1. Was soll ich studieren?
  2. CHE Hochschulranking
  3. Fächer
  4. Chemie
  5. Uni Bremen
  6. Fachbereich 02: Biologie / Chemie
Ranking wählen
Chemie, Fachbereich

Fachbereich 02: Biologie / Chemie an der Uni Bremen


  • Leobener Straße, Gebäude NW2
  • 28359 Bremen
  • Telefon: +49 421 218-62800
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert

Allgemeines

Studierende insgesamt 270
Anzahl Masterstudierende 95

Unterstützung am Studienanfang

Gesamtergebnis Unterstützung am Studienanfang 10/14 Punkten

Studienergebnis

Abschlüsse in angemessener Zeit, B/StEx/D Median 6,0; Quelle: Gesellschaft Deutscher Chemiker

Studierenden-Urteile für grundständige Präsenzstudiengänge

Unterstützung im Studium Zu wenige Antworten (<15)
Vermittlung fachwissenschaftlicher Kompetenzen
Vermittlung methodischer Kompetenzen
Vermittlung fachübergreifender Kompetenzen
Studienorganisation Zu wenige Antworten (<15)
Laborpraktika Zu wenige Antworten (<15)
Allgemeine Studiensituation Zu wenige Antworten (<15)
Fragebogenrücklauf weniger als 15 Antworten

Lehramt-Studium

Anzahl Lehramtstudierende 140
Lehramtstudiengänge Lehramt Chemie: Gymnasium/Oberschule (B.A.); Gymnasium (M.Ed.)
Lehrerbildungszentrum der Hochschule Link
Informationen im Monitor Lehrerbildung Link

Studiengänge ohne Detailinfos

Weitere Studiengänge am Fachbereich keine
schon gewusst?
Über das Fach Chemie
Zum Fachporträt

Weitere Angaben des Fachbereichs

  • Besonderheiten in der Lehre
    Bachelor: Profilbildung im 3. Studienjahr; Entwicklung und Anwendung innovativer Lehrkonzepte wie Forschendes Lernen, enge Verzahnung von fachspzifischen und nicht-fachspzifischen Inhalten, frühzeitige Integration in Arbeitsgruppen. Lehrende aus lokalen Forschungsinstitutionen sind in die Lehrprogramme eingebunden. Studierenden können Fachmodule an angegliederten oder auswärtigen Forschungsinstitutionen studieren. In der Postgraduiertenausbildung ist der Fachbereich an mehreren Graduiertenschulen bzw. Graduiertenkollegs beteiligt.
  • Orientierungsangebote für Studieninteressierte
    Alle Angebote für Studieninteressierte unter www.uni-bremen.de/studieninteressierte, besonders ISI Informationstag für studieninteressierte www.uni-bremen.de/isi Einblicke: Probevorlesungen und praktische Übungen vermitteln typische Studieninhalte www.uni-bremen.de/einblicke ; Selbstorganisiertes Schnupperstudium; Studienlots*innen; Datenbank Studium www.dbs.uni-bremen.de
  • Orientierungsangebote für Studienanfänger
    Mentorenprogramm; Veranstaltung Faszination Biowissenschaften bzw. Faszination Chemie: Alle Arbeitsgruppen stellen ihre Forschung vor Lerntandem: Bildung von Lerngruppen aus deutschen und ausländischen Studierenden
  • Maßnahmen zur Unterstützung in der Studieneingangsphase am Fachbereich insgesamt
    Vorkurse / Brückenkurse vor Studienbeginn, Studienbegleitende Kurse zur Angleichung fachlicher Kompetenzen, Kurse zum Erwerb studienrelevanter Kompetenzen/Schlüsselkompetenzen (z.B. Schreibwerkstatt, Selbstorganisation, wissenschaftliches Arbeiten), Peer-Learning-Angebote (kooperative Lernangebote und Seminare; vom Fachbereich finanziert und von Studierenden durchgeführt), Virtuelles offenes Lernzentrum (z.B. Lernplattformen, Moodle), Begleitete Selbstreflexion des Kompetenzerwerbs/Lernfortschritts (Portfolio, Logbuch), Semesterbegleitende Rückmeldung des Lernerfolgs (z.B. Zwischentests mit individuellen Korrekturen/Besprechungen), Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Fachübergreifendes Online-Self-Assessment zur Studienorientierung, Beratungsgespräche, Beratungsangebote, die im Stundenplan vorgegeben sind, Beratung zur individuellen Studienverlaufsplanung, Begleitendes individuelles Coaching, Erstsemester-Tutorien, Professorale Mentoren (auch Doktoranden, Postdocs), Studentische Mentoren, Tandems, Buddies.
  • Besonderheiten in der Internationalen Ausrichtung
    Über eine Kooperation mit der École européenne de chimie, polymères et matériaux de Strasbourg (ECPM) besteht die Möglichkeit einen Doppelabschluß Master of Science (Universität Bremen)- Diplôme d'ingénieur - Grade de Master (Université de Strasbourg) zu erlangen. Dazu müssen im Laufe des fünfjährigen Studiums (B.Sc. + M.Sc.) zwei Jahre an der ECPM studiert werden.
  • Besonderheiten in der Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses
    Der FB2 ist in der Postgraduiertenausbildung an mehreren Graduiertenschulen bzw. Graduiertenkollegs beteiligt: GLOMAR (Exzellenz-Initiative)interdisziplinär, POLMAR (Helmholtz, AWI) interdisziplinär, SUTAS (Leibniz, ZMT) interdisziplinär, MarMic (Max-planck, MPI). Die Graduiertenschule RACOUN ist im Aufbau.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung dauerhaft gesundheitlich Beeinträchtigter
    Wir arbeiten sehr eng mit der Kontakt- und Informationsstelle für Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung zusammen, um gesundheitlich beeinträchtigte Studierende zu fördern. Wir unterstützen die Studierenden sehr dabei, ihr Recht auf Nachteilsausgleich für Studienleistungen und Prüfungen umzusetzen. Ein Nachteilsausgleich kann beispielsweise in Form von Schreibzeitverlängerung oder Ersatz einer Prüfungsform durch eine andere Prüfungsform erfolgen. Das Studienbüro berät gesundheitlich beeinträchtigte Studierende dementsprechend.
  • Besonderheiten hinsichtlich der Förderung von Diversity
    „Diversity“ oder „Heterogenität“ spielt im Fachbereich eine zentrale Rolle um daraus resultierende Potentiale zu nutzen, aber auch um individuelle Nachteile auszugleichen. Im Rahmen der Lehrveranstaltungsplanung werden die Belange Lehrender mit Familie (Betreuungszeiten Kinder, Ferienzeiten) berücksichtigt.
Spitzengruppe
Mittelgruppe
Schlussgruppe
nicht gruppiert
(S)=Studierenden-Urteil   (F)=Fakten   (P)=Professoren-Urteil
Datenstand 2018; Daten erhoben vom CHE Centrum für Hochschulentwicklung. Auf dessen Seiten findet sich auch eine ausführliche Beschreibung der CHE Ranking-Methodik.
Anzeige
Verlagsangebot
Studienorientierung
Zeit Studienführer

Mehr Infos zum Ranking und rund um das Thema Studienwahl gibt es hier zum Nachlesen. Mehr erfahren