschweig bietet ein zeitgemäßes Studium in allen relevanten Bereichen der Chemie an. Dabei wird sowohl großer Wert auf eine hervorragende experimentelle Ausbildung in den Praktika als auch auf die Vermittlung fundierter theoretischer Kenntnisse gelegt. Die durchweg engagierten Lehrenden haben in den letzten Jahren das Curriculum konsequent weiterentwickelt und innovative Lehrprojekte wie z.B. den konsequenten Ausbau des forschenden Lernens in den Praktika oder den Einsatz von 3D-Druck und Virtual Reality in der Lehre, fest installiert.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Studiengangsflyer, Informationsmaterial; Hochschulinformationstag und weitere Veranstaltungen zur Studienorientierung; Schnupperstudium Chemie (eine Woche); Agnes-Pockels-SchülerInnen-Labor und Schülerlabor Chemie; "Teach Chemistry Forward" (Chemiestudierende unterrichten in Schulen)
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Informationsmaterial (Print und Online); Einführungswoche der Fachgruppe Chemie; Begrüßungsveranstaltung mit Studiendekan und Studiengangskoordinatorin; Beratung durch Praktikumsverantwortliche
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachbezogenes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Frühwarnsysteme mit Beratung, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies, Studieneingangskoordinator.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Studierende werden bei der Vorbereitung von Auslandsaufenthalten, zum Beispiel im Rahmen des Erasmus-Programms in Frankreich, Großbritannien oder Schweden, bestmöglich unterstützt und ermöglicht eine flexible Anerkennung von im Ausland erbrachten Studienleistungen. Durch ein Austauschprogramm mit der University of Utah können traditionell jährlich fünf Studierende, meist stipendienfinanziert, nach einem Auswahlverfahren in den USA studieren.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Die Chemie an der TU Braunschweig bietet dem wissenschaftlichen Nachwuchs hervorragende Bedingungen für eine Promotion. Die Chemie ist in zahlreiche interdisziplinäre Forschungsprojekte eingebunden. Alle Promovierenden sind Teil der Graduiertenakademie GradTUBS, welche fachübergreifend Unterstützung auf dem Weg zum Doktortitel anbietet. Der zentrale Baustein von GradTUBS ist ein umfassendes Kursangebot für den Aufbau von karriererelevanten Schlüsselqualifikationen. Nachwuchswissenschaftler in der Postdoc-Phase werden durch das Early Career Concept der TU Braunschweig gezielt gefördert.
  • Unterstützung von Unternehmensgründungen
    Die TU Braunschweig unterstützt Studierende bei Unternehmensgründungen. Interdisziplinäre Lehrveranstaltungen, die auf eine Unternehmensgründung vorbereiten, können von Studierenden in der Chemie im Professionalisierungsbereich belegt werden.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Die Chemie an der TU Braunschweig berücksichtigt die Belange von dauerhaft gesundheitlich beeinträchtigten Studierenden. Möglichkeiten des Nachteilsausgleichs sind in den Prüfungsordnungen verbindlich geregelt, wie zum Beispiel die Verlängerung der Bearbeitungszeit bei Klausuren, Splitten von Prüfungen in Teilleistungen, Äquivalenzleistungen für bestimmte Praktikumsleistungen, sowie die Zulassung von notwendigen Hilfsmitteln, adaptierten Prüfungsunterlagen oder Assistenzleistungen.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    An der TU Braunschweig sind Gender, Diversity und Gleichstellung Querschnittsthemen. Sie werden zum einen in die Inhalte der Lehre integriert. Zum anderen wird in der Lehre die Gleichstellung berücksichtigt und beim Lehrangebot wird auf Studierende in ihrer Unterschiedlichkeit eingegangen. Die Chemie an der TU Braunschweig schafft ein Lern- und Arbeitsumfeld, das frei von Vorurteilen ist und alle Studierenden und Lehrenden in ihrer Unterschiedlichkeit wertschätzt.
  • Weitere Informationen zur Studieneingangsphase
    https://www.tu-braunschweig.de/flw/studieninteressierte/wasstudieren/chem
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren